zum Inhalt zum Menü
27.08.2021

Braucht die Pädagogik eine Ethik?

Wanderausstellung zu den Reckahner Reflexionen


Mädchen mit Delphin

Annedore Prengel

Jensen

Fotos: K. Fritze / wolfdesign.net, K.H. Völker, P. Troissler

27. August 2021 – Am 11.10.2021 begrüßen wir in der Aula der Pädagogischen Hochschule Steiermark Univ. Prof.in Dr.in Annedore Prengel, emeritierte Professorin der Universität Potsdam, zu einem Vortrag mit dem Titel „Braucht die Pädagogik eine Ethik“.

Im Mittelpunkt ihres Vortrages steht die persönliche, professionelle und gesellschaftliche Bedeutung ethischer Orientierungen. Dabei berücksichtigt sie die Perspektiven sowohl der älteren als auch der jüngeren Generation und begründet die Prinzipien einer zu entwickelnden „Pädagogikethik". Am Beispiel der Reckahner Reflexionen zur Ethik pädagogischer Beziehungen werden sowohl historische Hintergründe als auch aktuelle Erfahrungen mit praxisbezogenen Leitlinien zur Diskussion gestellt.

Im Anschluss an ihren Vortrag findet in der Hochschulgalerie die Vernissage zur Wanderausstellung zu den Reckahner Reflexionen zur Ethik pädagogischer Beziehungen statt, die ein Manifest mit zehn Leitlinien für alle pädagogischen Berufe sind. Eingebettet sind die Leitlinien in ein künstlerisches Rahmenprogramm zum Anschauen, Mitmachen und Weitergestalten von und mit Studierenden und Lehrenden des Bachelorstudiums Primarstufe.

Nähere Informationen zum Vortrag, zur Vernissage und zur Finissage finden Sie im Folder.

Nachmeldungen zu den Vorträgen im Rahmen der Vernissage und Finissage sind im Zeitraum von 08.09. bis 22.09.2021 über PH-Online möglich. Danach können Sie sich noch per Mail an primar@phst.at wenden. Eine Anmeldung und ein 3G-Nachweis sind Voraussetzung für die Teilnahme:

  • 11.10.2021, Univ. Prof.in Dr.in Annedore Prengel
    Braucht die Pädagogik eine Ethik
    LV-Nr 611.0IP01
  • 18.11.2021, Mag.a Sandra Jensen
    Förderliche Beziehungsgestaltung als Basis für Persönlichkeitsentwicklung und Sicherung des Schulerfolgs
    LV-Nr 611.0SU25

Website der Reckahner Reflexionen: paedagogische-beziehungen.eu