Masterstudium Lehramt Primarstufe

Studentin

 

Das Lehramtsstudium Primarstufe ist die professions- und wissenschaftsorientierte Berufsausbildung für zukünftige Volksschullehrerinnen und -lehrer, das die für die Berufsausübung notwendigen Kompetenzen vermittelt. Es befähigt zum Unterricht an Volksschulen und setzt sich aus einem Bachelor- und einem Masterstudium zusammen. Während das Bachelorstudium mit dem akademischen Grad „Bachelor of Education (BEd)“ schließt, erlangen Sie mit dem Masterstudium den akademischen Grad „Master of Education (MEd)“.

Die PH Steiermark bietet im Rahmen der Kooperation im Entwicklungs­verbund Süd-Ost vier Masterstudien an:

  • Masterstudium Lehramt Primarstufe (60 EC)
  • Masterstudium Lehramt Primarstufe Inklusive Pädagogik – Förderbereich Sprechen, Sprache u. Kommunikation (90 EC)
  • Masterstudium Lehramt Primarstufe Inklusive Pädagogik – Förderbereich emotionale und soziale Entwicklung (90 EC)
  • Masterstudium Lehramt Primarstufe Inklusive Pädagogik – Förderbereich kognitive Entwicklung (90 EC)

Alle Bachelorabsolventinnen und -absolventen sind berechtigt das Masterstudium Lehramt Primarstufe (60 EC) zu inskribieren. Bachelorabsolventinnen und -absolventen des Primarstufenschwerpunktes „Inklusive Pädagogik mit Fokus Behinderung“ können sich darüber hinaus über die Masterstudien der Inklusiven Pädagogik (90 EC) in einem Förderbereich vertiefen und spezifische Kompetenzen in Hinblick auf Diagnostik, Interventions- und Förderansätze erwerben. Das Studienangebot wird in Graz gemeinsam von der PH Steiermark mit der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Graz organisiert.

Masterstudium Lehramt Primarstufe

Qualifikationsprofil und Graduierung

Qualifikationsprofil und Graduierung

Die Vertiefung in einem Fach bzw. Fachbereich gemäß dem Lehrplan der Volksschule qualifiziert zum spezialisierten Generalisten/zur spezialisierten Generalistin, der/die

  • über das erforderliche Wissen und die erforderlichen Handlungs­kompetenzen verfügt, um seine/ihre Unterrichtstätigkeit möglichst breit ausüben zu können,
  • und gleichzeitig durch die Vertiefung in einem Fach bzw. Fachbereich ein differenziertes Profil entwickelt.

Ziel des Studiums ist die Berufsausbildung und Berufsbefähigung für das Lehramt Primarstufe und somit die Qualifikation für den Einsatz an Volksschulen.

Das Masterstudium schließt mit dem akademischen Grad „Master of Education (MEd)“ ab.

Curriculum

Curriculum

Das Curriculum des Masterstudiums Lehramt Primarstufe (60 ECTS-AP) finden Sie hier.

Anmeldung und Antragstellung auf Zulassung

Anmeldung und Antragstellung auf Zulassung

Eine Anmeldung für das Studienjahr 2019/20 ist von 1. Juni (00:01 Uhr) bis 30. Juni 2019 unter dem folgenden Link möglich:

ANMELDUNG

Die Zulassung zum Studium erfolgt nach Prüfung der Zulassungsvoraussetzungen innerhalb der Allgemeinen Zulassungsfrist durch die Studienabteilung gemäß den jeweils geltenden Verordnungen und Richtlinien des Rektorats der Pädagogischen Hochschule Steiermark.

Zulassungsbedingungen und Reihungskriterien

Zulassungsbedingungen und Reihungskriterien

Die Zulassung zum Masterstudium zur Erlangung des Lehramts Primarstufe setzt die positive Absolvierung eines Bachelorstudiums Lehramt Primarstufe im Umfang von 240 ECTS (§ 35 Z 1a HG 2005 idgF) voraus.

Die Zulassung zum Masterstudium für Absolventinnen und Absolventen eines sechssemestrigen Bachelorstudiums für das Lehramt an Volksschulen an Pädagogischen Hochschulen setzt ein „Erweiterungsstudium Bachelorstudium Primarstufe“ im Ausmaß von 60 ECTS-Anrechnungspunkten gem. § 38d Abs. 1 HG 2005 idgF voraus.

Die Zulassung zum Masterstudium für Absolventinnen und Absolventen eines sechssemestrigen Bachelorstudiums für das Lehramt an Sonderschulen an Pädagogischen Hochschulen setzt ein „Erweiterungsstudium Bachelorstudium Primarstufe“ im Ausmaß von 60 ECTS-Anrechnungspunkten gem. § 38d Abs. 1 HG 2005 idgF voraus.

Wenn aus Platzgründen nicht alle StudienwerberInnen zum Masterstudium Lehramt Primarstufe zugelassen werden können, führt die Pädagogische Hochschule Steiermark (PHSt) gem. § 50 Abs. 6 HG ein Reihungsverfahren durch (siehe Mitteilungsblatt Nr. 21 vom 05.03.2019). Dieses gilt für alle StudienwerberInnen, die im Studienjahr 2019/20 an der PHSt zum Masterstudium Lehramt Primarstufe im Umfang von 60 ECTS-Anrechnungspunkten zugelassen werden wollen. Ausgenommen vom Reihungsverfahren sind Studierende aus transnationalen EU-, staatlichen oder universitären, zeitlich befristeten Mobilitätsprogrammen, die gem. § 50 Abs 2 HG eine befristete Zulassung zum Masterstudium Lehramt Primarstufe beantragen. Die positive Absolvierung des Reihungsverfahrens ist nur für eine Zulassung im Studienjahr 2019/20 gültig. Eine spätere Zulassung zum Studium ist nur nach Absolvierung eines neuerlichen Reihungsverfahrens möglich.

Spezifische Informationen zur Studienorganisation

Spezifische Informationen zur Studienorganisation

Die Module der Bildungswissenschaftlichen Grundlagen, der Primarpädagogik und -didaktik und der Pädagogisch-Praktischen Studien sind im Baukastensystem zu absolvieren. Im Curriculum angegebene Voraussetzungsketten sind im Zuge der Lehrveranstaltungswahl zu berücksichtigen.

Die Lehrveranstaltungen sind zeitmäßig so gesetzt, dass sie verdichteter Form innerhalb von zwei Semestern oder über mehrere Jahre hinweg besucht werden können.

2. Semester

Wahlpflichtmodul

 

· Pädagogische Professionalisierung II

oder

· Bildungswissenschaftliche Forschungspraxis

 5 ECTS-AP

Pflichtmodul mit gebundenen Wahlfächern

 

Bildungswissenschaftliche Schwerpunktsetzungen

 

5 ECTS-AP

Wahlpflichtmodul

 

Fachliche und fach­didaktische Vertie­fung in einem Fach bzw.  Fachbereich gemäß dem Lehrplan der Volks­schule

 

8 ECTS-AP

Pflichtmodul

 

 

Pädagogisch-praktisches Han­deln im gewählten Fach- bzw. Fachbereich

 

 

 

7 ECTS-AP

Masterarbeit und Master­prüfung

25 ECTS-AP

BWG

1. Semester

Pflichtmodul

 

Pädagogische

Profes­sionalisierung I

 

5 ECTS-AP

Pflichtmodul

 

Bildungswissen-schaftliche Forschung

 

5 ECTS-AP

BWG

PPD

 

Informationen zu den Lehrveranstaltungen der "Fachlichen und fachdidaktischen Vertiefung"

Informationen zu den Lehrveranstaltungen der "Fachlichen und fachdidaktischen Vertiefung"

Die Vertiefung in einem Fachbereich gemäß dem Lehrplan der Volksschule qualifiziert zur spezialisierten Generalistin/zum spezialisierten Generalisten, die/der über das erforderliche Wissen und die erforderlichen Handlungskompetenzen verfügt, um ihre/seine Unterrichtstätigkeit möglichst breit ausüben zu können, und gleichzeitig durch die Vertiefung in einem Fachbereich ein differenziertes Profil entwickelt. Das Angebot der fachlichen Vertiefungen orientiert sich an den Bedarfen des Schulsystems.

Hier finden Sie einen Überblick über das geplante Angebot der "Fachlichen und fachdidaktischen Vertiefung" für die kommenden drei Studienjahre (Änderungen vorbehalten):

2019/20

2020/21

2021/22

Mittwoch
Vormittag

Sachunterricht

Musikerziehung

Bewegung und Sport

Deutsch/Lesen/Schreiben

Mathematik

Bildnerische Erziehung

Sachunterricht

Englisch

Werkerziehung

Freitag
Nachmittag

Mathematik

Deutsch/Lesen/Schreiben

Sachunterricht

Musikerziehung

Bewegung und Sport

Deutsch/Lesen/Schreiben

Mathematik

Bildnerische Erziehung

Die fachlichen und fachdidaktischen Vertiefungen werden über die Studienjahre hinweg entweder mittwochs (Vormittag) oder freitags (Nachmittag) angeboten, sodass die Möglichkeit der berufsbegleitenden Absolvierung gesichert ist (Änderungen vorbehalten!).

Die Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen der „Fachlichen und fachdidaktischen Vertiefung“ ist gemäß den in PHO verlautbarten Fristen möglich:
Wintersemester 2019/20: Freitag, 6.9.2019 ab 7:00 Uhr – Montag, 23.09.2019, 23:59 Uhr.
Sommersemester 2020: Donnerstag, 6.2.2020 ab 7:00 Uhr – Montag, 24.02.2020, 23:59 Uhr.

Bitte beachten Sie bei der Auswahl die Richtlinie des Rektorats (siehe Mitteilungsblatt Nr. 30 vom 05.03.2019). Die folgende Tabelle zeigt, welche Schwerpunkte im Bachelorstudium einen Bezug zum fachlichen Schwerpunkt im Masterstudium haben und daher nicht miteinander kombiniert werden dürfen:

Schwerpunkt
im Bachelorstudium

Fachliche und fachdidaktische Vertiefung
im Masterstudium

Gesundheitspädagogik bewegt

Bewegung und Sport

kunst.form.art: Tanz-Theater-Musik

Musikerziehung

kunst.form.art: Kunst-Textil-Design

Werken, Bildnerische Erziehung

Natur und Technik

Sachunterricht

Sprachliche Bildung und Diversität

Sprachliche Bildung im Kontext von Migration und Mehrsprachigkeit

Allgemeine Informationen zur Studienorganisation und Support

Allgemeine Informationen zur Studienorganisation und Support

Informationen zur Studienorganisation finden Sie hier!

Informationen zu Anerkennungen/Anrechnungen finden Sie hier!

Informationen der Studienabteilung finden Sie hier!

Kontakt

Kontakt

Pädagogische Hochschule Steiermark
Institut für Elementar- und Primarpädagogik
Hasnerplatz 12
8010 Graz

Tel.: +43 316 8067 6103
E-Mail:
primar@phst.at

Silvia Kopp Sixt

Prof.in Silvia Kopp-Sixt, BEd MA

Stellvertr. Institutsleiterin, Studienprogrammleiterin Masterstudien, Weiterbildungsprogrammleiterin

Masterstudium Lehramt Primarstufe Inklusive Pädagogik – Förderbereich emotionale und soziale Entwicklung

Qualifikationsprofil und Graduierung

Qualifikationsprofil und Graduierung

Die Studierenden vertiefen ihr Wissen und ihr Verständnis in den Bildungswissenschaften sowie in der gewählten fachlichen Spezialisierung. Sie bauen ihren forschend-reflexiven Habitus aus und sind in der Lage, ihr professionelles Handeln auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse und eigener forschender Zugänge weiterzuentwickeln. Sie können mit Komplexität in beruflichen Situatio­nen umgehen, sind zur eigenständigen Problemlösung in der Lage und übernehmen soziale und ethische Verantwortung. Sie können gegenüber Expertinnen bzw. Experten und Laien fachliches Wissen kommunizie­ren und eigenes berufliches Handeln begründen. Die Vertiefung in einem Fachbereich der Volksschule qualifiziert zum spezialisierten Generalisten/zur spezialisierten Generalistin, der/die über das erforderliche Wissen und die erforderlichen Handlungs­kompetenzen verfügt, um seine/ihre Unterrichtstätigkeit möglichst breit ausüben zu können, und gleichzeitig durch die Vertiefung in einem Fachbereich ein differenziertes Profil entwickelt.

Darüber hinaus qualifiziert das Masterstudium mit Schwerpunkt in Inklusiver Pädagogik – Förderbereich emotionale und soziale Entwicklung für die fachspezifische pädagogische Begleitung von Kindern, die Förderung im Bereich emotionaler und sozialer Entwicklung benötigen. Die Absolventinnen und Absolventen verfügen über Kompetenzen zur professionellen und wissenschaftlich reflektierten Arbeit mit Kindern mit besonderen emotionalen und sozialen Bedürfnissen. Sie sind mit der schulischen Inklusion vertraut, können Unterricht individuell auf die Bedürfnisse aller Schülerinnen und Schüler abstimmen und greifen dabei auf vertiefte fachdidaktische Kenntnisse zurück. Sie weisen sowohl Wissen über Symptomatik, Ätiologie und Diagnostik von emotionalen und sozialen Störungen auf als auch professionelle Kompetenzen in Hinblick auf Präventions-, Interventions- und Förderansätze. Sie sind in der Lage ihren eigenen Unterricht unter Berücksichtigung individueller Förderpläne zu reflektieren und zu evaluieren. Insbesondere können sie durch entsprechende didaktische Impulse und das Zurückgreifen auf ein spezielles Methodenrepertoire bei auftretenden Konflikten und Krisen im schulischen Kontext effektive Unterstützung leisten. Sie können in teamorientierter Weise inklusive Schulentwicklungsprozesse mitgestalten. Im Sinne der inklusiven Pädagogik zielen alle Kompetenzen auf einen kontextsensiblen, ressourcen- und lösungsorientierten Umgang mit den betroffenen Kindern und ihren relevanten personellen Umwelten ab. Weitere Informationen sind dem Curriculum zu entnehmen.

Das Masterstudium schließt mit dem akademischen Grad „Master of Education (MEd)“ ab.   

Curriculum

Curriculum

Das Curriculum des Masterstudiums Lehramt Primarstufe Inklusive Pädagogik – Förderbereich emotionale und soziale Entwicklung finden Sie hier.

Anmeldung und Antragstellung auf Zulassung

Anmeldung und Antragstellung auf Zulassung

Eine Anmeldung für das Studienjahr 2019/20 ist von 1. Juni (00:01 Uhr) bis 30. Juni 2019 unter dem folgenden Link möglich:

ANMELDUNG

Die Zulassung zum Studium erfolgt nach Prüfung der Zulassungsvoraussetzungen innerhalb der Allgemeinen Zulassungsfrist durch die Studienabteilung gemäß den jeweils geltenden Verordnungen und Richtlinien des Rektorats der Pädagogischen Hochschule Steiermark.

Zulassungsbedingungen und Reihungskriterien

Zulassungsbedingungen und Reihungskriterien

Die Masterstudien Lehramt Primarstufe Inklusive Pädagogik im Umfang von 90 ECTS-Anrechnungspunkten werden als gemeinsam eingerichtete Studien der vier Pädagogischen Hochschulen im Entwicklungsverbund Süd-Ost1 (EVSO) angeboten (siehe Mitteilungsblatt Nr. 27 vom 05.03.2019). Wenn aus Platzgründen nicht alle Studienwerberinnen und Studienwerber zum Masterstudium Lehramt Primarstufe Inklusive Pädagogik – Förderbereich emotionale und soziale Entwicklung zugelassen werden können, führen sowohl die KPH als auch die PHSt gem. § 50 Abs. 6 HG ein Reihungsverfahren durch (siehe Mitteilungsblatt Nr. 22 vom 05.03.2019). Die positive Absolvierung des Reihungsverfahrens ist nur für eine Zulassung im Studienjahr 2019/20 gültig. Eine spätere Zulassung zum Studium ist nur nach Absolvierung eines neuerlichen Reihungsverfahrens möglich.

Die Zulassung zum Masterstudium zur Erlangung des Lehramts Primarstufe mit Schwerpunkt in Inklusiver Pädagogik - Förderbereich emotionale und soziale Entwicklung setzt die positive Absolvierung eines Bachelorstudiums Lehramt Primarstufe im Umfang von 240 ECTS mit Schwerpunkt Inklusive Pädagogik im Umfang von mindestens 60 ECTS-Anrechnungspunkte (§ 35 Z 1a HG 2005 idgF) voraus.

Die Zulassung zum Masterstudium für Absolventinnen und Absolventen eines sechssemestrigen Bachelorstudiums für das Lehramt an Volksschulen an Pädagogischen Hochschulen setzt ein Erweiterungsstudium Bachelorstudium Primarstufe mit Schwerpunkt Inklusive Pädagogik im Ausmaß von 60 ECTS-Anrechnungspunkten gem. § 38d Abs. 1 HG 2005 idgF voraus.

Die Zulassung zum Masterstudium für Absolventinnen und Absolventen eines sechssemestrigen Bachelorstudiums für das Lehramt an Sonderschulen an Pädagogischen Hochschulen setzt ein „Erweiterungsstudium Bachelorstudium Primarstufe“ im Ausmaß von 60 ECTS-Anrechnungspunkten gemäß § 38d Abs. 1 HG 2005 idgF voraus.

Spezifische Informationen zur Studienorganisation

Spezifische Informationen zur Studienorganisation

Die Module der Bildungswissenschaftlichen Grundlagen, der Primarpädagogik und -didaktik und der Pädagogisch-Praktischen Studien sowie der Förderbereiche sind  im Baukastensystem zu absolvieren. Im Curriculum angegebene Voraussetzungsketten sind im Zuge der Lehrveranstaltungswahl zu berücksichtigen.

Die Lehrveranstaltungen sind zeitmäßig so gesetzt, dass sie in verdichteter Form innerhalb von drei Semestern oder über mehrere Jahre hinweg besucht werden können.

3. Semester

Masterarbeit und Masterprüfung 25 ECTS-AP

Pflichtmodule

Pflicht-modul

 

 

 

 

Inklusive Settings im Förderbereich emotionale und soziale Entwicklung

9 ECTS-AP

 

 

 

Pädagogisch-praktisches Handeln im Förderbereich emotionale und soziale Entwicklung

5 ECTS-AP

2. Semester

 

 

 

 

Erweiterung der beruflichen Handlungskompetenzen im Förderbereich emotionale und soziale Entwicklung

8 ECTS-AP

 

 

 

Pflicht-modul

 

Pädagogisch-praktisches Handeln im gewählten Fach- und Bildungs-bereich der Primarstufe und der Spezialisie­rung

 

7 ECTS-AP

 

Wahlpflicht-modul

 

Fachliche und fachdidaktische Vertiefung in einem Fach bzw. Fachbereich gemäß dem Lehrplan der Volksschule

 

 

 

8 ECTS-AP

 

Wahlpflicht-modul

·  Pädagogische Professio-nalisierung II

oder

·  Bildungswissen-schaftliche Forschungspraxis

5 ECTS-AP

Pflichtmodul mit gebundenen Wahlfächern

Bildungswissen-schaftliche Schwerpunkt-setzungen

5 ECTS-AP

BWG

1. Semester

 

 

Bildungswissenschaftliche Grundlagen des Förderbereichs emotionale und soziale Entwicklung

8 ECTS-AP

Pflicht-

modul

Pädagogische Professionalisierung I

5 ECTS-AP

Pflicht-

modul

Bildungswissen-schaftliche Forschung

5 ECTS-AP

IP

PPS

PPD

BWG

Auszug aus dem  Curriculum Masterstudium  Lehramt Primarstufe  Inklusive Pädagogik – Förderbereich emotionale und soziale Entwicklung

 

Informationen zu den Lehrveranstaltungen der "Fachlichen und fachdidaktischen Vertiefung"

Informationen zu den Lehrveranstaltungen der "Fachlichen und fachdidaktischen Vertiefung"

Die Vertiefung in einem Fachbereich gemäß dem Lehrplan der Volksschule qualifiziert zur spezialisierten Generalistin/zum spezialisierten Generalisten, die/der über das erforderliche Wissen und die erforderlichen Handlungskompetenzen verfügt, um ihre/seine Unterrichtstätigkeit möglichst breit ausüben zu können, und gleichzeitig durch die Vertiefung in einem Fachbereich ein differenziertes Profil entwickelt. Das Angebot der fachlichen Vertiefungen orientiert sich an den Bedarfen des Schulsystems.

Hier finden Sie einen Überblick über das geplante Angebot der "Fachlichen und fachdidaktischen Vertiefung" für die kommenden drei Studienjahre (Änderungen vorbehalten):

2019/20

2020/21

2021/22

Mittwoch
Vormittag

Sachunterricht

Musikerziehung

Bewegung und Sport

Deutsch/Lesen/Schreiben

Mathematik

Bildnerische Erziehung

Sachunterricht

Englisch

Werkerziehung

Freitag
Nachmittag

Mathematik

Deutsch/Lesen/Schreiben

Sachunterricht

Musikerziehung

Bewegung und Sport

Deutsch/Lesen/Schreiben

Mathematik

Bildnerische Erziehung

Die fachlichen und fachdidaktischen Vertiefungen werden über die Studienjahre hinweg entweder mittwochs (Vormittag) oder freitags (Nachmittag) angeboten, sodass die Möglichkeit der berufsbegleitenden Absolvierung gesichert ist (Änderungen vorbehalten!).

Die Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen der „Fachlichen und fachdidaktischen Vertiefung“ ist gemäß den in PHO verlautbarten Fristen möglich:
Wintersemester 2019/20: Freitag, 6.9.2019 ab 7:00 Uhr – Montag, 23.09.2019, 23:59 Uhr.
Sommersemester 2020: Donnerstag, 6.2.2020 ab 7:00 Uhr – Montag, 24.02.2020, 23:59 Uhr.

Allgemeine Informationen zur Studienorganisation und Support

Allgemeine Informationen zur Studienorganisation und Support

Informationen zur Studienorganisation finden Sie hier!

Informationen zu Anerkennungen/Anrechnungen finden Sie hier!

Informationen der Studienabteilung finden Sie hier!

Informationen für Studierende mit Studienbeginn 2017/18

Informationen für Studierende mit Studienbeginn 2017/18

Hier finden Sie die Richtlinien, Formulare sowie Fristenläufe für den Abschluss Ihres Masterstudiums betreffend die Masterarbeit und die Masterprüfung:

Hinweis zur Einreichung der Masterarbeit:
Die Masterarbeit ist als buchgebundene schriftliche Arbeit in zweifacher Ausfertigung sowie in elektronischer Form (PDF-Format) einzureichen (CD oder Stick). Alle Teile verbleiben an der PHSt.

Details zur Bindung:
Die Prägung am Cover lautet auf "Masterarbeit". Die Rückenbeschriftung umfasst Vorname und Nachname der Verfasserin/des Verfassers am unteren Rand.

Wichtige Fristen für den Abschluss des Masterstudiums mit Februar 2020 (2. Abschlusstermin):

29.11.2019spätestmöglicher Abgabetermin für die Masterarbeit in der Studienabteilung der Institution der Hauptzulassung inkl. Antragstellung auf Abschluss des Studiums (Formular liegt in der Studienabteilung auf und wird vor Ort ausgefertigt)
10.12.2019spätestmöglicher Termin für den Abschluss einer Lehrveranstaltung (z. B. Prüfung, Abgabe von Seminararbeiten etc.)
07.01.2020spätestmöglicher Termin für Einreichung des Formulars „Anmeldung zur Masterprüfung“ in der Studienabteilung der Institution der Hauptzulassung
04.02.2020Termin der Masterprüfung (2. Termin): ab 14:00 Uhr (Änderungen vorbehalten, Einteilung erfolgt gemäß den einlangenden Anmeldungen und der Nominierung der Mitglieder der jeweiligen Prüfungskommission)

Wichtige Fristen für den Abschluss des Masterstudiums mit Juli 2020 (3. Abschlusstermin):

08.05.2020spätestmöglicher Abgabetermin für die Masterarbeit in der Studienabteilung der Institution der Hauptzulassung inkl. Antragstellung auf Abschluss des Studiums (Formular liegt in der Studienabteilung auf und wird vor Ort ausgefertigt)
18.05.2020spätestmöglicher Termin für den Abschluss einer Lehrveranstaltung (z. B. Prüfung, Abgabe von Seminararbeiten etc.)
15.06.2020spätestmöglicher Termin für Einreichung des Formulars „Anmeldung zur Masterprüfung“ in der Studienabteilung der Institution der Hauptzulassung
13.07.2020Termin der Masterprüfung (3. Termin): ab 14:00 Uhr (Änderungen vorbehalten, Einteilung erfolgt gemäß den einlangenden Anmeldungen und der Nominierung der Mitglieder der jeweiligen Prüfungskommission)

Hier kommen Sie zum Curriculum:
Curriculum Primar Schwerpunkt Inkl. Päd. Förderbereich Emotionale und Soziale Entwicklung

Kontakt

Kontakt

Pädagogische Hochschule Steiermark
Institut für Elementar- und Primarpädagogik
Hasnerplatz 12
8010 Graz

Tel.: +43 316 8067 6103
E-Mail:
primar@phst.at

Silvia Kopp Sixt

Prof.in Silvia Kopp-Sixt, BEd MA

Stellvertr. Institutsleiterin, Studienprogrammleiterin Masterstudien, Weiterbildungsprogrammleiterin

Masterstudium Lehramt Primarstufe Inklusive Pädagogik – Förderbereich kognitive Entwicklung

Qualifikationsprofil und Graduierung

Qualifikationsprofil und Graduierung

Die Studierenden vertiefen ihr Wissen und ihr Verständnis in den Bildungswissenschaften sowie in der gewählten fachlichen Spezialisierung. Sie bauen ihren forschend-reflexiven Habitus aus und sind in der Lage, ihr professionelles Handeln auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse und eigener forschender Zugänge weiterzuentwickeln. Sie können mit Komplexität in beruflichen Situatio­nen umgehen, sind zur eigenständigen Problemlösung in der Lage und übernehmen soziale und ethische Verantwortung. Sie können gegenüber Expertinnen bzw. Experten und Laien fachliches Wissen kommunizie­ren und eigenes berufliches Handeln begründen. Die Vertiefung in einem Fach- und Bildungsbereich qualifiziert zum spezialisierten Generalisten/zur spezialisierten Generalistin, der/die über das erforderliche Wissen und die erforderlichen Handlungs­kompetenzen verfügt, um seine/ihre Unterrichtstätigkeit möglichst breit ausüben zu können, und gleichzeitig durch die Vertiefung in einem Fachbereich ein differenziertes Profil entwickelt.

Darüber hinaus qualifiziert das Masterstudium mit Schwerpunkt in Inklusiver Pädagogik - Förderbereich kognitive Entwicklung für die fachspezifische pädagogische Begleitung von Kindern und Jugendlichen mit erhöhtem Förderbedarf von 6 bis 15 Jahren in inklusiven Settings. Die Absolventinnen und Absolventen sind mit Inhalten und Konzepten der Arbeit im Bereich der kognitiven Entwicklung sowie mit den Fördermöglichkeiten in inklusiven Settings vertraut, können Unterricht individuell auf die Bedürfnisse aller Schülerinnen und Schüler abstimmen und greifen dabei auf vertiefte fachdidaktische Kenntnisse zurück. Sie verfügen im Bereich der kognitiven Entwicklung über professionelle Kompetenzen in Hinblick auf Diagnostik sowie auf Präventions-, Interventions- und Förderansätze und können den Unterricht unter Berücksichtigung individueller Förderpläne reflektieren und evaluieren. Sie sind in der Lage, kooperative Lernsettings zu gestalten und zu implementieren.  Sie setzen sich als Key-Persons aktiv für die Zielgruppe ein und initiieren und moderieren die Zusammenarbeit in multiprofessionellen Teams bzw. mit Unterstützungssystemen.  Sie können in teamorientierter Weise inklusive Schulentwicklungsprozesse mitgestalten.

Das Masterstudium schließt mit dem akademischen Grad „Master of Education (MEd)“ ab.   

Curriculum

Curriculum

Das Curriculum des Masterstudiums Lehramt Primarstufe Inklusive Pädagogik – Förderbereich kognitive Entwicklung finden Sie hier.

Anmeldung und Antragstellung auf Zulassung

Anmeldung und Antragstellung auf Zulassung

Eine Anmeldung für das Studienjahr 2019/20 ist von 1. Juni (00:01 Uhr) bis 30. Juni 2019 unter dem folgenden Link möglich:

ANMELDUNG

Die Zulassung zum Studium erfolgt nach Prüfung der Zulassungsvoraussetzungen innerhalb der Allgemeinen Zulassungsfrist durch die Studienabteilung gemäß den jeweils geltenden Verordnungen und Richtlinien des Rektorats der Pädagogischen Hochschule Steiermark.

Zulassungsbedingungen und Reihungskriterien

Zulassungsbedingungen und Reihungskriterien

Die Masterstudien Lehramt Primarstufe Inklusive Pädagogik im Umfang von 90 ECTS-Anrechnungspunkten werden als gemeinsam eingerichtete Studien der vier Pädagogischen Hochschulen im Entwicklungsverbund Süd-Ost1 (EVSO) angeboten (siehe Mitteilungsblatt Nr. 27 vom 05.03.2019). Wenn aus Platzgründen nicht alle Studienwerberinnen und Studienwerber zum Masterstudium Lehramt Primarstufe Inklusive Pädagogik – Förderbereich kognitive Entwicklung zugelassen werden können, führen sowohl die KPH als auch die PHSt gem. § 50 Abs. 6 HG ein Reihungsverfahren durch (siehe Mitteilungsblatt Nr. 23 vom 05.03.2019). Die positive Absolvierung des Reihungsverfahrens ist nur für eine Zulassung im Studienjahr 2019/20 gültig. Eine spätere Zulassung zum Studium ist nur nach Absolvierung eines neuerlichen Reihungsverfahrens möglich.

Die Zulassung zum Masterstudium zur Erlangung des Lehramts Primarstufe mit Schwerpunkt in Inklusiver Pädagogik - Förderbereich kognitive Entwicklung setzt die positive Absolvierung eines Bachelorstudiums Lehramt Primarstufe im Umfang von 240 ECTS mit Schwerpunkt Inklusive Pädagogik im Umfang von mindestens 60 ECTS-Anrechnungspunkte (§ 35 Z 1a HG 2005 idgF) voraus.

Die Zulassung zum Masterstudium für Absolventinnen und Absolventen eines sechssemestrigen Bachelorstudiums für das Lehramt an Volksschulen an Pädagogischen Hochschulen setzt ein Erweiterungsstudium Bachelorstudium Primarstufe mit Schwerpunkt Inklusive Pädagogik im Ausmaß von 60 ECTS-Anrechnungspunkten gem. § 38d Abs. 1 HG 2005 idgF voraus.

Die Zulassung zum Masterstudium für Absolventinnen und Absolventen eines sechssemestrigen Bachelorstudiums für das Lehramt an Sonderschulen an Pädagogischen Hochschulen setzt ein „Erweiterungsstudium Bachelorstudium Primarstufe“ im Ausmaß von 60 ECTS-Anrechnungspunkten gemäß § 38d Abs. 1 HG 2005 idgF voraus.

Spezifische Informationen zur Studienorganisation

Spezifische Informationen zur Studienorganisation

Die Module der Bildungswissenschaftlichen Grundlagen, der Primarpädagogik und -didaktik und der Pädagogisch-Praktischen Studien sowie der Förderbereiche sind  im Baukastensystem zu absolvieren. Im Curriculum angegebene Voraussetzungsketten sind im Zuge der Lehrveranstaltungswahl zu berücksichtigen.

Die Lehrveranstaltungen sind zeitmäßig so gesetzt, dass sie in verdichteter Form innerhalb von drei Semestern oder über mehrere Jahre hinweg besucht werden können.

3. Semester

Masterarbeit und Masterprüfung 25 ECTS-AP

Pflichtmodule

Pflichtmodul

 

 

 

 

Kognitive Entwicklung und

Lernen im inklusiven Kontext II

 

 

 

9 ECTS-AP

 

 

Pädagogisch praktische Studien im Förderbereich kognitive Entwicklung

 

5 ECTS-AP

2. Semester

 

Kognitive Entwicklung und

Lernen im inklusiven Kontext I

 

 

 

8 ECTS-AP

 

 

Pflichtmodul

 

Pädagogisch-praktisches Handeln im gewählten Fach- und Bildungsbereich der Primarstufe und der Spezialisierung

 


7 ECTS-AP

Wahlpflicht-modul

 

Fachliche und fachdidaktische Vertiefung in einem Fach bzw. Fachbereich gemäß dem Lehrplan der Volksschule





8 ECTS-AP

Wahlpflichtmodul

·  Pädagogische Professionalisierung II

oder

·  Bildungswissenschaftliche Forschungspraxis

5 ECTS-AP

Pflichtmodul mit gebundenen Wahlfächern

Bildungswissen-schaftliche Schwerpunkt-
setzungen

5 ECTS-AP

BWG

1. Semester

 

Pädagogische Grundlagen im Förderbereich kognitive Entwicklung

 

8 ECTS-AP

 

 

 

Pflicht-

modul

 

Pädagogische Professionalisierung I

 

 

5 ECTS-AP

 

Pflicht-

modul

 

Bildungswissen-schaftliche

Forschung

 

5 ECTS-AP

IP

PPS

PPD

BWG

Auszug aus dem  Curriculum Masterstudium  Lehramt Primarstufe  Inklusive Pädagogik – Förderbereich kognitive Entwicklung

 

Informationen zu den Lehrveranstaltungen der "Fachlichen und fachdidaktischen Vertiefung"

Informationen zu den Lehrveranstaltungen der "Fachlichen und fachdidaktischen Vertiefung"

Die Vertiefung in einem Fachbereich gemäß dem Lehrplan der Volksschule qualifiziert zur spezialisierten Generalistin/zum spezialisierten Generalisten, die/der über das erforderliche Wissen und die erforderlichen Handlungskompetenzen verfügt, um ihre/seine Unterrichtstätigkeit möglichst breit ausüben zu können, und gleichzeitig durch die Vertiefung in einem Fachbereich ein differenziertes Profil entwickelt. Das Angebot der fachlichen Vertiefungen orientiert sich an den Bedarfen des Schulsystems.

Hier finden Sie einen Überblick über das geplante Angebot der "Fachlichen und fachdidaktischen Vertiefung" für die kommenden drei Studienjahre (Änderungen vorbehalten):

2019/20

2020/21

2021/22

Mittwoch
Vormittag

Sachunterricht

Musikerziehung

Bewegung und Sport

Deutsch/Lesen/Schreiben

Mathematik

Bildnerische Erziehung

Sachunterricht

Englisch

Werkerziehung

Freitag
Nachmittag

Mathematik

Deutsch/Lesen/Schreiben

Sachunterricht

Musikerziehung

Bewegung und Sport

Deutsch/Lesen/Schreiben

Mathematik

Bildnerische Erziehung

Die fachlichen und fachdidaktischen Vertiefungen werden über die Studienjahre hinweg entweder mittwochs (Vormittag) oder freitags (Nachmittag) angeboten, sodass die Möglichkeit der berufsbegleitenden Absolvierung gesichert ist (Änderungen vorbehalten!).

Die Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen der „Fachlichen und fachdidaktischen Vertiefung“ ist gemäß den in PHO verlautbarten Fristen möglich:
Wintersemester 2019/20: Freitag, 6.9.2019 ab 7:00 Uhr – Montag, 23.09.2019, 23:59 Uhr.
Sommersemester 2020: Donnerstag, 6.2.2020 ab 7:00 Uhr – Montag, 24.02.2020, 23:59 Uhr.

Allgemeine Informationen zur Studienorganisation und Support

Allgemeine Informationen zur Studienorganisation und Support

Informationen zur Studienorganisation finden Sie hier!

Informationen zu Anerkennungen/Anrechnungen finden Sie hier!

Informationen der Studienabteilung finden Sie hier!

Kontakt

Kontakt

Pädagogische Hochschule Steiermark
Institut für Elementar- und Primarpädagogik
Hasnerplatz 12
8010 Graz

Tel.: +43 316 8067 6103
E-Mail:
primar@phst.at

Silvia Kopp Sixt

Prof.in Silvia Kopp-Sixt, BEd MA

Stellvertr. Institutsleiterin, Studienprogrammleiterin Masterstudien, Weiterbildungsprogrammleiterin

Masterstudium Lehramt Primarstufe Inklusive Pädagogik – Förderbereich Sprechen, Sprache und Kommunikation

Qualifikationsprofil und Graduierung

Qualifikationsprofil und Graduierung

Die Studierenden vertiefen ihr Wissen und ihr Verständnis in den Bildungswissenschaften sowie in der gewählten fachlichen Spezialisierung. Sie bauen ihren forschend-reflexiven Habitus aus und sind in der Lage, ihr professionelles Handeln auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse und eigener forschender Zugänge weiterzuentwickeln. Sie können mit Komplexität in beruflichen Situatio­nen umgehen, sind zur eigenständigen Problemlösung in der Lage und übernehmen soziale und ethische Verantwortung. Sie können gegenüber Expertinnen bzw. Experten und Laien fachliches Wissen kommunizie­ren und eigenes berufliches Handeln begründen. Die Vertiefung in einem Fach- und Bildungsbereich qualifiziert zum spezialisierten Generalisten/zur spezialisierten Generalistin, der/die über das erforderliche Wissen und die erforderlichen Handlungs­kompetenzen verfügt, um seine/ihre Unterrichtstätigkeit möglichst breit ausüben zu können, und gleichzeitig durch die Vertiefung in einem Fachbereich ein differenziertes Profil entwickelt.

Darüber hinaus sind die Absolventinnen und Absolventen mit Inhalten und Konzepten der Förderbereiche Sprechen, Sprache und Kommunikation sowie der schulischen Inklusion vertraut, können Unterricht individuell auf die Bedürfnisse aller Schülerinnen und Schüler abstimmen und greifen dabei auf vertiefte fachdidaktische Kenntnisse zurück. Sie verfügen im Förderbereich Sprache über professionelle Kompetenzen in Hinblick auf Diagnostik sowie auf Präventions-, Interventions- und Förderansätze und können ihren eigenen Unterricht unter Berücksichtigung individueller Förderpläne reflektieren und evaluieren. Sie können in teamorientierter Weise inklusive Schulentwicklungsprozesse mitgestalten.

Das Masterstudium schließt mit dem akademischen Grad „Master of Education (MEd)“ ab.  

Curriculum

Curriculum

Das Curriculum des Masterstudiums Lehramt Primarstufe Inklusive Pädagogik – Förderbereich Sprechen, Sprache und Kommunikation finden Sie hier.

Anmeldung und Antragstellung auf Zulassung

Anmeldung und Antragstellung auf Zulassung

Ab dem Studienjahr 2019/20 startet das Studienangebot an der Pädagogischen Hochschule Kärnten.

Ab dem Studienjahr 2020/21 startet das Studienangebot am Standort Graz an der Pädagogischen Hochschule Steiermark und der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Graz.  

Studienorganisation und Support

Studienorganisation und Support

Informationen zur Studienorganisation finden Sie hier!

Informationen zu Anerkennungen/Anrechnungen finden Sie hier!

Informationen der Studienabteilung finden Sie hier!

Informationen für Studierende mit Studienbeginn 2017/18

Informationen für Studierende mit Studienbeginn 2017/18

Hier finden Sie die Richtlinien, Formulare sowie Fristenläufe für den Abschluss Ihres Masterstudiums betreffend die Masterarbeit und die Masterprüfung:

Hinweis zur Einreichung der Masterarbeit:
Die Masterarbeit ist als buchgebundene schriftliche Arbeit in zweifacher Ausfertigung sowie in elektronischer Form (PDF-Format) einzureichen (CD oder Stick). Alle Teile verbleiben an der PHSt.

Details zur Bindung:
Die Prägung am Cover lautet auf "Masterarbeit". Die Rückenbeschriftung umfasst Vorname und Nachname der Verfasserin/des Verfassers am unteren Rand.

Wichtige Fristen für den Abschluss des Masterstudiums mit Februar 2020 (2. Abschlusstermin):

29.11.2019spätestmöglicher Abgabetermin für die Masterarbeit in der Studienabteilung der Institution der Hauptzulassung inkl. Antragstellung auf Abschluss des Studiums (Formular liegt in der Studienabteilung auf und wird vor Ort ausgefertigt)
10.12.2019spätestmöglicher Termin für den Abschluss einer Lehrveranstaltung (z. B. Prüfung, Abgabe von Seminararbeiten etc.)
07.01.2020spätestmöglicher Termin für Einreichung des Formulars „Anmeldung zur Masterprüfung“ in der Studienabteilung der Institution der Hauptzulassung
04.02.2020Termin der Masterprüfung (2. Termin): ab 14:00 Uhr (Änderungen vorbehalten, Einteilung erfolgt gemäß den einlangenden Anmeldungen und der Nominierung der Mitglieder der jeweiligen Prüfungskommission)

Wichtige Fristen für den Abschluss des Masterstudiums mit Juli 2020 (3. Abschlusstermin):

08.05.2020spätestmöglicher Abgabetermin für die Masterarbeit in der Studienabteilung der Institution der Hauptzulassung inkl. Antragstellung auf Abschluss des Studiums (Formular liegt in der Studienabteilung auf und wird vor Ort ausgefertigt)
18.05.2020spätestmöglicher Termin für den Abschluss einer Lehrveranstaltung (z. B. Prüfung, Abgabe von Seminararbeiten etc.)
15.06.2020spätestmöglicher Termin für Einreichung des Formulars „Anmeldung zur Masterprüfung“ in der Studienabteilung der Institution der Hauptzulassung
13.07.2020Termin der Masterprüfung (3. Termin): ab 14:00 Uhr (Änderungen vorbehalten, Einteilung erfolgt gemäß den einlangenden Anmeldungen und der Nominierung der Mitglieder der jeweiligen Prüfungskommission)

Hier kommen Sie zum Curriculum:
Curriculum Primar Schwerpunkt Inkl. Päd. Förderbereich Sprechen, Sprache und Kommunikation

Kontakt

Kontakt

Pädagogische Hochschule Steiermark
Institut für Elementar- und Primarpädagogik
Hasnerplatz 12
8010 Graz

Tel.: +43 316 8067 6103
E-Mail:
primar@phst.at

Andrea Holzinger

ILin Prof.in Mag.a Dr.in Andrea
Holzinger

Institutsleiterin

Stellvertr. Institutsleiterin, Studienprogrammleiterin Primar, Bildungswissenschaften

Silvia Kopp Sixt

Prof.in Silvia Kopp-Sixt, BEd MA

Stellvertr. Institutsleiterin, Studienprogrammleiterin Masterstudien, Weiterbildungsprogrammleiterin

<- Zurück zu: Lehramt Primarstufe

Foto: M. Größler / PHSt