10.04.2019

Languages in Europe: children reading in a multilingual environment

IBBY European Regional Conference, Bologna


Christine Hélot, Carola Bloch

Christine Hélot und Carola Bloch

Sabine Fuchs

HS-Prof. Mag. Dr. Sabine Fuchs, Fotos: Doris Breitmoser

4. April 2019 Zum zweiten Mal fand am letzten Tag der Internationalen Kinderbuchmesse in Bologna die IBBY European Regional Conference statt. Das aktuelle Thema der Mehrsprachigkeit, die besonders in Europa mit den vielen Nationalsprachen, offiziellen Minderheitensprachen und der durch Migration noch dazukommenden Sprachen spiegelt sich in der Forschung, in Leseprojekten und bei Verlagsprogrammen. All dies wurde in der eintägigen Konferenz angesprochen, wobei Christine Hélot forschungsbasiert darlegte, warum Kinder von Beginn an auch Bücher in unterschiedlichen Sprachen lesen sollten. Wie sich dieses Angebot dann auch auf die Entwicklung von Kindern auswirkt, zeigte Carola Bloch auf. Mögliche Projekte zur Förderung von Mehrsprachigkeit wurden ebenso präsentiert wie auch Angebote der Verlage, wo Sabine Fuchs jenes von Österreich präsentierte. Der Abschluss bildete der Überblick über Ressourcen, auf die zurückgegriffen werden kann.

Weitere Informationen: