Erste UNESCO-Hochschule in Österreich


Die Pädagogische Hochschule Steiermark ist UNESCO-Hochschule. Am 2. Oktober 2018 wurde sie anlässlich ihres 10-Jahres Jubiläums als erste Hochschule Österreichs feierlich in das Associated School Network der UNESCO aufgenommen. Wir freuen uns, dass unser Engagement in den Bereichen der Inklusion und Diversität, Menschenrechtsbildung und Global Citizenship Education sowie Umweltbildung in der Aus-, Fort- und Weiterbildung von Pädagoginnen und Pädagogen in Österreich international Anerkennung findet. 

Die "United Nations Educational, Scientific and Cultural Organisation" (UNESCO) ist eine der 16 rechtlich eigenständigen Sonderorganisationen der Vereinten Nationen (UNO) und hat ihren Sitz in Paris. Ihr Ziel ist Frieden und Sicherheit sowie die Einhaltung der Menschenrechte durch Zusammenarbeit weltweit zu fördern. 1953 gegründet, umfasst das Bildungsnetzwerk der UNESCO mittlerweile mehr als 10.000 Bildungseinrichtungen vom Kindergarten bis zur Universität in 181 Ländern. UNESCO-Bildungseinrichtungen haben Modellcharakter, der sich in einer besonderen pädagogischen Grundhaltung ausdrückt. Themenschwerpunkte wie Welterbe, Nachhaltige Entwicklung, Demokratie und Friedenserziehung, Menschenrechte und Gendergerechtigkeit, Biodiversität und Klimawandel, Toleranz und Interkulturalität werden an UNESCO-Bildungseinrichtungen behandelt und vermittelt. Lernen wird als handlungsorientierter Prozess begriffen, die Wertschätzung von Verschiedenheit als wichtiger Bestandteil der Bildungsarbeit verstanden.

Kontakt

Kontakt

Prof.in Dr.in Monika Gigerl, BEd MA

UNESCO-Koordination,
Institut für Elementar- und Primarpädagogik

<- zurück zu: PHSt
<- zurück zu: Policy