Young Entrepreneurship Developing in Action (YEDAC)

Das Projekt YEDAC hat als wichtigstes Ziel die Entwicklung einer transeuropäischen Rahmendefinition der Schlüsselkompetenz Eigeninitiative und Unternehmertum, um auf dieser Grundlage ein europaweit brauchbares didaktisches Modell zur Förderung und Entwicklung dieser Kompetenz bei Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe (Altersgruppe 1316 Jahre) zu entwickeln. Das Modell soll sowohl in nationale Curricula als auch in die dazugehörige kompetenzorientierte Lehrerinnen- und Lehrerfortbildung integrierbar sein. Ein transnationaler Pilotversuch, der in allen Partnerländern durchgeführt und evaluiert wird, soll die Qualität der Erkenntnisse sicherstellen. Im Sinne eines europäischen Wissensmanagements wird auf bereits vorhandene nationale, erfolgreiche Modelle aufgebaut. Dabei werden Methoden und Erfahrungen der Projektpartner aus Dänemark, den Niederlanden, Bulgarien, Finnland, Österreich und Spanien miteinbezogen.

Das Projekt will Eigeninitiative und Unternehmertum bei Kindern und Jugendlichen durch internationale Zusammenarbeit fördern, indem es moderne, computerunterstützte Lernplattformen zum Erfahrungsaustausch (z.B. per Video) zur Verfügung stellt und soziales Netzwerken fördert. Das Konzept sieht vor, Ideen und Initiativen von Schülerinnen und Schülern zu ermutigen und Hilfestellungen zur Umsetzung dieser zu geben. Materialien für Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler werden auch im E-book-Format als moderne, mitwachsende Unterlage erarbeitet und auf einer Webseite zugänglich gemacht.

Die Partner

Alle Partner im Projekt wurden auf Grund einschlägiger Vorerfahrungen und Kompetenzen eingeladen. Drei von ihnen stammen aus Europäischen Unternehmerregionen: Steiermark und Süd-Dänemark als Unternehmerregionen 2013, Helsinki-Uusimaa 2012. Diese Bezeichnung wird nur an Regionen vergeben, die beeindruckende Ergebnisse auf dem Gebiet neuen Unternehmertums aufweisen und eine strategische Ausrichtung verfolgen, die sicherstellt, dass Unternehmertum auch in der Zukunft auf Expertise, Weiterbildung und Spezialisierung beruht. Die Partner setzen sich aus drei Universitäten (Lillebaelt, DK; Leiden, NL; Sofia, Bu) sowie einer Fachhochschule Laurea, FI; der Pädagogischen Hochschule Steiermark, AT und der Wirtschaftskammer Sevilla, E, zusammen. Diese große – auch geografische – Breite sorgt für eine gute Repräsentation unterschiedlicher Zugänge und für eine weite Dissemination der Ergebnisse. 

Regionales Kompetenzteam

Jeder Partner lädt zudem ein regionales consulting team ein, das sich aus kompetenten Vertretern aus Wirtschaft, Bildung und Politik zusammensetzt, um regionales Know-How einfließen zu lassen, Ergebnisse zu verbreiten, und sicherzustellen, dass ein aktuelles Bild von Wirtschaft und Unternehmertum vermittelt wird.  

Webpage

http://www.yedac.eu  

Kontakt

Kontakt

Christa Bauer

Prof.in Mag.a Christa Bauer

Institut für Bildungswissenschaften und Bildungsforschung

Foto: M. Größler / PHSt