Tierschutz macht Schule

Tierschutz, artgerechte Haltung von Tieren, das Konsumverhalten von uns Menschen in Bezug auf (tierische) Ernährung – diese Themen beschäftigen Lehrerinnen und Lehrer, aber auch Schülerinnen und Schüler zunehmend.

Mit dem Hochschullehrgang „Tierschutz macht Schule“ wird dem Wunsch vieler nach einer umfangreichen fachlichen, didaktischen und praktischen Auseinandersetzung mit dem Thema Tierschutz Rechnung getragen.

Der Hochschullehrgang ermöglicht die Aneignung von fachlichem Basiswissen über die Verhaltensweisen und Bedürfnisse von Tieren, die Schlussfolgerung auf einen guten Umgang und eine tiergerechte Haltung, das persönliche Erleben von zahlreichen Praxisbetrieben sowie das erlebnispädagogische Aufarbeiten des Themas Tierschutz.

Ziel des Hochschullehrgangs ist es, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine fachlich fundierte/pädagogische Qualifizierung zur Anwendung von Tierschutzwissen im eigenen Wirkungsfeld der Schule/Bildungsinstitution zu vermitteln. Die Tierschutzvermittlung bietet Strukturen, die besonders geeignet sind für einen fächerübergreifenden, projekt-, handlungs- und aufgabenorientierten Unterricht.

 

Anmeldung

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt von 1.Mai bis 30.Mai 2019 über PH-Online

Zielgruppe

Zielgruppe

  • Pädagoginnen und Pädagogen der Elementarstufe, Lehrerinnen und Lehrer des Pflichtschulbereichs sowie höherer Schulen
  • Lehramtsstudierende
  • Personen mit einer abgeschlossenen pädagogischen Grundausbildung

Abschluss / Studiendauer

Abschluss / Studiendauer

Abschluss
Hochschulehrgangszeugnis

Studiendauer
2 Semester
6 EC

Hochschullehrgangsleitung / Kontakt

Hochschullehrgangsleitung / Kontakt

Mag. Sabine Juhart, Institut für Bildungswissenschaften

Curriculum

Kurzfilm des Kooperationspartners

Kurzfilm des Kooperationspartners

Kurzfilm "Tierschutz macht Schule"

<- Zurück zu: Hochschullehrgänge

Foto: M. Größler / PHSt