10.04.2019

Prof. Fthenakis begeistert bei Portfoliotagung

Renommierter Wissenschaftler für Elementarpädagogik an PHSt


Prof. Fthenakis

Prof. Fthenakis, Foto: M. Größler / PHSt

5. April 2019 Die Pädagogische Hochschule Steiermark lud gemeinsam mit dem Land Steiermark, Abteilung für Bildung und Gesellschaft und der Stadt Graz, Abteilung für Bildung und Integration, zur ersten Portfoliotagung. Zum Hauptvortrag von Prof. Dr. mult. Wassilios E. Fthenakis kamen mehr als 200 Besucherinnen und Besucher, die den Ausführungen des weltweit renommierten Experten für Elementarpädagogik mit Begeisterung folgten.

"Frühe Bildung benötigt von Anfang an kompetente Partnerinnen und Partner", so ließe sich eine der Kernaussagen des Vortrages von Prof. Fthenakis zusammenfassen.

Denn: Für die Realisierung eines zusammenhängenden Bildungssystems sei eine wissenschaftliche Fundierung die zentrale Voraussetzung. Nur durch Forschung, die strengen wissenschaftlichen Prinzipien genügt, nur mit Bildungsinstitutionen, die Reformen theoriegeleitet mitdenken und konsequent unterstützen und Pädagoginnen und Pädagogen, die professionell auf die individuellen Fragen der Kinder reagieren, können sich das Bildungssystem in seiner Gesamtheit weiterentwickeln, so Fthenakis. Sein Vortrag unter dem Titel "Die (historische) Chance, das Bildungssystem von unten nach oben zu entwickeln und den 'Digital Turn' erfolgreich zu bewältigen" geriet zu einem bemerkenswerten Plädoyer für die Anschlussfähigkeit von elementar-, primar- sowie sekundarpädagogischen Bildungsinstitutionen.

Im Rahmen der Tagung diskutierten zudem Lehrpersonen und Pädagoginnen sowie Pädagogen Lösungsansätze für gelingende anschlussfähige Bildungsprozesse zwischen Kindergarten und Schule. Bildungswissenschaftliche Untersuchungen zeigen: Die Kooperation zwischen elementar- und primarpädagogischen Einrichtungen kann den Lernerfolg der Kinder positiv unterstützen. Daher ist es von enormer Bedeutung, dass eine professionelle Übergangsbegleitung so früh wie möglich und unter Einbeziehung eines theoriegeleiteten Übergangsmanagements in der Praxis stattfinden kann.

Das Organisationsteam unter der Leitung von Prof.in Mag.a Lisa Reicher-Pirchegger bedankt sich bei allen Vortragenden an erster Stelle bei Professor Fthenakis, der das Publikum gleichermaßen begeisterte, inspirierte und herausforderte und bei allen Besucherinnen und Besuchern für das Gelingen der Tagung.

Weitere Fotos der Portfoliotagung