10.11.2017

Chemie-Experimentierkoffer 2017

Für 12 Volksschulen aus der Steiermark


Foto: M. Größler / PHSt

10. November 2017 Der Verband der Chemielehrer Österreichs (VCÖ) entwickelte nach den neuesten pädagogischen Standards einen Chemie-Experimentierkoffer für den Gebrauch in Volksschulen. Ermöglicht wurde das Projekt durch großzügige Unterstützung des Fachverbandes der Chemischen Industrie, der die Finanzierung der einzelnen Pakete für die Schulen übernommen hat. Die im Koffer enthaltenen Materialien und Anleitungen für Experimente orientieren sich an den Möglichkeiten und Interessen von Kindern im Volksschulalter.

Seit 2011 organisiert Prof. Hans Eck, MA eine ganztägige Fortbildung zum Chemiekoffer für Volksschullehrerinnen und Volksschullehrer an der Pädagogischen Hochschule Steiermark. Wenn die Kolleginnen und Kollegen aus der Volksschule so eine Fortbildung besuchen, bekommen sie eine komplette Chemieausrüstung im Wert von 600 Euro. Dr. Ralf Becker, Präsident des Verbands der Chemielehrer Österreichs, kommt dabei selbst als Referent zum Ganztagsseminar.

2011 und 2012 waren es jeweils 13 Volksschulen aus der Steiermark, 2013 und 2014 jeweils 16 Volksschulen, 2015 waren es sogar 26 Volksschulen, weil Schulen mit Migrationshintergrund speziell gefördert wurden, 2016 wieder 16 Volksschulen und heuer 12 Volksschulen.

Zusätzlich bietet die PH Steiermark in diesem Schuljahr die Fortbildungslehrveranstaltung "Papier erforschen" für den Sachunterricht in allen Bildungsregionen der Steiermark an.

Interessierte Volksschulen können sich unter johann.eck@phst.at zur Chemiekoffer-Aktion 2018 melden.