zum Inhalt zum Menü

Entwicklungsverbund Süd-Ost

 

Der Entwicklungsverbund Süd-Ost (EVSO) ist das Kooperationsnetzwerk der vier Pädagogischen Hochschulen Steiermark, Kärnten, Burgenland und der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Graz mit den vier Universitäten Karl-Franzens-Universität Graz, Technische Universität Graz, Kunstuniversität Graz und der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt zur Umsetzung der Lehramtsausbildung in der Sekundarstufe Allgemeinbildung in den drei Bundesländern Steiermark, Kärnten und Burgenland.

Das Lehramtsstudium Sekundarstufe Allgemeinbildung setzt sich aus einem achtsemestrigen Bachelor- mit 240 EC und einem viersemestrigen Masterstudium mit 120 EC zusammen. Es sind zwei Fächer zu wählen, wofür die Universitäten und Pädagogischen Hochschulen gemeinsam alle Unterrichtsfächer, die an Schulen der Sekundarstufe unterrichtet werden sowie zwei zusätzliche Spezialisierungen anbieten. Kooperiert wird auch in einem gemeinsamen Aufnahmeverfahren und der Vermittlung von Praktikumsplätzen für die Lehramtsstudierenden. 

Hier kommen Sie zur Website des Entwicklungsverbundes Süd-Ost
Hier kommen Sie zum Folder der Sekundarstufe Allgemeinbildung
Hier kommen Sie zum Aufnahmeportal

Pädagogische Hochschulen und Universitäten

Pädagogische Hochschulen und Universitäten

Standort Graz, Steiermark

  • Karl-Franzens-Universität Graz (KFUG)
  • Kirchliche Pädagogische Hochschule Graz (KPHG)
  • Kunstuniversität Graz (KUG)
  • Pädagogische Hochschule Steiermark (PHSt)
  • Technische Universität Graz (TUG)

Standort Klagenfurt, Kärnten

  • Alpen-Adria-Universität Klagenfurt (AAU)
  • Pädagogische Hochschule Kärnten (PHK)

Standort Eisenstadt, Burgenland

  • Private Pädagogische Hochschule Burgenland (PHB)

Gemeinsames Aufnahmeverfahren für Lehramtsstudierende

Gemeinsames Aufnahmeverfahren für Lehramtsstudierende

Informationen zum gemeinsamen Aufnahmeverfahren finden Sie hier.

Gemeinsames Zentrum zur Vermittlung von Praktika an Schulen

Gemeinsames Zentrum zur Vermittlung von Praktika an Schulen

Die Kooperationspartner*innen des EVSO setzen ihr gemeinsames Konzept der Pädagogisch-Praktischen Studien an jedem Standort um. In Graz und Klagenfurt ist das ein jeweils gemeinsames Zentrum der dort ansässigen Kooperationspartner*innen für Pädagogisch-Praktische Studien (ZePPS) für das Lehramt der Sekundarstufe Allgemeinbildung. 

Hier geht es zum ZePPS Graz

Gemeinsame Regelungen für den Personaleinsatz in der Lehre

Gemeinsame Regelungen für den Personaleinsatz in der Lehre

Im gemeinsamen Lehramtsstudium Sekundarstufe Allgemeinbildung, das von allen Verbundinstitutionen auch gemeinsam angeboten wird, gibt es vereinbarte Qualitätskriterien hinsichtlich Qualifikation des Personals sowie Planung und Evaluation der Lehre.

Allgemeine Grundsätze für den Personaleinsatz im Lehramtsstudium Sekundarstufe Allgemeinbildung des Entwicklungsverbunds Süd-Ost (Beschluss der Steuergruppe des EVSO im Mai 2021)

Lehreplanung an den Standorten Graz und Klagenfurt sowie mit Eisenstadt

Lehreplanung an den Standorten Graz und Klagenfurt sowie mit Eisenstadt

Lehreplanung an den Standorten Graz und Klagenfurt

  • Die Rektorate der einzelnen Institutionen klären standortbezogen bzw. -übergreifend in einer Vorbesprechung auf der Basis des Curriculums und der Qualitätskriterien, welche Institution über entsprechende personelle und finanzielle Ressourcen verfügt, um ein Lehrangebot stellen zu können.
  • Die facheinschlägigen Institute bzw. Curricula-Kommissionen (CUKO) der einzelnen Institutionen schlagen entsprechende Lehrpersonen auf Basis des Curriculums und der Qualitätskriterien vor. Es findet ein bilateraler Austausch zwischen den beteiligten Bildungsinstitutionen zu diesen Vorschlägen statt.
  • Das zuständige studienrechtliche Organ bzw. die Verantwortlichen der jeweiligen Institution entscheiden schlussendlich über die Auswahl.

Lehreplanung am Standort Eisenstadt

Aufgrund der geografischen Gegebenheiten und der zeitlichen Rahmenbedingungen ist ein mehrfaches wöchentliches Pendeln der Studierenden zwischen der PH Burgenland in Eisenstadt und den Universitäten in Graz nicht möglich, sodass für jene Unterrichtsfächer, die bedarfsorientiert am Standort Eisenstadt angeboten werden, grundsätzlich alle Lehrveranstaltungen des gemeinsam eingerichteten Studiums am Standort angeboten und finanziert werden. Dies erfordert einen spezifischen Prozess der Lehreplanung.

  • Nach Klärung der finanziellen Ressourcen erstellt das Institut für Ausbildung und schulpraktische Studien auf Basis des Curriculums und der Qualitätskriterien im EVSO einen Vorschlag für den Personaleinsatz.
  • Dieser Vorschlag wird mit den erforderlichen Qualifikationsnachweisen vom Rektorat an die für Lehreplanung zuständigen Organe der in Abhängigkeit von den Unterrichtsgegenständen jeweils betroffenen Universität(en) in Graz zur Genehmigung übermittelt. Nach positiver Stellungnahme durch die Universität(en) erfolgt die Betrauung der ausgewählten Lehrpersonen durch das Rektorat der PH Burgenland. Im Fall von Einwänden seitens der Universität(en) wird ein Alternativvorschlag übermittelt.

Kooperationsstruktur im EVSO

Kooperationsstruktur im EVSO

Die acht Institutionen des EVSO haben unterschiedliche organisatorische interne Organisationsstrukturen, was eine diffizile Planung der Verschränkung in der Zusammenarbeit erfordert. An den Pädagogischen Hochschulen liegen die Aufgaben zur Umsetzung des Lehramtsstudiums bei den Instituten für die jeweilige Altersstufe und jenen der Bildungswissenschaften, Fachdidaktiken und Pädagogisch-Praktischen Studien. An den Universitäten ist das Lehramtsstudium Teil der fachwissenschaftlichen Institute. Die Karl-Franzens-Universität Graz hat ein Zentrum für Lehrer*innenbildung eingerichtet, das die Koordination zwischen den fachwissenschaftlichen Instituten vornimmt. An der Alpen-Adria-Universität existiert eine School of Education, die ähnliche Aufgaben hat. An der Kunstuniversität Graz und Technischen Universität Graz gibt es eine Koordinationsstelle für das Lehramt.

Im EVSO wird zwischen folgenden Ebenen der Zusammenarbeit unterschieden:

  • Verbund: alle acht Institutionen, vier Universitäten und vier Pädagogische Hochschulen
  • Kooperation: jeweils jene Institutionen des Verbundes, die Lehramtsstudien gemeinsam anbieten
  • Standort: Städte Graz, Klagenfurt und Eisenstadt

Konkret gibt es folgende Organisationsstrukturen mit folgenden Zielen:

Steuerung

Ziel

Gremien

Mitglieder

Verbundsteuerung
  • Steuergruppe Sek AB
(Vize)Rektorate
Standortsteuerung 
  • Standortgruppe Graz
  • Standortgruppe Klagenfurt
  • Standortgruppe Eisenstadt
(Vize)Rektorate der Institutionen am Standort

Koordination

Ziel

Gremien

Mitglieder

Verbundkoordination
  • Projektleitungsteam Sekundar Allgemeinbildung
Projektleiter*innen jeder Institution
Studienkoordination
  • Entwicklungsgruppe Sek AB
  • Fachgruppen jedes Studienfaches
Dekanate und Institutsleiter*innen
Standortkoordination
  • Standortgruppe Graz
  • Standortgruppe Klagenfurt
  • Standortgruppe Eisenstadt
verantwortliche Institutsleiter*innen und Dekan*innen

Organisation

Ziel

Gremien

Mitglieder

Verbundorganisation
  • Arbeitsgruppe Recht
  • Arbeitsgruppe Qualitätsmanagement
nominierte Personen
Standortorganisation
  • Arbeitsgruppe Technik
  • Arbeitsgruppe Studienabteilung
verantwortliche Verwaltungspersonen
Standortorganisation
Pädagogisch-Praktische Studien
  • Zentrum für Pädagogisch-Praktische Studien Graz
  • Zentrum für Pädagogisch-Praktische Studien Klagenfurt
gemeinsames Personal, Verankerung an PHs

PHSt-Mitglieder der Steuergruppe

Kontakt

Kontakt

Christina Imp

Christina Imp

Prof.in Mag.a Christina Imp, BSc

Koordinatorin der Kooperation für das Lehramt Sek AB im EVSO

Regina Weitlaner

HS-Prof.in Mag.a Dr.in Regina Weitlaner

Vizerektorin für Studium und Lehre

Silke Luttenberger

Silke Luttenberger

HS-Prof.in Mag.a Dr.in Silke
Luttenberger, BEd (kooptiert)
 

Leiterin Institut für Praxislehre und Praxisforschung

Klaudia Singer

HS-Prof.in Mag.a Dr.in Klaudia Singer

Leiterin Institut für Sekundarstufe Allgemeinbildung

Werner Moriz

Werner Moriz

HS-Prof. Mag. Dr. Werner Moriz     (kooptiert) 
Leiter Institut für Bildungswissenschaften

<- zurück zu: Verbundregion Süd-Ost

Fotos: fiedlerphoto.com, M. Größler / PHSt