zum Inhalt zum Menü
03.05.2021

13. International Conference in the Field of Education

Online-Konferenz, 20.–21. Mai 2021


International Conference in the Field of Education

30. April 2021 – Die diesjährige International Week, die 13. International Conference in the Field of Education, mit dem Titel School and teacher education 2030 – in tension between new trends in postmodern sociente / Schule und Lehrer-/innenbildung 2030 – im Spannungsfeld neuer Trends in der postmodernen Gesellschaft findet von 20. bis 21. Mai 2021 in virtueller Form statt.

Der kontinuierliche, gesellschaftliche Wandel und seine Dynamik erfordern auch eine entsprechende Anpassungsfähigkeit des Bildungswesens. Die Pluralisierung, Individualisierung und Digitalisierung in unseren Lebenswelten, erhöhte Bildungsansprüche und -erwartungen, Ökonomisierungstendenzen (wie z. B. das Messen und Vergleichen von Bildung) sowie ein steigendes, ökologisches Bewusstsein führen zu veränderten Rahmenbedingungen innerhalb eines Spannungsfel-des verschiedenster Interessen, denen sich das Bildungssystem stellen muss. Die hierzu erforderliche Bereitschaft und Flexibilität sich fortwährend auf diese wachsenden Anforderungen einzulassen, stellt jedoch eine große gesellschaftliche, individuelle und erzieherische Herausforderung dar. Was bedeutet dies für die Schul- und Lehrer/innenbildung im Jahr 2030? Welche Qualifikationen und Kompetenzen brauchen unsere Schüler/innen und Lehrpersonen in Zukunft? Diese und weitere Fragen werden in der internationalen Tagung aus verschiedenen Blickwinkeln und mit unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet und diskutiert.

HS-Prof. Mag. Dr. Georg Krammer (PH Steiermark) wird am Donnerstag, 20. Mai mit seiner Keynote Can we educate everyone to be an educator? Should we? eröffnen. HS-Prof. Univ.-Doz. Dr. Klaus-Börge Boeckmann (PH Steiermark) hält seine Keynote Migration und Multilingualism in Teacher Education am Freitag, 21. Mai 2021. Außerdem finden Workshops mit Präsentationen wissenschaftlicher Projekte aus dem Bereich der Hochschulbildung statt.

Weitere Informationen zur Konferenz: