Vision, Profil und Leitbild

Studentinnen und Student

 

Lernen. Lehren. Forschen. Wir gestalten Bildungszukunft!

Imagefilm der Pädagogischen Hochschule Steiermark 

Vision

Beste PädagogInnen. Bester Unterricht. Beste Schulen.

Profil

Wir sind eine professionsbildende Hochschule
Die Pädagogische Hochschule Steiermark (PHSt) ist die zweitgrößte öffentliche Bildungs- und Forschungsinstitution für die Professionalisierung von Lehrerinnen und Lehrer bzw. Pädagoginnen und Pädagogen und die Unterstützung von Qualitätssicherung im österreichischen Bildungswesen. Unser Bildungsangebot schreibt sich in das Professionalisierungskontinuum vom Lehramtsstudium über den Berufseinstieg bis zur Fort- und Weiterbildung ein. Unsere Kernbereiche sind Lehre, Forschung und Beratung in der Aus-, Fort- und Weiterbildung. Unsere Themen umfassen die Fachwissenschaften, Bildungswissenschaften und die Fachdidaktiken aller Fächer bzw. Fachbereiche, die an österreichischen Schulen unterrichtet werden oder für Kindergärten relevant sind. 

Wir bilden PädagogInnen aus und weiter
In der Ausbildung bieten wir Lehramtsstudien mit Bachelor- und Masterabschlüssen für die Primarstufe, die Sekundarstufe Allgemeinbildung und die Sekundarstufe Berufsbildung sowie ein Bachelorstudium der Elementarpädagogik und Hochschullehrgänge für andere pädagogische Berufe. Die Eignung der Lehramtsstudierenden stellen wir mit einem Aufnahmeverfahren fest. Diese schließen ihr Studium mit dem akademischen Grad Bachelor of Education (BEd) bzw. Master of Education (MEd) ab. Unser Fort- und Weiterbildungsangebot wendet sich an einzelne Lehrpersonen, professionelle Lerngemeinschaften an Schulen und in Netzwerken sowie an ganze Schulen oder Kindergärten. Es behandelt aktuelle Themen, ist evidenzbasiert und orientiert sich an der Unterstützung von Personal-, Unterrichts- und Organisationsentwicklung.

Wir beraten Schulen, Kindergärten und Bildungsnetzwerke
Um neuen Herausforderungen in der Bildung begegnen zu können, müssen sich Bildungseinrichtungen stets weiterentwickeln. Zu diesem Zweck bieten wir Beratungs- und Begleitprogramme, die Schulen und Kindergärten aber auch regionale, nationale und internationale Bildungsnetzwerke bei Qualitätsentwicklung unterstützen. Dabei folgen wir dem systemischen Ansatz der Educational Governance, trainieren Führungspersonen und begleiten Qualitätsentwicklungsprozesse.

Wir forschen berufsfeldbezogen
Wir betreiben berufsfeldbezogene Bildungsforschung, die auf akademischer Freiheit und wissenschaftlichen Standards basiert und sich internationalen Leistungsvergleichen unterzieht. Wir fragen wie Menschen lernen und wie Bildung gelingen kann. Im Wesentlichen fokussieren wir auf die Forschungsschwerpunkte „Lehren & Lernen“, „Fachdidaktik“ und „Profession & Schule“. Auch unsere Studierenden lernen zu forschen, weil sie mittels des Ansatzes der Praxisforschung ihr eigenes unterrichtliches und schulisches Handeln zum Zwecke kontinuierlicher Weiterentwicklung untersuchen. Insgesamt bringen wir Erkenntnisse und Produkte hervor, die Eingang in die forschungsgeleitete Lehre finden und zur Wissens- und Handlungsqualität von Akteurinnen und Akteure im Bildungsbereich beitragen.

Wir kooperieren international, national und regional
In der Überzeugung, dass Bildung eine weltoffene Haltung voraussetzt, gehen wir sowohl in der Lehre als auch in der Forschung und Entwicklung internationale, nationale und regionale Kooperationen ein. Im Streben nach Internationalität gilt uns Global Citizenship Education als Prinzip in der Lehre, betreiben wir Forschung im internationalen Kontext und fördern Mobilität in einem weltweiten Netzwerk von internationalen Partnerhochschulen. Durch die enge regionale Kooperation mit den Pädagogischen Hochschulen und lehramtsanbietenden Universitäten der Bundesländer Steiermark, Kärnten und Burgenland im Rahmen des Entwicklungsverbundes (EVSO) und des Hochschulverbundes Süd-Ost (HVSO) gewährleisten wir höchste Standards und tragen so zur Durchlässigkeit der Pädagog/innenbildung in Österreich bei.

Leitbild

Wir sind eine Hochschule der Vielfalt
Unsere Hochschule ist ein Ort der Begegnung und des akademischen Diskurses. Wir orientieren uns an einem Weltbild, in dessen Mittelpunkt der Mensch mit seinen Erkenntnis-, Bildungs- und Entwicklungsbedürfnissen steht. Als UNESCO-Hochschule verstehen wir uns als eine Bildungseinrichtung, die die Unterschiedlichkeit der Menschen als Ressourcen begreift und diesen ermöglicht, ihre persönlichen Potenziale zu entfalten. Den fachwissenschaftlichen und didaktischen Kompetenzerwerb stellen wir in Zusammenhang mit bildungswissenschaftlichen Elementen der Profession, wie Inklusive Pädagogik mit Fokus auf Begabung, Behinderung, Mehrsprachigkeit, Interkulturalität und Interreligiosität, Genderbewusstsein, Medienbildung und Literalitätskompetenz. Unseren Bildungsauftrag verstehen wir als Dienst an den gesellschaftlichen Zielen Demokratie, Freiheit, Toleranz, Wohlstand, Umweltschutz und Chancengerechtigkeit.

Unsere Lehre fokussiert Lernen
Unsere Lehre ist einer Studienkultur verpflichtet, die dem besonderen Charakter einer pädagog/innen-bildenden Hochschule auf hohem akademischem Niveau entspricht. Wir pflegen diese gemeinsam und setzen die Standards wissenschaftlicher Hochschuldidaktik um. Von zentraler Bedeutung sind die Konzepte des personalisierten und kooperativen sowie des forschenden Lernens, die die Studierenden in den Mittelpunkt rückt. Ausgangpunkt all unserer Tätigkeiten ist der Erwerb von Kompetenzen, die Lehrpersonen haben sollen. Lehrende und Studierende übernehmen gemeinsam Verantwortung für den Lehr- und Lernprozess. Die Digitalisierung betrachten wir als Chance zur Unterstützung von Lernen in inklusiven Bildungssettings.

Wir verbinden Theorie mit Praxis
Unser Ziel ist die Bildung kompetenter und wissenschaftlich reflektierender Praktiker/innen, die auf Herausforderungen ihres Berufsfeldes lösungsorientiert reagieren. Unsere Lehramtsstudierenden lernen praxisorientiert und theoriegeleitet didaktisch fundiert zu unterrichten und zu reflektieren. In unserer Fort- und Weiterbildung entwickeln Pädagoginnen und Pädagogen ihre Handlungsqualität für Erziehung, Unterricht und Schule weiter. Unsere Bildungsangebote sind aktuell und innovativ, da wir sie entlang von Forschungserkenntnissen und in Zusammenarbeit mit Schulen entwickeln. Die Lehre der Fachwissenschaften, Bildungswissenschaften, Fachdidaktiken, Forschung, Pädagogisch-Praktischen Studien und Qualitätsentwicklung verschränken wir personell und inhaltlich eng miteinander. Aufgrund ihrer Berufsbiografien verfügen die Hochschullehrenden über theoretisches und praktisches Wissen. Sie betreiben Forschung, bringen diese in Zusammenhang mit Praxis und sorgen für die Balance zwischen Wissenschaftsfundierung und Professionsorientierung. 

Wir arbeiten effektiv und effizient
Wir leben Verantwortung durch fachlich begründete und wertorientierte Entscheidungen sowie zielbewusste und konsequente Handlungen. Selbstverantwortlich nutzen wir unsere Gestaltungsfreiräume bei der Erfüllung unserer Aufgaben. Dies trägt wesentlich zu unserer Arbeitsfreude bei. Unsere Professionalität äußert sich in Fach- und Methodenkompetenz sowie in Sozial- und Kommunikationskompetenz. Verlässlichkeit und Transparenz sowie permanente Qualitätsentwicklung zeichnen unsere Arbeitsbeziehungen und Prozessgestaltungen aus. Unsere Verwaltung ist dabei eine hocheffiziente Unterstützung entsprechend unserem Mission Statement „Lernen. Lehren. Forschen. Wir gestalten Bildungszukunft!“ fühlen wir uns Qualität, Effektivität, Effizienz und steter Innovation verpflichtet.

Foto: Fotolia