zum Inhalt zum Menü
26.05.2021

GGSK 2021 – Anmeldungen bis 16.6.2021

Im Fokus: Qualität von Schule und Unterricht


Kinder liegen im Gras

Foto: pressmaster/freepik

26. Mai 2021 – Wie kann die Grundschule alle Kinder - unabhängig von sozialer Herkunft, Geschlecht, Sprache, ethnischer / kultureller Herkunft, Religionszugehörigkeit und Beeinträchtigung - bestmöglich auf ihrem Bildungsweg begleiten?

Dieser umfangreichen Thematik widmet sich der 2. Grazer Grundschulkongress, der von 7. bis 9. Juli 2021 als Online-Kongress durchgeführt wird.

Wir laden sehr herzlich zur Teilnahme ein, die Anmeldung ist ab sofort möglich: LINK 
Es erwartet sie ein Programm mit vier Keynotes, 19 Symposien, 54 Paper-Sessions und 12 Posterpräsentationen. Bereits im Vorfeld wurde ein Kongressband im Waxmann-Verlag mit ausgewählten Beiträgen verfasst. Jener wird am 8. Juli 2021 im Rahmen des Abendprogramms vorgestellt.

Folgende Inhalte stehen im Mittelpunkt der Vorträge und Präsentation: 

  • Wie sollen Übergängen von einer Bildungsinstitution zur anderen gestaltet sein sollen, damit für alle Kinder fortlaufende Bildungsprozesse gesichert sind? 
  • Welchen Beitrag leistet Grundschule zu mehr Chancengerechtigkeit? 
  • Welcher methodisch-didaktischen Konzepte bedarf es, um dem Anspruch einer Schule für alle Kinder gerecht zu werden und welchen Beitrag können übergreifende Themen wie sprachliche oder digitale Bildung dazu leisten? 
  • Welche Implikationen ergeben sich aus all diesen Herausforderungen für die Pädagog/innenbildung?

Weitere Details finden sich im 130-seitigen Abstract-Band auf der Website des GGSK: ABSTRACT-BAND

Der Grazer Grundschulkongress, GGSK, erstmals 2019 durchgeführt, ist ein Kooperationsprojekt der beiden steirischen Pädagogischen Hochschulen, KPH Graz und PHSt. Er setzt sich zum Ziel, die Weiterentwicklung der Grundschule durch ein wissenschaftliches Forum zu unterstützen, in dem Forschungsergebnisse und Konzepte auf fokussierte Weise diskutiert werden. Anknüpfend an den ersten Kongress lädt der zweite Grazer Grundschulkongress dazu ein, den Austausch zwischen Grundschulforscher/innen zu fördern und damit zu einer Verdichtung der Evidenzbasis für Schulen, Schulverwaltung, Bildungspolitik und Lehrer/innenbildung beizutragen.

Kongressleitung:
Prof.in Dr.in Andrea Holzinger, PHSt
Prof.in Silvia Kopp-Sixt, MA, PHSt
HS-Prof.in Dr.in Silke Luttenberger, PHSt
HS-Prof. Dr. Christian Brunnthaler, KPH Graz
Prof. David Wohlhart BEd, KPH Graz

Kontakte:
office2021@ggsk.at