SCHILF/SCHÜLF

SCHILF steht für schulinterne und SCHÜLF für schulübergreifende Lehrerinnen- und Lehrerfortbildungen. Das sind Fortbildungslehrveranstaltungen, die sich an ganze Schulkollegien oder Teams von Schulen richten und der Professionalisierung sowie Qualitätsentwicklung dienen. Mit SCHILFs kann jede Schule für sich selbst bedarfsgerechte Fortbildung organisieren, in SCHÜLFs auch mit Kolleginnen und Kollegen anderer Schulen in Austausch treten.

Die Entwicklungsstrategie einer Schule liegt in den Händen der Schulleitung, die ihren Fortbildungsbedarf in Absprache mit der Schulaufsicht kundtut. Die PH Steiermark unterstützt gerne bei der Planung von bedarfsgerechten individuellen Lösungen für SCHILF und SCHÜLF, vor allem wenn es um fachliche Inhalte, pädagogisch-didaktische Innovationen, Unterrichts- und Schulentwicklung oder um schulorganisatorische Aspekte geht.

Rahmenbedingungen

  • LVs werden in Halbtagen (HT) berechnet, ein Halbtag umfasst 4 Lehreinheiten (LE), eine Lehreinheit dauert 45 Minuten
  • Wird die Mindestensteilnehmerinnen- bzw. Mindestteilnehmerzahl 16 nicht erreicht, bittet die PH Steiermark um vorherige Mitteilung
  • Eine LV sollte nach Möglichkeit in der unterrichtsfreien Zeit stattfinden und beginnt um 14:00
  • Die gewünschte LV entspricht den Vorgaben pädagogischen Fortbildung und dem Lehrbeauftragtegesetz: Honorar für eine Lehreinheit € 56,80 (Satz lit.b), kein Honorar für Vortragende aus dem eigenen Kollegium, keine Leitungsgebühr, Anspruch auf Reisekostenersatz nach RGV für Lehrbeauftragte, Reisekosten sind budgetrelevant
  • Einreichung der Planung (Titel, Inhalt, Ziel, Vortragender, Termin) über das Planungsformular, für eine LV aus dem SCHILF/SCHÜLF-Programm genügt die fortlaufende Nummer
  • Bei Aufnahme in das Programm übermittelt die PH Steiermark per E-Mail 14 Tage davor alle Unterlagen: Vorlage für Bericht, Anwesenheitsliste, Honorarnoten
  • Bezahlung der Honorare und Teilnahmebestätigungen sowie Evaluierung der LV nach Einlangen der Unterlagen an der PH Steiermark

Bitte reichen Sie Ihre Planung über das Planungsformular bis spätestens 9. Juni 2017 ein. 

Die SCHILF-Servicestelle der PH Steiermark berät und unterstützt Sie gerne bei der Konzeption einer SCHILF/SCHÜLF sowie bei deren Einreichung, Durchführung und administrativen Abwicklung.

SCHILF/SCHÜLF Programm 2017/18

Kontakt

Servicestelle für SCHILF/SCHÜLF

Servicestelle für SCHILF/SCHÜLF

Servicestelle für SCHILF/SCHÜLF
am Institut  für Educational Governance und Qualitätsentwicklung
Tel:+43 (0)316 8067 - 6703
E-Mail: schilf-aps@phst.at bzw. schilf-ahs@phst.at

SCHILF/SCHÜLF Ansprechpersonen

SCHILF/SCHÜLF Ansprechpersonen

Walpurga Glehr

Administration


Prof. Manuela Radler, MA

VS, ASO/ZIS, NMS, PTS, Stmk.

Prof. Sabine Fritz, BEd MA

NMS, PTS, Bildungsregionen Liezen, Oberstmk. Ost, Oberstmk. West, Südoststmk.

Sieglinde Rossegger

NMS, PTS, Bildungsregionen Oststmk., Südweststmk., Steirischer Zentralraum

Prof. Leo Köberl

VS, ASO/ZIS, Bildungsregionen Liezen, Oberstmk. Ost, Oberstmk. West, Oststmk.