Presseaussendungen

20.10.2017

Start des ersten Masterstudiums für Volksschullehrer/innen

Start der ersten berufsbegleitenden Masterstudien der Primarstufe in Graz


In der Steiermark starten die ersten öffentlich-rechtlichen Masterstudien für Volksschullehrer/innen schon im Studienjahr 2017/18. Dies ist durch die hervorragende Kooperation der Pädagogischen Hochschule Steiermark (PHSt) und der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Graz (KPHG) im Entwicklungsverbund Süd-Ost möglich.

  • Masterstudium Lehramt Primarstufe mit Schwerpunkt Inklusive Pädagogik Förderbereich emotionale und soziale Entwicklung (90 EC)
  • Masterstudium Lehramt Primarstufe mit Schwerpunkt Inklusive Pädagogik Förderbereich Sprechen, Sprache und Kommunikation (90 EC)

Die beiden Masterstudien sind berufsbegleitend, dauern 4 Semester und schließen mit dem Master of Education (MEd) ab. Als fachliche Profilbildung stehen Deutsch oder Mathematik zur Wahl. Die Curricula wurden von Expertinnen und Experten der vier Pädagogischen Hochschulen im Entwicklungsverbund Süd-Ost (Steiermark, Kärnten, Burgenland) entwickelt.

60 Studierende beginnen

Insgesamt standen 60 Studienplätze zur Verfügung 30 Plätze an der PH Steiermark und 30 an der KPH Graz. Zugelassen wurden Absolventinnen und Absolventen der bisherigen sechssemestrigen Bachelorstudien Lehramt an Volksschulen oder Lehramt für Sonderschulen, die durch die Absolvierung einschlägiger Studien in der Aus- und Weiterbildung an einer Pädagogischen Hochschule oder Universität zusätzlich 60 EC nachweisen konnten und die spezifische Eignungsprüfung für die Schwerpunkte Förderbereich emotionale und soziale Entwicklung bzw. Förderbereich Sprechen, Sprache und Kommunikation positiv absolvierten.

Ausbildungsreform in der Primarstufe

Ab dem Studienjahr 2014/15 sieht das neue Lehramtsstudium der Primarstufe einen Abschluss auf Masterniveau vor. Auf ein achtsemestriges Bachelorstudium mit 240 EC folgt ein konsekutives Masterstudium im Ausmaß von 6090 EC. Sowohl im Bachelorstudium als auch im Masterstudium sind fachliche Profilbildungen vorgesehen mit dem Ziel, "spezialisierte Generalistinnen und Generalisten" für den Unterricht an Volksschulen auszubilden. Dem Dienstgeber eröffnet sich dadurch die Möglichkeit, entsprechend den regionalen und standortbezogenen Erfordernissen auch an Volksschulen Lehrpersonen mit einem fachlichen Profil einzusetzen.

Begrüßung der ersten Masterstudierenden der Primarstufe bei ihrer ersten Lehrveranstaltung am 26. September 2017, 14:00, PH Steiermark, Helen Parkhurst Halle, Campus Nord, Theodor-Körner-Straße 38, 8010 Graz

Kontakt:

Martin Zwischenberger, Pressesprecher
mail: martin.zwischenberger@phst.at
mobile: +43 664 2016455