25.03.2020

Im Hörsaal D (aheim)

Lernen und Lehren online


Foto: I. Waldner / PHSt

25. März 2020 – Seit einer Woche lernen die Studierenden der PH Steiermark digital und lehren die Professorinnen und Professoren von zu Hause. Das Lernen und das Lehren an der PH Steiermark hat sich seit 16.03.2020, dem Inkrafttreten der Schutzmaßnahmen zur COVID-19-Bekämpfung, grundlegend geändert. Die Kommunikation zwischen den Studierenden und Lehrenden findet per Mail, Moodle und WebEx statt.

Die ersten Rückmeldungen zeigen, dass ein Mix dieser Kommunikationsformate für die digitale Lehre sehr gut angenommen wird. Im Durchschnitt setzt sich eine Lehrveranstaltung aus rund 50 % Face-to-Face-Interaktion im virtuellen Hörsaal mit WebEx, ca. 40 %  Kommunikation via Moodle und ca. 10 % per Mail zusammen. Vor allem das an der PH Steiermark eingesetzte Konferenztool WebEx-Meetings ist sehr beliebt: In der vergangenen Woche luden 148 Gastgeber/innen zu insgesamt 1.356 WebEx-Meetings mit 7.944 Teilnahmen ein – im Schnitt sind das in nur einer Woche etwa 10 Meetings pro Gastgeber/in.

Die kurzfristige Umstellung des laufenden Semesterbetriebs auf digitale Lehre bedeutet eine große Herausforderung für die Hochschullehrenden. Mit viel Engagement, Kreativität und mit klugen didaktischen Konzepten meisterten sie dies mit Bravour. Die Nutzungsstatistiken und die Rückmeldungen der Studierenden zeigen, wie gut diese neuen Möglichkeiten der Zusammenarbeit angenommen werden.

Herzlichen Dank allen Lehrenden und Studierenden für den großartigen Einsatz und die gelebte Veränderungsbereitschaft.

Ein ganz besonderes Dankeschön an Prof.in Mag.a Dr.in Ines Waldner, die uns Einblick in ihre Arbeit als Lehrende in ihrem Hörsaal D (aheim) gewährt!

Link zum Video aus der digitalen Lehre von Ines Waldner