zum Inhalt zum Menü
01.06.2018

Gourmand World Cookbook Award

„Kochbuch-Weltcup“ ging an PH Steiermark


E. Messner, R. Lantschbauer, N. Bialowas, J. Chai (v.l.n.r.)

Rektorin Messner mit Edouard Cointreau

Fotos: W. Messner

27. Mai 2018 – Im chinesischen Yantai in der Provinz Shandong drehte sich letzte Woche alles um die Kulinarik, denn hier wurden bei den 23. „Gourmand World Cookbook Awards“ Kochbücher aus aller Welt mit hochkarätigen internationalen Preisen ausgezeichnet. Den Titel „Bestes Kochbuch 2017“ in der Kategorie „Kochschule in der Bildung" errang die Pädagogische Hochschule Steiermark mit ihrem Konzept der digitalen Kochschule „phst.kochen.digital“ des Fachbereichs Ernährung des Instituts für Professionalisierung in der Berufspädagogik und des Faches Ernährung, Gesundheit und Konsum des Instituts für allgemeinbildende Fächer der Sekundarpädagogik.

Vergeben wird der Gourmand World Cookbook Award von einer internationalen Jury rund um den französischen Likörfabrikanten Edouard Cointreau, der diesen Preis 1995 ins Leben rief. Er zeichnet die besten Koch- und Getränkebücher der Welt in 130 Kategorien aus. Ziel des Preises ist es, die „gute Küche“ aller Nationen sichtbar zu machen, Völkerverständigung zu fördern und das Bewusstsein für vielfältiges und gesundes Essen weltweit zu stärken. Die Preisverleihung erfolgt jährlich an verschiedenen Orten, u. a. in Frankfurt, London, Paris, Peking und im Jahr 2018 in Yantei, China.

Heuer wurden über 8000 Bücher aus 215 Ländern eingereicht. Diese mussten sich zuerst in nationalen Wettbewerben ihrer Länder qualifizieren. Der PHSt gelang es, sich mit ihrem Konzept eines digitalen Kochbuchs als Gewinnerin in Österreich zu positionieren. Ins weltweite Finale schafften es 1372 Einreichungen aus 134 Länder. In der Kategorie "Kochschule in der Bildung" setzte sich die PHSt unter 16 weltweiten Kandidaten wie China, Finnland, Frankreich, Irland, Iran, Kanada, Kolumbien, Spanien, USA etc. durch und gewann den 1. Preis! 

„Dieser Preis würdigt die Bemühungen der Pädagogischen Hochschule Steiermark Lehrerinnen und Lehrer für die Fächer im Bereich Ernährung bestens aus- und fortzubilden und Wissen für gutes und gesundes Essen an unsere Kinder weiterzugeben!“ freute sich Prof.in Dr.in Elgrid Messner, Rektorin der PH Steiermark bei der Preisverleihung in Yantei. Sie war mit Institutsleiterin Prof.in Dr.in Nina Bialowas und dem externen Begleiter des PHSt-Projekts, dem bekannten steirischen Koch- und Weinbuchautor Rudolf Lantschbauer angereist, um den Preis entgegenzunehmen. Bialowas fügte hinzu: „Wir fühlen uns geehrt und freuen uns. Die Motivation des engagierte Professoren- und Studierendenteams an der PH Steiermark wird beflügelt!“

Der Fachbereich "Ernährung" des Instituts für Professionalisierung in der Berufspädagogik startete mit dem Projekt „phst.kochen.digital“ im Oktober 2017 und erarbeitet ein Konzept. Das Fach "Ernährung, Gesundheit und Konsum" des Instituts für allgemeinbildende Fächer der Sekundarpädagogik unterstützte tatkräftig. Ab Herbst 2018, in dem die PHSt mit dem Kochbuch online gehen wird, stehen den Lehrerinnen und Lehrern in der Steiermark Lehr- und Lernmaterialien in Form von Kochrezepten und Lernvideos für  den Unterricht zur Verfügung.

Vielen Dank für alles und herzliche Gratulation!