Deutsch und Kommunikation an Berufsschulen

In diesem Lehrgang erwerben Lehrerinnen und Lehrer grundlegendes Wissen über kommunikative Prozesse, lernen Modelle zur Konfliktbewältigung kennen und verbessern ihr sprachliches und sprechtechnisches Niveau. Darüberhinaus lernen sie verschiedene schriftliche und mündliche Mitteilungs- und Fragetechniken kennen unter besonderer Berücksichtigung des Arbeitsumfeldes ihrer Lehrlinge. Gesprächsführung, insbesondere in Situationen der Geschäftswelt, ist ein weiterer Schwerpunkt.

Ein kreativer Zugang zu Lese- und Schreibanlässen, aber auch zu Literatur, insbesondere zu Jugendliteratur, wird geschaffen. Erkenntnisse aus der Lese- und Gehirnforschung sollen sie dazu befähigen, ihren Unterricht schüleradäquat zu gestalten. Des Weiteren werden fachdidaktische Aspekte für die Unterrichtsgestaltung von Deutsch und Kommunikation erarbeitet, Unterricht nach didaktisch-methodischen Übungen geplant, durchgeführt und evaluiert. Der fachwissenschaftliche Bereich umfasst Informations- und Kommunikationstheorien, Sprache und Sprechverhalten, spezielle Formen der Kommunikation sowie Lesedidaktik, Rechtschreibung und Grammatik.

Zu diesem Lehrgang werden nur im Dienst stehende Berufsschullehrerinnen und Berufsschullehrer zugelassen.

Anmeldung

Anmeldung

Derzeit keine Anmeldemöglichkeit!

Zielgruppe

Zielgruppe

Zu diesem Lehrgang werden nur im Dienst stehende BerufsschullehrerInnen zugelassen.

Abschluss / Studiendauer

Abschluss / Studiendauer

Abschluss
Abschlusszeugnis

Studiendauer
6 Semester

Hochschullehrgangsleitung / Kontakt

Hochschullehrgangsleitung / Kontakt

Thomas Schwarzl

DI Thomas Schwarzl, BEd

Institut für Sekundarstufe Berufsbildung

Curriculum

Curriculum

Das Curriculum finden sie in PH-Online.

<- Zurück zu: Hochschullehrgänge

Foto: M. Größler / PHSt