zum Inhalt

Deutsch als Zweitsprache im Kontext von Mehrsprachigkeit an der Sekundarstufe

Der Hochschullehrgang dient der wissenschaftlich fundierten und praxisorientierten Einführung in den Unterricht des Deutschen als Unterrichts- und Bildungssprache in sprachlich heterogenen Klassen sowie in Deutschförderklassen und Deutschförderkursen in der NMS, AHS, BHS und BMHS. In den Modulen werden folgende Schwerpunkte gesetzt.

  • Konzepte des Spracherwerbs und des Sprachenunterrichts
  • Strategien und Werkzeuge, um Mehrsprachigkeit im Unterricht konstruktiv zu integrieren und den Erwerb von Deutsch als Zweitsprache zu fördern
  • Alphabetisierung in der Sekundarstufe
  • Linguistische Grundlagen, Diagnose und Testungen (MIKA-D)
  • Supervision mit Bezug zu den beruflichen Anforderungen im Kontext von Mehrsprachigkeit
  • Diversity Management
  • Sprachbewusster/sprachsensibler Unterricht in allen Fächern

Weitere Informationen: Institut für Diversität und Internationales der Pädagogischen Hochschule Steiermark, Frau Prof.in Mag.a Ursula Rettinger, ursula.rettinger@phst.at

Anmeldung

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgte von 1. Mai bis 29. Mai 2020 über PH-Online.

Zielgruppe

Zielgruppe

Im Dienst stehende Lehrpersonen aller Sprachenfächer (Deutsch, Latein, Englisch und andere) in der NMS, AHS, BHS und BMHS)

Abschluss / Studiendauer

Abschluss / Studiendauer

Abschluss
Hochschullehrgangszeugnis

Studiendauer
2 Semester
12 EC

Hochschullehrgangsleitung / Kontakt

Hochschullehrgangsleitung / Kontakt

Daniela Samide

Daniela Samide

Sekretariat, Institut für Diversität und Internationales

Ursula Rettinger

Mag.a Ursula Rettinger

Lehrgangsleiterin, Institut für Diversität und Internationales

Curriculum

<- Zurück zu: Hochschullehrgänge

Foto: M. Größler / PHSt