Pädagogisch-Praktische Studien Primarstufe

Lehrerin mit Schülerinnen und Schülern

Die Pädagogisch-Praktischen Studien (PPS) sind ein Kernstück des neuen Lehramtsstudiums  Primarstufe. Sie eröffnen den Studierenden Lehr- und Lernräume im künftigen Berufsfeld Schule und zielen auf die Entwicklung professionellen pädagogischen Handelns ab. Fachwissenschaften, Fachdidaktik und Bildungswissenschaften werden konzertiert verknüpft und in die Praxis integriert. Die Studierenden besuchen Praktika an den Schulen und jeweils begleitende Lehrveranstaltungen an der Hochschule, in denen die gesammelten Beobachtungen theoriebasiert analysiert und reflektiert werden.

PPS im Bachelorstudium Lehramt Primarstufe

Im Bachelorstudium besuchen die Studierenden zehn Praktika. Im 2. Semester ist ein Orientierungspraktikum vorgesehen, das ein erstes Erkunden des Berufsfeldes ermöglicht. Ab dem 3. Semester sind den PPS eigene Module gewidmet, die bildungswissenschaftliche und primarpädagogische sowie -didaktische Lehrveranstaltungen umfassen. Diese Module verfolgen die drei Leitthemen: pädagogisch-praktisches Handeln wahrnehmen, reflektieren, planen und gestalten, professionalisieren und evaluieren und schließlich Schule und Unterricht innovieren.


Praktikum
Begleit-LV
Bildungswissenschaftliche Grundlagen
Begleit-LV
Primarpädagogik und -didaktik

Modul
2. Sem.OrientierungspraktikumTheorie und Praxis des Unterrichts
3. Sem.Praktikum 1Grundlagen der UnterrichtsplanungPädagogisch-praktisches Handeln wahrnehmen, reflektieren, planen und gestalten
4. Sem.Praktikum 2 und SchwerpunktpraktikumEinführung in die pädagogische Forschung
Pädagogisch-praktisches Handeln professionalisieren und evaluieren
5. Sem.Praktikum 3 und SchwerpunktpraktikumInklusion und DiversitätGestaltung von inklusiven Lernwelten 1
6. Sem.Praktikum 4 und SchwerpunktpraktikumPädagogische Diagnostik, Förderung und LeistungsbeurteilungGestaltung von inklusiven Lernwelten 2

Schule und Unterricht innovieren

7. Sem.Forschungs- und SchwerpunktpraktikumQualitätssicherung und EvaluationGrundlagen projektorientierten Unterrichts

PPS im Masterstudium Lehramt Primarstufe

Den Pädagogisch-Praktischen Studien sind im Masterstudium Lehramt Primarstufe und in den Masterstudien für das Lehramt Primarstufe - Inklusive Pädagogik jeweils ein eigenes Modul gewidmet. Dieses ist semesterübergreifend angelegt. In Abstimmung mit dem gewählten Fach bzw. Fachbereich gemäß dem Lehrplan der Volksschule steht die weiterführende Professionalisierung pädagogisch-praktischen Handelns im Mittelpunkt. Aufbauend auf den im Bachelorstudium erworbenen Kompetenzen fokussieren die Pädagogisch-Praktischen Studien im Masterstudium auf die Weiterentwicklung professionellen pädagogischen Handelns. Die eigenverantwortliche Gestaltung von Unterricht mit einer Vertiefung im gewählten Fach bzw. Fachbereich, die Partizipation an Schulentwicklungsprozessen und die forschende Befassung mit dem Berufsfeld zielen auf die Ausdifferenzierung des Leitbilds eines reflektierenden Praktikers/einer reflektierenden Praktikerin und die Generierung verwertbaren theoriegeleiteten Professionswissens ab.

PraktikumModul
1. Sem.Pädagogisch-praktisches Handeln im Fach bzw. Fachbereich planen, realisieren und analysieren I
Pädagogisch-praktisches Handeln im Fach bzw. Fachbereich
2. Sem.Pädagogisch-praktisches Handeln im Fach bzw. Fachbereich planen, realisieren und analysieren IICoaching bei der Planung von mittel- bzw. langfristigen Unterrichtsprozessen

Die PRAXISKONFERENZ für

- das Masterstudium für das Lehramt Primarstufe,

- das Masterstudium für das Lehramt Primarstufe mit Schwerpunkt in Inklusiver Pädagogik – Förderbereich emotionale und soziale Entwicklung,

- das Masterstudium für das Lehramt Primarstufe mit Schwerpunkt in Inklusiver Pädagogik – Förderbereich kognitive Entwicklung

findet am Donnerstag, dem 3.10.2019; von 14.00 bis 15.30 Uhr im Festsaal der Pädagogischen Hochschule Steiermark; Ortweinplatz 1; 8010 Graz (!!!) statt.

Im Rahmen der Konferenz werden Informationen, curriculare Richtlinien und weitere wesentliche Informationen zu Organisation und Ablauf der Pädagogisch-Praktischen Studien (MASTER) präsentiert.

Die Teilnahme an der Praxiskonferenz ist für Studierende, welche im Studienjahr 2019/20 Lehrveranstaltungen in den Modulen der PPS (MASTER) absolvieren, verpflichtend!

Beachten Sie die Vorgaben der Curricula (MASTER) zu den PPS!

Kontakt

Kontakt

Katharina Heissenberger

HS-Prof.in Mag.a Dr.in Katharina
Heissenberger

Institut für Praxislehre und Praxisforschung

Fotos: Pressmaster / Shutterstock, M. Größler / PHSt