zum Inhalt
04.11.2020

Ampel Orange an PH Steiermark

Maßgebliche Erhöhung des Anteils an digitaler Lehre


Corona Ampel

Foto: Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz

3. November 2020 – Ab heute, 3.11.2020, werden an der PH Steiermark nicht nur Vorlesungen, sondern auch die prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen digital angeboten. Die handlungsorientierten prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen werden teilweise in Präsenz stattfinden. Auch die Praktika werden als Distanzlehre umgesetzt. Diesbezügliche Modelle wurden bereits entwickelt. Die Fortbildung wird ab 3.11.2020 ausschließlich in Distance Learning stattfinden. Die Weiterbildung orientiert sich an der Ausbildung.

Dies ist notwendig, weil die Infektionszahlen rasant ansteigen, die Ausbreitung des Coronavirus gebremst und die intensivmedizinische Versorgung in Österreich geschützt werden muss. Dazu wollen wir als lehrerbildende Institution in unserer Verantwortung als Teil der österreichischen Gesellschaft beitragen. Und wir wollen alle unsere Studierenden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestmöglich schützen!

Die Universitäten und Hochschulen sind zwar von den gesetzlichen COVID-Regelungen ausgenommen und bestimmen weitestgehend selbst, wie sie Lehre und Forschung gestalten und den Hochschulbetrieb aufrechterhalten. Pädagogische Hochschulen gestalten sie aber wegen ihres besonderen Profils als lehrerbildende Institution und ihrer Nähe zu Schulen in enger Absprache mit dem BMBWF und den regionalen Bildungsdirektionen.

Die PH Steiermark bleibt bis auf Weiteres – wie alle steirischen Universitäten und Hochschulen – beim derzeitigen Ampelstatus ORANGE mit Blended Learning. Damit ermöglichen wir, dass die Infrastruktur der Hochschule von Lehrenden und Studierenden weiterhin nutzbar ist und der Ausbildungsbetrieb gewährleistet bleibt.

Wir erhöhen also den  Anteil an digitaler Lehre im Blended Learning maßgeblich:

  • Ab 3.11.2020 werden an der PH Steiermark nicht nur Vorlesungen sondern auch alle prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen digital angeboten, nur handlungsorientierte prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Bereich des Sports, der Kunst und der Ernährung werden in Präsenz stattfinden. Diesbezügliche konkrete Informationen bieten alle Lehrveranstaltungsleiterinnen und -leitern.

  • Auch die Praktika der Pädagogisch-Praktischen Studien müssen aufgrund des erhöhten Schutzniveaus in den Schulen als Distanzlehre umgesetzt werden. Dazu haben das Institut für Praxislehre und Praxisforschung für die Primarstufe und die Sekundarstufe Berufsbildung sowie das Zentrum für Pädagogisch-Praktische Studien Sekundarstufe Allgemeinbildung Graz (ZePPS) Modelle entwickelt, die den Studienfortschritt für Studierende ermöglichen. Diesbezügliche konkrete Informationen bietet das Institut, das Zentrum und die Mentorinnen und Mentoren.

Die allgemein gültigen Hygienevorschriften, das verpflichtende Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten eines Mindestabstands in allen öffentlichen Bereichen der PH Steiermark, eine entsprechende Handhygiene und Hustenetikette sowie regelmäßiges Lüften und Reinigen der Lehrsäle bleiben nach wie vor uneingeschränkt aufrecht.

Lesen Sie hier das Schreiben von HBM Heinz Faßmann, dem wir Folge leisten

COVID-19 Handbuch der PH Steiermark

Die PH Steiermark wünscht allen Mitbürgerinnen und -bürgern beste Gesundheit, den Studierenden alles Gute für das Lehramtsstudium und den Lehrerinnen und Lehrern der Fort- und Weiterbildung viel Kraft!