zum Inhalt
19.11.2020

Fit für Nachhaltigkeit durch Lehramtsstudium?

Forschungsprojekt der PHSt, PH Tirol und FH Graubünden


Kreis aus Händen

Foto: mutig&fair2019

19. November 2020 – Im Wintersemester 2020 startete die Forschungskooperation der Pädagogischen Hochschule Steiermark mit der PH Tirol und der FH Graubünden (Schweiz) zum Thema „Wirkungsmessung – Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in der Hochschulausbildung“. Die Forschungsgruppe ist an der PHSt durch Prof.in Mag.a Eva Freytag, BEd, Prof.in Dr.in Monika Gigerl, BEd MA, und Prof.in Mag.a Dr.in Nora Luschin-Ebengreuth vertreten und geht der Frage nach, inwiefern Studierende der Primarstufe während ihres Studiums BNE-spezifische professionelle Handlungskompetenzen, d.h. entsprechendes Wissen, Fähigkeiten, Fertigkeiten und Haltungen, entwickeln.

Zum Auftakt der Umsetzung des längsschnittlich angelegten Forschungsprojektes nahmen zu Beginn des Studienjahres 2020/21 die Studienanfänger/innen des Bachelorstudiums der Primarstufe an der ersten online Fragebogenerhebung teil. Weitere Befragungen der Stichprobe in späteren Semestern sollen Einflussfaktoren der Ausbildung auf den Erwerb von Wissen und Fähigkeiten aus dem Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) offenlegen. Ergebnisse der Untersuchungen fließen in die Weiterentwicklung der Lehre im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung ein und werden der Scientific Community sowie der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

An der Pädagogischen Hochschule Steiermark können Studierende des Bachelorstudiums Primarstufe in Lehrveranstaltungen des Sachunterrichts und vertiefend in den Schwerpunkten „mutig und fair“ und „Entdeckungsreise Natur und Technik“ in das Thema Nachhaltigkeit eintauchen.

Seit dem Jahr 2017 ist die PH Steiermark als erste Hochschule in Österreich im Netzwerk der UNESCO zertifiziert. An allen UNESCO-Bildungseinrichtungen werden Themenfelder wie nachhaltige Entwicklung, Demokratie und Friedenserziehung, Menschenrechte und Klimawandel sowie Toleranz und Interkulturalität vermittelt. Die PHSt hat sich verpflichtet, diese Ziele umzusetzen und versteht sich als Multiplikator für diese Anliegen.

Zur Umsetzung der Menschenrechtsbildung bietet die PH Steiermark für das Bachelorstudium Primarstufe den Schwerpunkt „mutig & fair – Persönlichkeit entwickeln und Gemeinschaft stärken“ an. Basierend auf entsprechendem Fachwissen sensibilisiert und qualifiziert dieser Schwerpunkt Studierende für einen aktiven Umgang mit Wertefragen sowie Verantwortungsübernahme im schulischen Umfeld und der globalen Welt.

Im Schwerpunkt Entdeckungsreise Natur und Technik können zukünftige Lehrpersonen der Primarstufe ein vertieftes, fachliches Verständnis zu naturwissenschaftlichen Konzepten, die Umweltproblemen zugrunde liegen, aufbauen. Zugleich werden sie unterstützt, sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung hinsichtlich der Erfüllung der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung bewusst zu werden.

Als weiteres Programm Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung ist das Netzwerk ÖKOLOG an der PHSt etabliert. Als ÖKOLOG-PH bekennen wir uns zu einer ökologisch-sozialen und nachhaltigen Hochschulkultur und wollen mit unseren Studierenden ein hohes Maß an Umweltbewusstsein, Gesundheitsbewusstsein und globalem Verantwortungsbewusstsein erarbeiten.

Die Wirkung dieser zahlreichen Initiativen auf die Entwicklung von BNE-spezifischen professionellen Kompetenzen der Studierenden wird erstmals in diesem groß angelegten Forschungsprojekt untersucht.