Kompetenzen in der Berufspädagogik

Publikation Kompetenzen in der BerufspädagogikFolgt man bildungspolitischen Diskussionen in Europa, so ist eine Verdichtung um die Themen Kompetenzen, Bildungsstandards und learning outcomes feststellbar. Bildung wird von den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union als wesentlicher Einflussfaktor auf die Wirtschaftskraft Europas gesehen. Ein offensichtlicher Zusammenhang zwischen Bildung und wirtschaftlicher Wettbewerbsfähigkeit impliziert, dass eine berufliche Ausbildung, wie sie im berufsbildenden Schulwesen in Österreich angeboten wird, dafür beste Voraussetzungen bietet. In berufsbildenden Schulen erhalten Schülerinnen und Schüler eine (Aus-)bildung, erfahren berufliche Sozialisation und werden für den Arbeitsmarkt vorbereitet. Dieses Bindeglied der beruflichen Sozialisation ist ein wesentliches Feld der berufspädagogischen Forschung, die sich, einer langen Tradition folgend, mit den Bedingungen, Prozessen und Wirkungsfaktoren des Lehrens und Lernens in beruflichen Kontexten befasst.

Der vorliegende Band zeigt, dass Berufsbildungsforschung institutionelle Grenzen überwindet und sich mitunter auch kritisch mit dem Thema Kompetenzen in der Berufspädagogik auseinandersetzt. Hierbei war es den Herausgebern wichtig, dass in den einzelnen Artikeln die Thematik einerseits theoriebasiert klar abgebildet wird und andererseits im Kontext Berufspädagogik, respektive deren aktueller und historischer Entwicklung, aufgezeigt wird.

Moser, D., & Pichler, E. (Hrsg.). (2014). Kompetenzen in der Berufspädagogik. Studienreihe der PHSt, Bd. 4. Graz: Leykam.

Bestellschein Leykam-Verlag
Bestellen bei Amazon
Leseprobe

<- Zurück zu: Studienreihe PHSt