20.12.2018

3. Tag der Inklusion

Inklusion in MEDIEN für Inklusion


Foto: Peter Much

07. Februar 2019 – Medien haben im Hinblick auf die Beseitigung von Barrieren jeglicher Art eine große Bedeutung. Der dritte Tag der Inklusion an der PHSt soll aufzeigen, inwieweit die in der UN-Behindertenrechtskonvention geforderte Abkehr von gängigen Rollenklischees in der Berichterstattung über Menschen mit Behinderung und deren Partizipationsmöglichkeiten umgesetzt werden.

07. Februar 2019, 9:30 – 16:30 Uhr, Aula der PH Steiermark

PROGRAMM

09:30Eröffnung und Begrüßung
10.00Präsentation der Studienergebnisse
"Menschen mit Behinderung in österreichischen Massenmedien" – Maria Pernegger
11:00Pause
11:30"Club 2.019 spezial" zum Thema
"Menschen mit Behinderung in Medien"
Moderation: Renata Schmidtkunz (Journalistin, ORF)
DiskussionsteilnehmerInnen: Ursula Vennemann (ehem. Präsidentin der Lebenshilfe), Gabi Zemann (Selbstvertreterin), Franz-Josef Huainigg (Autor, Medienpädagoge und Mitarbeiter des ORF – Humanitarian Broadcasting), Maria Pernegger (Medienanalytikerin), Ernst Sittinger (Journalist, Kleine Zeitung)
13:00Pause
14:00Kurzbeiträge
"Wir machen exklusiv (!) inklusives Fernsehen!" Ernst Tradinik
Medienbüro alpha nova
"Digitale Inklusion" Atempo
Forschungsbüro der Lebenshilfe
15:30PHSt-Cinema
"5 vor 12 – Es wird Zeit." Österreichs erster inklusiver Italowestern Regie: Ernst Tradinik

Tagungsmoderation: Uschi Komposch & Peter Much  

Infostand: Eva Kupfner informiert über assistierende Technologien & Neue Medien

Barrierefreiheit: Die Veranstaltung wird durch GebärdendolmetscherInnen vor Ort unterstützt. Ein barrierefreier Zugang zum Tagungsort sowie Rollstuhlplätze sind gegeben. Da nur ein Lift zur Verfügung steht, bitten wir dies zeitlich zu berücksichtigen.

Anmeldung: bis 31.01.2019 per Mail an: magdalena.frank@phst.at oder über folgenden PH-Online Link.

Einladung zum 3. Tag der Inklusion    

Hinweis: Mit der Teilnahme an der Veranstaltung geben Sie gleichzeitig die Zustimmung, dass die getätigten Foto-, Ton- und Filmaufnahmen für die Öffentlichkeitsarbeit der PH Steiermark verwendet werden dürfen.