Freie Stellen

Ausschreibung Professuren

Ausschreibung Professuren

An der Pädagogischen Hochschule Steiermark bzw. den eingegliederten Praxisschulen gelangen voraussichtlich nachstehende Stellen zur Besetzung.

Es gelten die Allgemeinen Ausschreibungsbedingungen, die auf der Homepage des BMBWF: https://bildung.bmbwf.gv.at/schulen/lehr/ausschr/stellen_2014_aab_27070.pdf?4dzgm2 abgerufen werden können. Das Auswahlverfahren findet für Hochschulprofessuren unter Einbindung des Rektorats in Form eines Berufungsvortrags sowie eines Bewerbungsgespräches mit der Berufungskommission bzw. für Professuren unter Einbindung des Rektorats in Form eines Bewerbungsgespräches mit der Bewerbungskommission statt. Die in Klammer angeführte Zahl ist die Verwendung im Prozentausmaß. Das Monatsentgelt liegt (bei Vollbeschäftigung) zwischen mind. EUR 2.364,20 und mind. EUR 2.758,50; zusätzlich gebührt eine Dienstzulage. Das Monatsentgelt erhöht sich ggf. auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten.

Die Bewerbungen unter Angabe der [Referenznummer] sind bis längstens 29. Mai 2019 bei der Pädagogischen Hochschule Steiermark einzureichen. Nähere Informationen zu dieser Stellenausschreibung finden Sie unter https://www.phst.at/phst/service/jobs.

Pädagogische Hochschule Steiermark, 8010 Graz, Hasnerplatz 12
office@phst.at
www.phst.at

Professuren ab 01.03.2020

Professur für Berufsbildung im Fachbereich Duale Ausbildung sowie Technik und Gewerbe (ph2, befristet bis 31.08.2021 mit der Option auf Verlängerung und Unbefristung, 100 %). Tätigkeitsprofil: Lehre im Fachbereich Duale Ausbildung sowie Technik und Gewerbe in den Bereichen Fachdidaktik; Pädagogisch Praktischen Studien und Bildungswissenschaften; Bildungsmanagement in Aus- Fort- und Weiterbildung; Forschung im Bereich Diversität, Migration und Heterogenität. Besondere Erfordernisse: § 48e VBG iVm Z 22a/22b/22c der Anlage 1 BDG 1979, abgeschlossenes Lehramtsstudium im Bereich der Berufsbildung; Masterstudium; digitale Kompetenzen, Unterrichtserfahrung im Fachbereich Duale Ausbildung sowie Technik und Gewerbe; Erfahrung in den Bereichen Diversität, Migration und Heterogenität in der Berufsbildung. [6302]

Professur für Technisches Werken (ph2, befristet bis 31.08.2021 mit der Option auf Verlängerung und Unbefristung, 100 %): Tätigkeitsprofil: Lehre in Aus-, Fort und Weiterbildung im Bereich Technisches Werken in der Primar- und Sekundarstufe, Forschungs- und Entwicklungstätigkeit im Bereich Technik und Gestaltung an der PH Steiermark bzw. im Entwicklungsverbund Süd-Ost sowie Bildungsmanagement in der Aus-, Fort- und Weiterbildung. Besondere Erfordernisse: § 48e VBG iVm Z 22a/22b/22c der Anlage 1 BDG 1979, Lehramt für technisches Werken bzw. vergleichbare Ausbildung, abgeschlossenes oder laufendes Doktoratsstudium mit inhaltlichem Bezug zur Schnittstelle Technik, Architektur, Design und Lebensraum, digitale Kompetenzen, mehrjährige Unterrichts- und hochschulische Lehrerfahrung, einschlägige Publikationen oder Projekte. [6106]

Professur für Inklusive Pädagogik und Didaktik (ph2, befristet bis 31.08.2021 mit der Option auf Verlängerung und Unbefristung, 100 %): Tätigkeitsprofil: Ausbildung und Weiterbildung im Bereich der Inklusiven Pädagogik und Didaktik in der Sekundarstufe Allgemeinbildung, Forschungs- und Entwicklungstätigkeit im Bereich der Inklusiven Pädagogik und Didaktik an der PH Steiermark bzw. im Entwicklungsverbund Süd-Ost sowie Bildungsmanagement in der Aus-, Fort- und Weiterbildung. Besondere Erfordernisse: § 48e VBG iVm Z 22a/22b/22c der Anlage 1 BDG 1979. Facheinschlägiges abgeschlossenes Doktorratsstudium mit inhaltlichem Bezug zur Lehrer/innenbildung, Begeisterung für Lehre und Forschung, mehrjährige hochschulische Lehrerfahrung sowie die Fähigkeit und Bereitschaft, in allen curricularen Stufen (Bachelor, Master) in Lehramtsstudien mit Schwerpunkt bzw. in der Spezialisierung „Inklusive Pädagogik mit Fokus Behinderung“ zu lehren und Abschlussarbeiten zu betreuen. Digitale Kompetenzen, einschlägige Publikationen. Internationale Bezüge und Schwerpunktsetzungen der Bewerber/innen sind erwünscht. [6207]

Schulische Tagesbetreuung an der PVS ab 01.10.2019

Schulische Tagesbetreuung an der PVS ab 01.10.2019

An der Pädagogischen Hochschule Steiermark bzw. den eingegliederten Praxisschulen gelangen voraussichtlich nachstehende Stellen zur Besetzung.

Es gelten die Allgemeinen Ausschreibungsbedingungen, die auf der Homepage des BMBWF: https://bildung.bmbwf.gv.at/schulen/lehr/ausschr/stellen_2014_aab_27070.pdf?4dzgm2 abgerufen werden können. Das Auswahlverfahren findet für Hochschulprofessuren unter Einbindung des Rektorats in Form eines Berufungsvortrags sowie eines Bewerbungsgespräches mit der Berufungskommission bzw. für Professuren unter Einbindung des Rektorats in Form eines Bewerbungsgespräches mit der Bewerbungskommission statt. Die in Klammer angeführte Zahl ist die Verwendung im Prozentausmaß. Das Monatsentgelt liegt (bei Vollbeschäftigung) zwischen mind. EUR 2.364,20 und mind. EUR 2.758,50; zusätzlich gebührt eine Dienstzulage. Das Monatsentgelt erhöht sich ggf. auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten.

Das Auswahlverfahren für Lehrer/innen findet an den eingegliederten Praxisschulen unter Einbindung des Rektorats in Form von Bewerbungsgesprächen bzw. strukturierten Interviews statt. Die in Klammer angeführte Zahl ist die Wochenstundenzahl. Gelangt eine Stelle nicht nur vertretungsweise/vorübergehend, sondern auf Dauer zur Besetzung, wird auf diesen Umstand durch den Vermerk "/D" hingewiesen.

Bei Lehrer/innen der eingegliederten Praxisschulen liegt das Monatsentgelt in Abhängigkeit von Verwendung und Vorbildung (bei Vollbeschäftigung) zwischen mindestens EUR 1.783,90 und mindestens EUR 2.364,20. Es erhöht sich gegebenenfalls auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch Anwendung des Schemas für nicht gesicherte Verwendungen, anrechenbare Vordienstzeiten sowie sonstige mit den Besonderheiten der Verwendung verbundene Entlohnungsbestandteile.

Die Bewerbungen unter Angabe der [Referenznummer] sind bis längstens 29. Mai 2019 bei der Pädagogischen Hochschule Steiermark einzureichen. Nähere Informationen zu dieser Stellenausschreibung finden Sie unter https://www.phst.at/phst/service/jobs.

Pädagogische Hochschule Steiermark, 8010 Graz, Hasnerplatz 12
office@phst.at
www.phst.at

Schulische Tagesbetreuung an der PVS ab 01.10.2019

Freizeitpädagogin/Freizeitpädagoge (2 x 20 Stunden bzw. 2 x 10 WE; befristet bis 31.08.2020): abgeschlossene Ausbildung als akademische Freizeitpädagogin/akademischer Freizeitpädagoge und/oder Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher für Lernbegleitung, Berufspraxis in der Freizeitbetreuung von Volksschulkindern, Fähigkeit und Bereitschaft zur Teamarbeit. [7104]

Ausschreibung Professuren

Ausschreibung Professuren

An der Pädagogischen Hochschule Steiermark bzw. den eingegliederten Praxisschulen gelangen voraussichtlich nachstehende Stellen zur Besetzung.

Es gelten die Allgemeinen Ausschreibungsbedingungen, die auf der Homepage des BMBWF: https://bildung.bmbwf.gv.at/schulen/lehr/ausschr/stellen_2014_aab_27070.pdf?4dzgm2 abgerufen werden können. Das Auswahlverfahren findet für Hochschulprofessuren unter Einbindung des Rektorats in Form eines Berufungsvortrags sowie eines Bewerbungsgespräches mit der Berufungskommission bzw. für Professuren unter Einbindung des Rektorats in Form eines Bewerbungsgespräches mit der Bewerbungskommission statt. Die in Klammer angeführte Zahl ist die Verwendung im Prozentausmaß. Das Monatsentgelt liegt (bei Vollbeschäftigung) zwischen mind. EUR 2.364,20 und mind. EUR 2.758,50; zusätzlich gebührt eine Dienstzulage. Das Monatsentgelt erhöht sich ggf. auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten.

Die Bewerbungen unter Angabe der [Referenznummer] sind bis längstens 2. Juni 2019 bei der Pädagogischen Hochschule Steiermark einzureichen. Nähere Informationen zu dieser Stellenausschreibung finden Sie unter https://www.phst.at/phst/service/jobs.

Pädagogische Hochschule Steiermark, 8010 Graz, Hasnerplatz 12
office@phst.at
www.phst.at

Professuren ab 01.10.2019

Professur für Bildungsforschung (ph2, befristet bis 31.08.2020 mit der Option auf Verlängerung und Unbefristung, 50 %). Tätigkeitsprofil: Lehre in Aus-, Fort- und Weiterbildung im Bereich qualitative und quantitative Forschung, Forschungstätigkeit, Mitarbeit am Zentrum für Forschungssupport. Besondere Erfordernisse: § 48e VBG iVm Z 22a/22b/22c der Anlage 1 BDG 1979, abgeschlossenes Doktoratsstudium der Psychologie bzw. der Erziehungswissenschaften, einschlägige Dissertation im Bereich der Lehrer/innenbildung von Vorteil, mehrjährige hochschulische Lehrerfahrung, digitale Kompetenzen, einschlägige wissenschaftliche Publikationen. [2502]

SachbearbeiterIn in der Personalabteilung (halbbeschäftigt)

SachbearbeiterIn in der Personalabteilung (halbbeschäftigt)

SachbearbeiterIn in der Personalabteilung
(halbbeschäftigt)

GZ: BMBWF-4.252/0013-II/10d/2019
Mit nächstmöglichem Termin gelangt eine Ersatzkraftstelle (20 Wochenstunden) als SachbearbeiterIn, v3/2, in der Personalabteilung der Pädagogischen Hochschule Steiermark zur Besetzung.

Wertigkeit/Einstufung:v3/2
Dienststelle:PH Steiermark
Dienstort:8010 Graz, Ortweinplatz 1
Vertragsart:Befristet
Befristung:
Beschäftigungsausmaß:Teilzeit
Beginn der Tätigkeit:ehestmöglich
Ende der Bewerbungsfrist:28.05.2019
Monatsentgeld/bezug mindestens: € 916,65
Referenzcode:BMBWF-19-1189


Aufgaben und Tätigkeiten

  • Durchführung und Kontrolle aller Dienstreiseangelegenheiten (Inlands- und Auslandsreisen)
  • Bearbeitung von Dienstreiseanträgen
  • Abrechnung von In- und Auslandsreisen
  • Führung und Kontrolle der Dienstreisedatenbank zur Einhaltung des zugeteilten Budgets aller Organisationseinheiten
  • Personaladministration


Erfordernisse

  • Berufsausbildung oder Schulausbildung als Bürokauffrau/Bürokaufmann

Sonstiges

  • Organisationsfähigkeit
  • Genauigkeit
  • Selbstständigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Belastbarkeit und Flexibilität
  • Bereitschaft zu Mehrleistungen
  • Ordentliches Auftreten


Gleichbehandlungsklausel

Der Bund ist bemüht, den Anteil von Frauen zu erhöhen und lädt daher nachdrücklich Frauen zur Bewerbung ein. Nach § 11b bzw. § 11c des Bundes-Gleichbehandlungsgesetzes werden unter den dort angeführten Voraussetzungen Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Bewerber, bei der Aufnahme in den Bundesdienst bzw. bei der Betrauung mit der Funktion bevorzugt.

Bewerbungsunterlagen, Verfahren und Sonstiges

  • Bewerbung
  • Lebenslauf
  • Zeugnisse
  • Sonstige Ausbildungsnachweise, Befähigungsnachweise

Bewerbungen sind unter Anführung der GZ: BMBWF-4.252/0013-II/10d/2019 dieser Ausschreibung ab sofort bis spätestens 28. Mai 2019 an die Rektoratsdirektion der Pädagogischen Hochschule Steiermark, 8010 Graz, Hasnerplatz 12, per E-Mail an office@phst.at zu richten.

Als Tag der Bewerbung gilt der Tag, an dem die Bewerbung (Postweg, Telefax, E-Mail oder persönliche Abgabe) bei der vorangeführten Dienststelle einlangt. Verspätet eingebrachte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Die personenbezogenen Daten, die Sie im Zuge Ihrer Bewerbung bekannt geben, werden durch das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung zum Zwecke des Personalmanagements verarbeitet. Weitere Informationen zum Datenschutz im BMBWF finden Sie unter www.bmbwf.gv.at.


Kontaktinformation

Pädagogische Hochschule Steiermark
zH Frau Karin Zach
8010 Graz, Hasnerplatz 12
office@phst.at
FAX 0316/8067/3199

Lehrstelle als VerwaltungsassistentIn

Lehrstelle als VerwaltungsassistentIn

Lehrstelle als  Verwaltungsassistent/in


GZ: BMBWF-4.252/0008-II/10d/2019
Mit 01. Oktober 2019 gelangt eine Planstelle für einen Lehrling im Lehrberuf "Verwaltungsassistent/in" an der Pädagogischen Hochschule Steiermark zur Besetzung. 

Wertigkeit/Einstufung:Lehrlinge
Dienststelle:PH Steiermark
Dienstort:8010 Graz, Hasnerplatz 12
Vertragsart:Befristet
Befristung:
Beschäftigungsausmaß:Vollzeit
Beginn der Tätigkeit:01.10.2019
Ende der Bewerbungsfrist:31.07.2019
Monatsentgeld/bezug mindestensderzeit brutto € 620,20 im 1. Lehrjahr
Referenzcode:BMBWF-19-1191

Erfordernisse

  • österreichische Staatsbürgerschaft oder unbeschränkter Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt
  • Unbescholtenheit
  • Erfüllung der allgemeinen Schulpflicht
  • erfolgreiche Ablegung einer Eignungsprüfung

  • persönliche und fachliche Eignung für die Erfüllung der Aufgaben, die mit dieser Verwendung verbunden sind
  • Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift

Gleichbehandlungsklausel

Der Bund ist bemüht, den Anteil von Frauen zu erhöhen und lädt daher nachdrücklich Frauen zur Bewerbung ein. Nach § 11b bzw. § 11c des Bundes-Gleichbehandlungsgesetzes werden unter den dort angeführten Voraussetzungen Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Bewerber, bei der Aufnahme in den Bundesdienst bzw. bei der Betrauung mit der Funktion bevorzugt.

Bewerbungsunterlagen, Verfahren und Sonstiges

  • tabellarischer Lebenslauf
  • Foto
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Jahreszeugnis der 8. Schulstufe
  • Semesterzeugnis der 9. Schulstufe oder des letzten aktuellen Schulzeugnisses (im Falle eines über die 9. Schulstufe hinausgehenden Schulbesuches)

Allfällige Kosten im Zusammenhang mit der Bewerbung bzw. dem Auswahlverfahren werden nicht ersetzt.

Es werden nur Online-Bewerbungen über die Jobbörse der Republik Österreich berücksichtigt (www.jobboerse.gv.at).

Die personenbezogenen Daten, die Sie im Zuge Ihrer Bewerbung bekannt geben, werden durch das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung zum Zwecke des Personalmanagements verarbeitet. Weitere Informationen zum Datenschutz im BMBWF finden Sie unter www.bmbwf.gv.at.


Kontaktinformation

Auskünfte: Frau Karin Zach, Tel.: 0316/8067-3102