Kooperationsstrukturen EVSO

Der Entwicklungsverbund Süd-Ost (EVSO) ist das Kooperationsnetzwerk der vier Pädagogischen Hochschulen Steiermark, Kärnten und Burgenland und der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Graz sowie der vier Universitäten Graz, Klagenfurt, der Technischen Universität Graz und der Kunstuniversität Graz in den drei Bundesländern Steiermark, Kärnten und Burgenland.

Standorte und ihre Institutionen

GrazKlagenfurtEisenstadt
Karl-Franzens-Universität (KFUG)
Technische Universität (TUG)
Kunstuniversität Graz (KUG)
PH Steiermark (PHSt)
KPH Graz
Alpen-Adria-Universität (AAU)
PH Kärnten (PHK)
PH Burgenland (PHB)

Lehramtsstudien Primar, Sekundar AB, Sekundar BB und Elementar

Die Hochschulen und Universitäten bieten entweder alleine, gemeinsam oder in Abstimmung Lehramtsstudien an. Die Lehramtsstudien sind das Lehramt Primarstufe, das Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung und das Lehramt Sekundarstufe Berufsbildung sowie das Studium der Elementarpädagogik ab 2018/19. Organisatorisch wird im EVSO deshalb unterschieden zwischen den Ebenen Verbund, Kooperation und Standort. Der Verbund sind alle acht Institutionen, die Kooperationen sind jene Institutionen, die Lehramtsstudien gemeinsam anbieten und die Standorte sind geografisch bedingt Graz, Klagenfurt und Eisenstadt.

Kooperationen für die Lehramtsstudien

ElementarstufeLA PrimarstufeLA Sekundarstufe AllgemeinbildungLA Sekundarstufe Berufsbildung
2 Hochschulen &
1 Universität
PHSt, KFUG, KPHG
4 Hochschulen
PHSt, PHK, PHB, KPHG
Alle Hochschulen & Universitäten KFUG, AAU, TUG, KUG, PHSt, PHK, PHB, KPHG3 Hochschulen PHSt, PHK, PHB

Studierende sind überall inskribiert

Die Studierenden müssen an einer Institution hauptinskribieren, sind jedoch damit automatisch an den anderen sieben Institutionen mitinskribiert. Nicht immer werden überall alle Fächer umgesetzt, aber man kann überall inskribieren. Meist tun sie das aber an einem der Standorte Graz, Eisenstadt oder Klagenfurt. Die jeweils dort ansässigen Hochschulen und Universitäten kooperieren naturgemäß enger als mit jeden im anderen Bundesland.

Unterschiedliche organisatorische Ausgangslagen

Wesentlich für die Kooperation im EVSO und dessen Kooperationsstruktur ist die unterschiedliche organisatorische Ausgangslage der acht Institutionen. An den Pädagogischen Hochschulen liegen die Aufgaben zur Umsetzung des Lehramtsstudiums meist bei den Instituten für die jeweilige Altersstufe und jenen der Bildungswissenschaften, Fachdidaktiken und Pädagogisch-Praktischen Studien. An den Universitäten ist das Lehramtsstudium Teil der fachwissenschaftlichen Institute meist an den geisteswissenschaftlichen Fakultäten. Die Karl-Franzens-Universität Graz hat ein Zentrum für LehrerInnenbildung eingerichtet, das die Koordination zwischen den fachwissenschaftlichen Instituten vornimmt. An der Alpen-Adria-Universität existiert eine School of Education, die ähnliche Aufgaben hat. An der Kunstuniversität Graz gibt es eine Koordinationsstelle für das Lehramt und an der Technischen Universität Graz ebenfalls.

Die Kooperationsorganigramme im EVSO

Die interinstitutionellen Kooperationsstruktur des EVSO umfasst aus Grazer Sicht folgende Ebenen:

Verbund

Steuerung des Verbundes:Steuergruppen Primar, Sek AB und Sek BB
Koordination des Verbundes:Projektleitungsteam
Organisation des Verbundes:Arbeitsgruppen Recht, Technik, Qualitätsmanagement
Koordination der Lehramtsstudien:Entwicklungsgruppen EG Primar, EG Sek AB, EG Sek BB
Entwicklung der Primarfächer:Forum Primar
Entwicklung der Sek AB-Fächer:Fachgruppen der einzelnen Fächer (FG M, FG D, FG E, etc.)
Entwicklung der Sek BB-Fachbereiche:Fachgruppen DATG, FSES, FB IK, FB E

Standort Graz Sek AB

Steuerung der Grazer Kooperation:Standortsteuergruppe Sek AB Graz
Lehreplanung Grazer Sek AB-Fächer: Grazer Fachgruppen der Fächer (FG M, FG D, FG E, etc.)
Organisation der PPS:   Zentrum für Pädagogisch-Praktische Studien Graz
Austauschnetzwerk Graz:   PBNet zwischen Lehrenden der Fachdidaktik, Bildungswissenschaften und Pädagogisch-Praktischen Studien

<- Zurück zu: Managementgremien