Hochschulleitung

Die Organe einer Pädagogischen Hochschule sind gem. §11 HG 2005 der Hochschulrat, das Rektorat, der/die RektorIn und das Hochschulkollegium.

  • Der Hochschulrat hat beratende und kontrollierende Funktion.
  • Das Rektorat besteht aus dem/r RektorIn, ein bis zwei VizerektorInnen und agiert im Sinne der strategischen Ausrichtung und Planung sowie operativen Leitung der PH.
  • Der/die RektorIn leitet die PH, ist Vorgesetzte/r des Lehr- und Verwaltungspersonals, vertritt die PH nach außen und  koordiniert die Tätigkeit der Organe der PH.
  • Das Hochschulkollegium nimmt Aufgaben im Sinne des Zusammenwirkens der VertreterInnen der Lehrenden und Studierenden sowie des Verwaltungspersonals wahr.

Die Organe einer PH unterliegen bei der Erfüllung ihrer Aufgaben dem zuständigen Regierungsmiglied.

VizerektorInnen vertreten den/die RektorIn im Verhinderungsfall und unterstützen ihn/sie auf den ihnen im Organisationsplan zugewiesenen Aufgabengebieten. Dabei müssen sie einvernehmlich vorgehen.

Ein/e RektoratsdirektorIn unterstützt die Organe der PH bei der Erfüllung ihrer Aufgaben. Er/sie unterliegt dabei allfälligen Weisungen der/s Rektors/in.

Pädagogische Hochschulen haben im Organisationsplan vorgesehene Institute, deren Leitungsfunktion von einem/r InstitutsleiterIn wahrgenommen wird. Die Betrauung erfolgt durch das Rektorat auf Vorschlag des/r RektorIn.

Ein Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen wird vom Hochschulkollegium eingerichtet.