Erweiterungsstudien Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung


Im Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung werden zwei Arten von Erweiterungstudien  angeboten:

Drittfach

Das "Drittfach" ist die Erweiterung eines Bachelor- und Masterstudiums mit zwei Fächern für das Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung um ein oder mehrere Fächer bzw. Spezialisierungen. Voraussetzung dafür ist die Zulassung zu einem oder der bereits erfolgte Abschluss eines mindestens 8-semestrigen Lehramtsstudiums Sekundarstufe Allgemeinbildung. 

  • 95 EC
  • Lehrveranstaltungen laut Curriculum Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung
  • keine Bachelorarbeit
  • Ausstellung eines Zeugnisses
  • kein akademischer Grad

Nachqualifizierung

Die "Nachqualifizierung" ist die Erweiterung für Absolventinnen und Absolventen eines 6-semestrigen Bachelorstudiums an Pädagogischen Hochschulen (z.B. NMS), das der Zulassung zum Masterstudium des Lehramts Sekundarstufe Allgemeinbildung dient.

  • 84–90 EC (pro Fach bzw. Spezialisierung: 42–45 EC)
  • ausgewiesene Lehrveranstaltungen im Curriculum Lehramt Sekundarstufe AB
  • es sind dieselben Fächer wie im 6-semestrigen Bachelorstudium zu wählen
  • Ausstellung eines Zeugnisses
  • kein akademischer Grad

Notwendige Zulassungsprüfungen

Notwendige Zulassungsprüfungen

Für Erweiterungsstudien in folgenden Fächern sind Zulassungsprüfungen notwendig:

  • Bewegung und Sport
  • Musikerziehung
  • Technische und Textile Gestaltung
  • Biologie (Reihungsverfahren)
  • Ernährung, Gesundheit und Konsum (Reihungsverfahren)

Die näheren Bestimmungen und Termine zu den speziellen Zulassungsprüfungen finden Sie unter folgendem Link

Kontakt

Kontakt

Josef Ranz

Josef Ranz

HS-Prof. Mag. DI Josef Ranz

Institut für Sekundarstufe Allgemeinbildung

Foto: M. Größler / PHSt