Auslandspraktikum

Studierende

 

Studierende und Graduierte der Pädagogischen Hochschule Steiermark haben die Möglichkeit, studienbezogene Erasmus+ Praktika im europäischen Ausland zu absolvieren. Das Praktikum muss mindestens zwei Monate dauern. 

Voraussetzung für die Bewerbung

Voraussetzung für die Bewerbung

Auf jedem Studienlevel (Bachelor, Master) sind Erasmus+ Praktika für Studierende und Graduierte von mindestens zwei bis maximal 12 Monaten möglich. Bereits absolvierte ERASMUS-Aufenthalte werden in die maximal möglichen 12 Monate eingerechnet (mehrfache Aufenthalte sind möglich).

Es muss sich um ein Vollzeitpraktikum handeln.

Förderungsberechtigt für ein Erasmus+ Praktikum Studierendenpraktikum sind ordentliche Studierende der Pädagogischen Hochschule Steiermark, die zum Zeitpunkt des Antritts des Auslandsaufenthaltes zumindest das erste Jahr des Studiums absolviert haben.

Förderungsberechtigt für ein Erasmus+ Graduiertenpraktikum sind Absolventinnen und Absolventen der  Pädagogischen Hochschule Steiermark, die zum Zeitpunkt des Antritts des Auslandsaufenthaltes das Studiums bereits abgeschlossen haben und die Bewerbung mindestens zwei Monate vor dem Studienabschluss eingereicht haben. Das Graduiertenpraktikum kann nur innerhalb von 12 Monaten nach Abschluss des Studiums durchgeführt werden.

Teilnehmende Länder

Teilnehmende Länder

Programmländer sind die 28 Staaten der EU, Island, Liechtenstein, Norwegen, die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien und die Türkei.

Teilnahme der Schweiz an Erasmus+: Gegenwärtig haben die EU und die schweizerischen Behörden die Aussetzung der laufenden Verhandlungen zu Erasmus+ vereinbart. Daher können vorerst keine Praktika über Erasmus+ gefördert werden (Stand Dezember 2014). Die Schweiz nimmt aber Praktikantinnen und Praktikanten außerhalb von Erasmus+ auf und zahlt ein Stipendium von ca. 300 Euro pro Monat.

Mobilität in das Herkunftsland: Den Vorgaben der Europäischen Kommission entsprechend ist Mobilität in das Herkunftsland grundsätzlich möglich. Ausgeschlossen sind Aufenthalte in jenem Land, in dem Studierende sich gewöhnlich aufhalten. Studierende, die ihren Lebensmittelpunkt im benachbarten Ausland haben und lediglich zu Studienzwecken nach Österreich kommen (Grenzgängerinnen und Grenzgänger) können nicht für einen Erasmus+ Aufenthalt im betreffenden Wohnsitzland gefördert werden.

Erasmus+ Zuschuss

Erasmus+ Zuschuss

Der Erasmus+ Zuschuss deckt die erhöhten Lebenshaltungskosten im Gastland und ist kein Vollstipendium. Das Erasmus+ Mobilitätsstipendium beträgt je nach Gastland zwischen 400 Euro und 500 Euro.

Die Zuschusshöhen sind abhängig vom Gastland und werden in drei Gruppen unterteilt (Stand 2018).

Gruppe 1: 500 Euro pro Monat

Dänemark, Finnland, Irland, Island, Liechtenstein, Luxemburg, Norwegen, Schweden, Vereinigtes Königreich

Gruppe 2: 450 Euro pro Monat

Belgien, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Italien, Malta, Niederlande, Portugal, Spanien, Zypern

Gruppe 3: 400 Euro pro Monat

Bulgarien, Estland, Kroatien, Lettland, Litauen, frühere Jugoslawische Republik Mazedonien, Polen, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn

Über eine zusätzliche Finanzierung seitens der Aufnahmeeinrichtung kümmern sich die Studierenden selbstständig.

Sonderzuschüsse

Für Studierende mit Behinderungen, chronischen Krankheiten und anderen Benachteiligungen können Sonderzuschüsse beantragt werden.

Auch für Studierende mit Kindern gibt es die Möglichkeit einer zusätzlichen Förderung.

Bewerbung an der Aufnahmeeinrichtung

Bewerbung an der Aufnahmeeinrichtung

Die Suche nach einer geeigneten Aufnahmeeinrichtung erfolgt durch die Studierenden selbst.

Mögliche Praktika finden Sie hier.

Bewerbung an der Pädagogischen Hochschule

Bewerbung an der Pädagogischen Hochschule

Informieren Sie sich vor der Bewerbung über den Erasmus+ Praktikumsaufenthalt. Verwenden Sie dazu die Berichte von ehemaligen Erasmusstudierenden im Erasmus+ Journal.

Die Bewerbung für das Erasmus+ Praktikum an der Pädagogischen Hochschule Steiermark erfolgt ausschließlich online über das Portal Mobility-Online. 

Folgenden Daten sind für die Registrierung in Mobility-Online notwendig:

  • Username und Passwort für PH-Online
  • Matrikelnummer an der Pädagogischen Hochschule
  • Eine aktuelle E-Mail-Adresse
  • Kontaktdaten der Praktikumsstelle
  • Voraussichtliche Aufenthaltsdauer

Nach der Registrierung erhalten sie eine E-Mail mit den Zugangsdaten zu Mobility-Online.

Folgende Unterlagen sind für die anschließende Online-Bewerbung in Mobility-Online notwendig: 

  • Bewerbungsfoto (die Datei darf maximal 500 Kilobyte groß sein sowie 283 Pixel breit und 355 Pixel hoch. Hochgeladen können nur Dateien mit den Endungen jpg oder png werden. Dieses Bewerbungsfoto sollte den Richtlinien für ausweistaugliche Bilder entsprechen).
  • Europass Lebenslauf (Europass, Europass Online-Editor)
  • Motivationsschreiben 
  • Studienerfolgsnachweis 
  • Empfehlungsschreiben (Muster)

Direkter Link zur Registrierung in Mobility-Online hier.

Anmeldefenster in Mobility-Online hier.

Bewerbungsfrist

Bewerbungsfrist

Die Bewerbung für einen Erasmus+ Praktikumsaufenthalt ist jederzeit möglich.

Die für die Bewerbung notwendigen Unterlagen müssen jedoch mindestens 2 Monate vor Antritt des Praktikums im Institut für Diversität und Internationales abgegeben werden.

Auswahl und Nominierung

Auswahl und Nominierung

Die Auswahl erfolgt durch das Rektorat der Pädagogischen Hochschule Steiermark nach folgenden Kriterien:

  • Studienerfolg (Anzahl der EC und Notendurchschnitt, Schwerpunkt Praxis)
  • Motivationsschreiben
  • Studienrelevanz des beabsichtigten Praktikums
  • Sprachkenntnisse
  • Falls zutreffend: Positive Bewertung der Mitarbeit als Buddy für Incoming Studierende oder an der International Week Come2Graz
  • Einhalten aller Termine und Vereinbarungen
  • Datum der Anmeldung

Die Nominierung der Studierenden erfolgt durch das Institut für Diversität und Internationales.

Sprachliche Vorbereitung

Sprachliche Vorbereitung

Ein Online-Sprachtest (Online-Linguistic-Support) ist kurz vor der Abreise und vor der Rückkehr von Seiten der EU verpflichtend.

Versicherungsschutz

Versicherungsschutz

Studierende müssen sich über die Erfordernisse der Versicherungsschutzes im Gastland selbstständig informieren. Sie müssen während Ihrer Mobilität kranken-, unfall- und haftpflichtversichert sein und haben dafür selbst Sorge zu tragen.

Erstellung des Praktikumsprogramms: Learning Agreement for Traineeships

Erstellung des Praktikumsprogramms: Learning Agreement for Traineeships

Für die Studierenden ist vor Antritt des Praktikums ein von allen Beteiligten (Heimathochschule, Studierende und Studierender sowie Aufnahmeeinrichtung) unterzeichnetes individuelles Learning Agreement for Traineeships abzuschließen.

Das Learning Agreement for Traineeships muss von einer vertretungsbefugten Person der Aufnahmeeinrichtung, von Seiten der Pädagogischen Hochschule Steiermark und dem/der Studierenden selbst unterzeichnet werden. 

Download: Learning Agreement for Traineeships

Registrierung / Vertragsunterzeichnung in der STUDENTS-Online-Datenbank

Registrierung / Vertragsunterzeichnung in der STUDENTS-Online-Datenbank

Um tatsächlich Erasmus+ Praktikantin und Praktikant zu sein und damit auch das Stipendium zu erhalten, müssen Sie einen Vertrag unterschreiben. Dies läuft über die STUDENTS-Online Datenbank des OeAD.

Nach der Nominierung durch das Zentrum für internationale Bildungskooperationen erhalten Sie ein E-Mail für die Registrierung in dieser Datenbank. Bitte führen Sie diese so rasch wie möglich durch.

In der STUDENTS-Online Datenbank können Sie den Erasmus+ Vertrag downloaden. Diesen müssen Sie in zweifacher Ausführung ausdrucken, unterschreiben und an den OeAD (Eva Weixler, BA MA) weiterleiten.

Endbesprechung

Endbesprechung

Vor Antritt des Auslandsaufenthaltes wird vom Institut für Diversität und Internationales eine Endbesprechung durchgeführt. Es werden die Richtlinien unterschrieben und die letzten Details besprochen. 

Bitte organisieren sie spätestens eine Woche vor Beginn des Auslandsaufenthaltes einen Termin für diese Besprechung.

Changes im Learning Agreement for Trainees

Changes im Learning Agreement for Trainees

Veränderungen des Praktikumprogramms sind innerhalb des ersten Monats möglich. Diese Änderungen müssen zunächst im Vorfeld via E-Mail mit dem Institut für Diversität und Internationales (Mag. Johanna Eichinger-Eisel-Eiselsberg) abgesprochen und dann in Mobility-Online erfasst werden.

Auch die Changes im LAT muss von der Studierenden und dem Studierenden, der Heimathochschule und der Gasthochschule unterzeichnet werden.

Nach dem Erasmus+ Praktikum

Nach dem Erasmus+ Praktikum

Innerhalb von 2 Monaten nach ihrer Rückkehr müssen Studierende und Graduierte, die im Rahmen des Erasmus+ Praktikums ein Praktikum absolviert haben, dem Institut für Diversität und Internationales einen Abschlussbericht vorlegen. 

Hinweise zu Aufbau, Inhalt und Veröffentlichung des Abschlussberichts entnehmen Sie bitte der Anleitung.

Auslandspaktikum in Argentinien

Auslandspaktikum in Argentinien

Sich selbst in der Praxis ausprobieren, eine neue Sprache zu erlernen und in fremde Kulturen einzutauchen: Auslandspraktika sind heutzutage eine Selbstverständlichkeit und zahlen sich nicht nur im späteren Berufsleben aus. Sie sind auch eine einzigartige Gelegenheit, über sich selbst hinauszuwachsen und sich neu zu entdecken.

Zur Förderung des interkulturellen Bildungsaustauschs mit Argentinien, hat NICE ein Förderprogramm ins Leben gerufen, mit welchem Praktikumsstellen in Argentinien ohne Vermittlungsgebühren organisiert werden. Insbesondere Studierenden und Absolventinnen und Absolventen soll damit die Möglichkeit geboten werden, bei einem Praktikum wertvolle internationale Arbeitserfahrung zu sammeln.

Weitere Informationen zum Förderprogramm und den 10 möglichen Praktikumsbereichen, sowie die Bewerbungsunterlagen sind unter folgendem Link zu finden: http://nice-network.org/de/foerderprogramm.

Kontakt

Kontakt

Mag. Johanna Eichinger-Eisel-Eiselsberg

Pädagogische Hochschule Steiermark Campus Süd
Institut für Diversität und Internationales
Ortweinplatz 1, 8010 Graz

phone: +43 316 8067 6608
mail: johanna1.eichinger@phst.at

Fotos: Designed by Freepik, M. Größler / PHSt