17.02.2017

Duale Führung

Nachlese zur Diskursreihe denk!RÄUME


Fotos: De Fontana

9. Februar 2017 Die Diskursreihe des Instituts für Educational Governance und Qualitätsentwicklung denk!RÄUME lud am 9.2.2017 zum Thema "Duale Führung" an den Campus Süd der Pädagogischen Hochschule Steiermark.

Führung und Qualitätsentwicklung sind nicht nur Aufgaben von Individuen, sondern verlangen nach Zusammenwirken aller Handlungsstrukturen eines Bildungssystems. Im Zuge der Autonomiedebatte wird die Thematik verschiedener Konzepte der Führung und Steuerung immer wichtiger. Diesmal galt das Interesse der Diskursreihe denk!RÄUME Theorie und Praxis der Dualen Führung. Die hoch spannenden Impulse wurden von Dipl.-Ing. Sabine Pelzmann, MSc MBA (Organisationsentwicklerin und Führungskräftetrainerin) und Mag. Christa Lind (stv. Geschäftsführerin des AMS Steiermark) gestaltet.

Duale Führung bedeutet unter anderem das Tragen von gemeinsamer und geteilter Verantwortung, wobei strategische Entscheidungen und häufig, aber nicht immer, auch Budget und Personalbelange in den gemeinsamen Bereich fallen. Die Fähigkeit und Bereitschaft zu konstanter Reflexion, eine gesunde Feedback-Kultur, Kritikfähigkeit und das Zurückstellen persönlicher Befindlichkeiten wurden als essentielle Faktoren innerhalb der Persönlichkeitsstruktur der Führungskräfte benannt. Klar wurde aber auch, dass die Organisationsstrategie im Sinne einer Top-Down-Entscheidung von großer Bedeutung bei der Ein- und Durchführung von Dualer Führung ist.

An den Tischen wurde in der Folge über Erfahrungen, Gelingensbedingungen und Stolpersteine diskutiert. Zu den Diskutierenden zählten neben Rektorin Prof. Dr. Elgrid Messner Vertreterinnen und Vertreter von Hochschullehrenden, Verwaltungspersonal, Schulaufsicht, Schulleitung, Studierenden und Privatwirtschaft. In dem abschließenden Gespräch der beiden Impulsgeberinnen mit der Moderatorin Prof. Mag. Olivia de Fontana wurde auf Fragen aus der vorangegangenen Vernetzungsrunde eingegangen. Sowohl Frau Pelzmann als auch Frau Lind betonten in ihrem Abschluss-Statement trotz aller möglicher Schwierigkeiten die Vorzüge von Dualer Führung.

Die nächste Diskursveranstaltung im Rahmen der denk!RÄUME findet am Donnerstag, 8. Juni 2017 statt.