06.10.2017

Fahrt in Oldtimerstraßenbahn

Internationaler Tag der Konfuzius-Institute


Lehrerinnen aus China, Günter Riegler, Martin Polaschek und Susanne Linhofer

Oldtimerstraßenbahn

Fotos: Foto Fischer

4. Oktober 2017 Das Konfuzius Institut der Karl-Franzens-Universität Graz lud am 4. Oktober 2017 von 9:0017:00 zu einer außergewöhnlichen Fahrt mit der Oldtimerstraßenbahn.

Mittlerweile gibt es fast 400 Konfuzius-Institute in über 100 Ländern, die neben der Kultur des "Reichs der Mitte" auch die chinesische Sprache vermitteln. Chinesische Traditionen wie Kalligrafie, Kampfkunst, Feng-Shui oder auch TCM (traditionelle chinesische Medizin) gehören zu populären Exportschlagern und locken Besucherinnen und Besucher regelmäßig zu den Events des Konfuzius-Instituts an der Karl-Franzens-Universität Graz.

Die neuen Lehrerinnen aus China brachten die ersten Häppchen Chinesisch in der Oldtimerstraßenbahn, die durch die Grazer Innenstadt fuhr, an die faszinierten Fahrgäste. Auch erfuhren die Gäste mehr über die spannenden Aktivitäten des Instituts und konnten chinesische Lesezeichen als Andenken mit nach Hause nehmen, einen Mondkuchen kosten und an einem Gewinnspiel teilnehmen, bei dem es einen von drei Chinesisch-Kursen zu gewinnen gab.

Neben Stadtrat Dr. Günter Riegler, Vizerektor Ao. Univ.-Prof. Dr. Martin Polaschek von der Karl-Franzens-Universität Graz, der Institutsleiterin für Internationales der Pädagogischen Hochschule Steiermark, Prof.in Mag.a Susanne Linhofer, nahm auch eine chinesische Delegation der Partneruniversität Jiangsu die Gelegenheit war, an diesem spannenden Treffen zwischen Ost und West teilzunehmen.