Publikationsmöglichkeiten

Informieren Sie sich hier über Publikationsformen sowie über Möglichkeiten, Ihre Forschungsergebnisse und -erkenntnisse in der Scientific Community zu präsentieren. 

Für individuelle Beratung wenden Sie sich nach Terminvereinbarung an Frau HS-Prof.in Mag.a Dr.in Daniela Moser und Frau Prof.in Mag.a Dr.in Karin da Rocha.

Publikationsformen (Auswahl)

Publikationsformen (Auswahl)

Die Monografie:
Meist umfangreiche Publikation von einem/einer oder mehreren Autor/innen.

Sammelbände:
Ein/e oder mehrere Herausgeber/innen koordinieren thematisch zusammengehörige Beträge von Autor/innen, die schließlich in einem Sammelband zusammengefasst sind.

Artikel in Fachzeitschriften/Periodika:
Diese Beiträge sind in der Regel weniger umfangreich und werden bei einer Fachzeitschrift eingereicht. Formale und inhaltliche Kriterien werden von den Herausgeber/innen der Fachzeitschrift geprüft. Renommierte Fachzeitschriften bedienen sich meist eines Review-Prozesses, in dem unabhängige Gutachten über die Akzeptanz des Beitrags entscheiden. Fachzeitschriften erscheinen in regelmäßigen Abständen.

Artikel in Tagungsbänden:
Die Beiträge in Tagungsbänden dienen oft als Möglichkeit zur Verschriftlichung von Vorträgen o.ä.

Hochschulschriften:
Qualifikationsarbeiten gelten in der Regel als unveröffentlichte Dokumente, jedoch ist die Zitation von Bachelor-, Master-, Diplom-, Doktoratsarbeiten und Habilitationsschriften dennoch üblich.

Neben Publikationen in Papierform existieren selbstverständlich auch Online-Publikationsformen. Einige Fachzeitschriften bieten etwa open access, also freien Internetzugang, zu ihren Beiträgen.

Kongressbericht:
Selbstverständlich zählen bei wissenschaftlichen Kongressen, Tagungen und Symposien präsentierte Papers & Posters ebenfalls als anerkannte und angesehene Publikationen. Die Verschriftlichung der Beiträge erfolgt oft in Kongress- oder Tagungsbänden.

Festschrift:
Wird zu Ehren einer (zu feiernden) Person oder Einrichtung erstellt. Meist in Form von Sammelbänden mit Beiträgen von mehreren Autor/innen publiziert.

Schriftstücke (z.B. Skripten, Lehrunterlagen, Reporte) ohne ISBN-Nummer gelten als so genannte graue Literatur.

Quellenangabe:
Jele, H. (2012). Wissenschaftliches Arbeiten: Zitieren. 3. Auflage. Stuttgart: Kohlhammer.

Publikationsmöglichkeiten

Publikationsmöglichkeiten

  • Sie wenden Sich an einen Verlag (z.B. Veröffentlichung der Masterarbeit in Form einer Monografie).
  • Sie reichen einen Artikel bei einer thematisch passenden Fachzeitschrift ein (die thematischen Schwerpunkte und Autor/innenrichtlinien finden Sie im Impressum oder auf der Homepage der FZS).

Hier eine Auswahl an Fachzeitschriften (Journals).

  • Sie präsentieren die Ergebnisse Ihres Forschungsprojekts auf einer wissenschaftlichen Tagung und reichen dazu einen Beitrag ein.
    Aktuelle Tagungstermine
  • Ihre Forschungsergebnisse sind bei einem wissenschaftlichen Symposium gefragt. Sie halten einen Vortrag und verschriftlichen diesen im Rahmen eines Tagungsbands.
  • Sie werden von einem Herausgeber/innen-Team eingeladen, einen Beitrag in einem Sammelband zu verfassen.
  • Sie nutzen die hauseigenen Publikationsmöglichkeiten: Studienreihe der Pädagogischen Hochschule Steiermark & Verlag PHSt.

Wir beraten Sie gerne zu Ihren Publikationsvorhaben!

Fachzeitschriften – Auswahl


Aktuelle Publikationen

Gerne präsentieren wir Publikationen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der PHSt in dieser Rubrik. Informieren Sie uns bitte per E-Mail und übermitteln Sie uns die vollständige Zitation sowie das Cover: astrid.fortmueller@phst.at

Bitte beachten Sie ...
Zur Dokumentation Ihrer Forschungsarbeiten und Publikationen ist es wesentlich, dass Sie Ihre Publikationen und Tagungs-/Kongressbeiträge in Ihrer PHO-Visitenkarte aufnehmen. Hinweise für die Eintragung von Publikationen finden Sie hier.

29.09.2016

Kompetenzorientierung – Gefahren bei der Implementierung und ökonomische Einflüsse

Herr Prof. Mag. Dr. Karl-Heinz Graß reflektiert kritisch in seinem Beitrag die Kompetenzorientierung des Mathematikunterrichts in österreichischen Schulen. Nach dem Versuch, den schulischen Kompetenzbegriff zu...» weiterlesen


26.07.2016

Weißt du noch oder tust du schon? Impulse aus Theorie und Praxis für die Weiterentwicklung von Kompetenzen an Schulen

Dieser Sammelband, der von Frau Prof.in Mag.a Olivia de Fontana, Frau Prof.in Mag.a Brigitte Pelzmann und Frau Mag.a Hildegard Sturm herausgegeben wurde, versammelt Beiträge zu Impulsen aus Theorie und Praxis für die...» weiterlesen


14.06.2016

Forschungsbericht zum Forschungsprojekt Fallstudien zu SQA

"Prozess-Evaluation der Initiative Schulqualität Allgemeinbildung an der Praxis-NMS der PH Steiermark. Begleitung und Evaluation." lautet der Titel der Publikation von Frau Prof.in Mag.a Dr.in Karin da Rocha und Frau...» weiterlesen


07.02.2016

Beitrag über Klassenführungsstrategien im journal für lehrerinnenbildung (2015/4)

Frau HS-Prof.in Mag.a Dr.in Dipl.-Päd.in Barbara Pflanzl, Herr Prof. Mag. Georg Krammer (PHSt) und Frau Mag.a Dr.in Petra Hecht (PH Vorarlberg) berichten in ihrem Beitrag im journal für lehrerInnenbildung (2015/4) über...» weiterlesen


Treffer 1 bis 4 von 70
<< Erste < Vorherige 1-4 5-8 9-12 13-16 17-20 21-24 25-28 Nächste > Letzte >>