zum Inhalt zum Menü
28.07.2022

Gastforscher der Universität Hamburg an der PH Steiermark

Forschungsaufenthalt im Zuge eines Kooperationsprojektes


Foto: M. Starzacher

28. Juli 2022 – Von 18. bis 22. Juli war Dr. Markus Sebastian Feser (Universität Hamburg) als Gastforscher an der Pädagogischen Hochschule Steiermark zugegen. Dieser Aufenthalt wurde im Zuge des Kooperationsprojekts: „Entwicklung und Erprobung eines Lernangebots für Physiklehramtsstudierende zu Diagnose von Lernendenvorstellungen zu viskosem Verhalten von Flüssigkeiten“ international gefördert (ESERA Travel Award). Dieses Projekt, das an der PH Steiermark über das Zentrum für fachdidaktische Forschung in der naturwissenschaftlich-technischen Bildung – NATech läuft, setzt bei der täglichen Arbeit von Physiklehrkräften an. Diese sind im Physikunterricht nicht nur mit lehrbuchartigen Vorstellungen von Lernenden konfrontiert, vielmehr bedarf es besonders häufig auch der Kompetenz nicht-lehrbuchartige Lernendenvorstellungen zu diagnostizieren. Genau dieses Thema greift das Kooperationsprojekt auf. So wird eine Lernumgebung forschungsbasiert und Empirie geleitet entwickelt, in der Studierende des Physiklehramts ihre Diagnosekompetenzen, exemplarisch anhand eines eher peripheren Themas im Physikunterricht, trainieren können. Wir danken Dr. Markus Sebastian Feser für den besonders ertragreichen Gastaufenthalt und freuen uns über die weitere Kooperation. 

Kontakt:
HS-Prof.in Mag.a Dr.in Ingrid Krumphals, ingrid.krumphals@phst.at