zum Inhalt zum Menü

Anrechnungen von Prüfungsleistungen für ein Studium an der PH Steiermark

Was kann angerechnet werden?

Für ein Studium an der PH Steiermark können gem. § 56 Hochschulgesetz 2005 Studien bzw. Lehrveranstaltungen angerechnet werden, die an einer Pädagogischen Hochschule oder einer "sonstigen anerkannten postsekundären Bildungseinrichtung" absolviert wurden. Dafür müssen also positive Prüfungsergebnisse sprich Zeugnisse vorliegen. Ausnahmeregelungen sind  nicht möglich.

Was sind postsekundäre Einrichtungen?

In § 2 Abs. 2 Hochschulgesetz 2005 wird hinsichtlich des Begriffes "anerkannte postsekundäre Bildungseinrichtung" auf § 51 Abs. 2 Ziffer 1 des Universitätsgesetzes 2002 hingewiesen. Danach sind anerkannte postsekundäre Bildungseinrichtungen solche, die Studien im Ausmaß von mindestens sechs Semestern durchführen und deren Zulassung die allgemeine Universitätsreife voraussetzt.

Wann wird angerechnet?

Gem. § 56 (1) Hochschulgesetz 2005 sind an anderen Pädagogischen Hochschulen oder sonstigen anerkannten Bildungseinrichtungen erfolgreich absolvierte Studien auf Antrag zu behandeln.

Wie wird angerechnet?

Gem. § 56 (1) Hochschulgesetz 2005 wird für die gesamte vorgesehene Ausbildungsdauer von Studien angerechnet. Die Anrechnung erfolgt für Prüfungen von absolvierten Studien, die mit dem Studium an der Pädagogischen Hochschule gleichwertig sind.

Welche Kriterien gelten für die Gleichwertigkeit?

Gleichwertigkeit liegt vor, wenn eine annähernde Übereinstimmung zwischen den zur Anerkennung beantragten Vorleistungen und den erforderlichen Leistungen des aktuellen Studiums besteht. Kriterien für die Beurteilung der Gleichwertigkeit von Studien/Lehrveranstaltungen/Prüfungen sind:

  • Inhalt und Umfang der Studienanforderungen
  • Art und Umfang des Leistungsnachweises
  • Anzahl der erworbenen Credits

Anrechnungen/Anerkennungen für das Bachelorstudium Elementarpädagogik

Anrechnungen/Anerkennungen für das Bachelorstudium Elementarpädagogik

Der Prozess für die Anerkennung von Prüfungsleistungen für Studierende des Bachelorstudiums Lehramt Primarstufe beinhaltet folgende Schritte:

  1. Technische Durchführung der Anerkennung über PH-Online
  2. Einreichung des unterschriebenen Antrages auf Anerkennung und Beilage sämtlicher relevanter Prüfungszeugnisse und/oder Studienerfolgsnachweise und LV-Profile unter anerkennungen@phst.at
  3. Abholung des Bescheides nach Aufforderung durch die Studienabteilung

Bevor Sie die Eingabe in PH-Online durchführen wird empfohlen, sich mit der Institutsleiterin

Andrea Holzinger

Prof.in Dr.in Andrea Holzinger  bezüglich der Inhalte in Verbindung zu setzen.

Anrechnungen/Anerkennungen für das Lehramtsstudium Primarstufe

Anrechnungen/Anerkennungen für das Lehramtsstudium Primarstufe

Der Prozess für die Anerkennung von Prüfungsleistungen für Studierende des Bachelorstudiums Lehramt Primarstufe beinhaltet folgende Schritte:

  1. Technische Durchführung der Anerkennung über PH-Online
  2. Einreichung des unterzeichneten Antrages auf Anerkennung und Beilage sämtlicher relevanter Prüfungszeugnisse und/oder Studienerfolgsnachweise und LV-Profile unter anerkennungen@phst.at
  3. Abholung des Bescheides nach Aufforderung durch die Studienabteilung

Bevor Sie die Eingabe in PH-Online durchführen wird empfohlen, sich mit der Studienprogrammleiterin

Sabine Reissner

Prof.in Mag.a Sabine Reissner bezüglich der Inhalte in Verbindung zu setzen.

Anrechnungen/Anerkennungen für das Lehramtsstudium Sekundarstufe Allgemeinbildung

Anrechnungen/Anerkennungen für das Lehramtsstudium Sekundarstufe Allgemeinbildung

Information zur Anerkennung von Prüfungsleistungen

Laut Verordnung des Rektorats der Pädagogischen Hochschule Steiermark über die Zuständigkeit in studienrechtlichen Angelegenheiten und die Festlegung der anzuwendenden Satzung für die gemeinsam eingerichteten Lehramtsstudien im Entwicklungsverbund Süd-Ost, veröffentlicht im Mitteilungsblatt Nr. 57 am 28.06.2019, gilt für die Anerkennung von Prüfungen Folgendes:

§ 1 – Zuständigkeit studienrechtlicher Organe

(5) Für die Anerkennung von Prüfungen ist das studienrechtliche Organ jener Bildungseinrichtung zuständig, an welcher der/die Studierende zum Studium zugelassen ist, sofern diese Kooperationspartnerin gemäß Anlage 2 Anerkennungen für das betreffende Unterrichtsfach, die betreffende Spezialisierung oder die Bildungswissenschaftlichen Grundlagen durchführt. Führt die Bildungseinrichtung, an welcher der/die Studierende zum Studium zugelassen ist, für ein Unterrichtsfach oder eine Spezialisierung des/der Studierenden oder für die Bildungswissenschaftlichen Grundlagen keine Anerkennung durch, ist der Antrag an einer der Bildungseinrichtungen zu stellen, die gemäß Anlage 2 Anerkennungen im betreffenden Unterrichtsfach, der betreffenden Spezialisierung oder den Bildungswissenschaftlichen Grundlagen durchführen.

Konkret bedeutet dies, dass an der PH Steiermark hauptzugelassene Studierende Anträge auf Anerkennung von Prüfungen an der PH Steiermark einreichen müssen, sofern die PH Steiermark anerkennende Institution im jeweiligen Unterrichtsfach bzw. in der jeweiligen Spezialisierung ist.

Falls die PH Steiermark zwar hauptzulassende Institution, aber nicht anerkennende Institution ist, ist der Antrag an einer anerkennenden Institution zu stellen. Eine Auflistung der anerkennenden Institutionen finden Sie im Mitteilungsblatt Nr. 57, Anlage 2.

Wenn der/die Studierende an einer anderen Institution als der PH Steiermark hauptzugelassen ist, diese Institution im betreffenden Unterrichtsfach bzw. der betreffenden Spezialisierung aber keine Anerkennungen durchführt, kann der Antrag auch an der PH Steiermark gestellt werden, sofern sie anerkennende Institution ist.

Prüfungen, die als freies Wahlfach anerkannt werden sollen, sind immer an der hauptzulassenden Institution zu stellen.

Der Prozess für die Anerkennung von Prüfungsleistungen für Studierende des Bachelorstudiums Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung beinhaltet folgende Schritte:

  1. Technische Durchführung der Anerkennung über PH-Online (Beachten Sie bitte, dass Sie für jedes Unterrichtsfach bzw. Spezialisierung, für Bildungswissenschaften und für Freie Wahlfächer getrennte Anträge vorlegen, damit diese Bearbeitet werden können (Ausnahme=Fächerwechsel)
  2. Einreichung des unterzeichneten Antrages auf Anerkennung und Beilage sämtlicher relevanter Prüfungszeugnisse und/oder Studienerfolgsnachweise und LV-Profile unter anerkennungen@phst.at
  3. Abholung des Bescheides nach Aufforderung durch die Studienabteilung

Äquivalenzliste für das Bacherlorstudium Lehramt für die Sekundarstufe Allgemeinbildung
Äquivalenzliste für das Masterstudium Lehramt für die Sekundarstufe Allgemeinbildung
Äquivalenzliste für das Bacherlorstudium Lehramt für die Sekundarstufe Allgemeinbildung, Version W15-W17

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte

HS-Prof. Mag. DI Josef Ranz

Anrechnungen/Anerkennungen für das Lehramtsstudium Sekundarstufe Berufsbildung

Anrechnungen/Anerkennungen für das Lehramtsstudium Sekundarstufe Berufsbildung

Entsprechend der Anlage zu § 74a Abs. 1 Z 4 HG 2005 werden Studierenden des Studiums Bachelorstudium im Bereich der Sekundarstufe Berufsbildung: Facheinschlägige Studien ergänzende Studien zur Erlangung eines Lehramtes in der Sekundarstufe Berufsbildung für ihr facheinschlägiges Vorstudium im Ausmaß von mindestens 240-300 ECTS-Credits sowie für ihre mindestens dreijährige facheinschlägige Berufspraxis 180 ECTS-Credits angerechnet. Diese Anrechnungen sind im Curriculum festgeschrieben und werden zentral durchgeführt.

Entsprechend der Anlage zu § 74a Abs. 1 Z 4 HG 2005 werden Studierenden des Studiums Bachelorstudium im Bereich der Sekundarstufe Berufsbildung: Duale Ausbildung sowie Technik und Gewerbe für ihre facheinschlägige Berufsabschlussprüfung oder gleichzuhaltende Eignung (z. B. Meisterprüfung, Konzessionsprüfung, Abschluss einer facheinschlägigen BHS usw.) sowie für ihre mindestens dreijährige facheinschlägige Berufspraxis 60-90 ECTS-Credits angerechnet. Diese Anrechnungen sind im Curriculum festgeschrieben und werden zentral durchgeführt.

Der Prozess für sonstige Anrechnungen/Anerkennungen von Prüfungsleistungen für Studierende des Bachelorstudiums Lehramt Sekundarstufe Berufsbildung beinhaltet folgende Schritte:

  1. Technische Durchführung der Anerkennung über PH-Online
  2. Einreichung des unterzeichneten Antrages auf Anerkennung und Beilage sämtlicher relevanter Prüfungszeugnisse und/oder Studienerfolgsnachweise und LV-Profile unter anerkennungen@phst.at
  3. Abholung des Bescheides nach Aufforderung durch die Studienabteilung

Bevor Sie die Eingabe in PH-Online durchführen wird empfohlen, sich mit der jeweiligen Studienleitung abzusprechen.

Gundula Krausneker

Prof.in Gundula Krausneker, MA
Fachbereich Ernährung



Prof. Dipl.-Ing. Harald Zeiner
Fachbereich Information und Kommunikation
(Angewandte Digitalisierung)


Ing. Günter Drobits, MSc
Fachbereich Duale Ausbildung sowie Technik und Gewerbe / Facheinschlägige Studien ergänzende Studien

Prof.in Dipl.-Päd.in Elisabeth Pronegg, BEd
 Fachbereich Erziehung, Bildung und Entwicklungsbegleitung bzw. Soziales

Anrechnungen/Anerkennungen für Hochschullehrgänge

Anrechnungen/Anerkennungen für Hochschullehrgänge

Der Prozess für die Anerkennung von Prüfungsleistungen für Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Hochschullehrgängen beinhaltet folgende Schritte:

  1. Technische Durchführung der Anerkennung über PH-Online (Visitenkarte)
  2. Einreichung des unterzeichneten Antrages auf Anerkennung und Beilage sämtlicher relevanter Prüfungszeugnisse und/oder Studienerfolgsnachweise und LV-Profile unter anerkennungen@phst.at
  3. Abholung des Bescheides nach Aufforderung durch die Studienabteilung

Bevor Sie die Eingabe in PH-Online durchführen wird empfohlen, sich mit der zuständigen Hochschullehrgangsleitung bezüglich der Inhalte in Verbindung zu setzen.

Handout zur Erstellung eines Anerkennungsantrages in PH-Online

Handout zur Erstellung eines Anerkennungsantrages in PH-Online

Hier finden Sie ein Handout, welches Sie bei der Erstellung Ihres Anerkennungsantrages unterstützen soll.

Der unterzeichnete Antrag, inklusive sämtlicher Leistungsnachweise (Zeugnis oder Studienerfolgsnachweis etc.) und die entsprechenden LV-Profile (Inhaltsbeschreibung der LV) sind unter anerkennungen@phst.at einzureichen. Der Anerkennungsprozess kann bis zu 6 Wochen dauern!

Beachten Sie bitte, dass unvollständige Anträge nicht bearbeitet werden können!

Foto: M. Größler / PHSt