zum Inhalt zum Menü
21.07.2021

Lernen mit Virtual- & Augmented Reality

Neue Medien für die Personalausbildung sinnvoll einsetzen


Sandstrahler mit virtuellen Beschriftungen

Arbeiten mit dem Sandstrahler

Fotos: A. Petutschnig

21. Juli 2021 – Im Rahmen des Projektes „Voladigital – Kompetenzen für eine volatile, digitale Geschäftswelt“ werden Möglichkeiten erforscht, wie das Personal in Klein- und Mittelbetriebe mit Hilfe von digitalen Technologien bei der Ausbildung unterstützt werden kann. Vier Bachelor-Lehramtsstudentinnen und -studenten des Fachbereiches Information und Kommunikation/Angewandte Digitalisierung (IKAD) der Pädagogischen Hochschule Steiermark durften im Rahmen einer Lehrveranstaltung an diesem Forschungsprojekt der TU Graz mitarbeiten.

Das Ziel des Teilprojektes war es, Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) in der Lernfabrik einzusetzen. Die Herausforderungen dabei sind, Neue Medien sinnvoll für eine didaktisch wertvolle Informationsvermittlung einzusetzen und diese Informationen für jeden leicht zugänglich zu machen.

Den Studierenden ist es gelungen, einen virtuellen 360°-Rundgang durch die Lernfabrik der TU Graz zu erstellen und diesen den Interessentinnen und Interessenten im Internet zur Verfügung zu stellen. Außerdem wurde eine AR-Anleitung für die Benutzung eines Spezialwerkzeuges konstruiert, die auf Smartphones oder Tablets genutzt wird. Die AR-Technologie ermöglicht eine Kombination der „realen“ mit der digitalen Welt. Die Besucher der Lernfabrik können nun bei der Inbetriebnahme des Spezialwerkzeuges (Sandstrahler) die einzelnen Schritte selbstständig durchlaufen und sehen virtuell direkt am Gerät, welche Hebel oder Schalter zu betätigen sind.

Wir bedanken uns bei Herrn HS-Prof. Mag. Dipl.-Ing. Dr. Ing. Burgsteiner für die gute Organisation und Unterstützung, sowie bei Herrn Dipl.-Ing. Herstätter von der TU Graz für die gute Betreuung sowie für die Besuche in der Lernfabrik.

Die Anmeldung zum Studium Sekundarstufe Berufsbildung, Fachbereich Information und Kommunikation/Angewandte Digitalisierung (IKAD) ist noch bis zum 13. August 2021 möglich.

Zur Anmeldung