21.04.2020

Elementarpädagogik in Coronazeiten

HS-Prof. Bernhard Koch präsentiert Studie


HS-Prof. Dr. Bernhard Koch

HS-Prof. Dr. Bernhard Koch, Foto: M. Größler / PHSt

20. April 2020 – Die Studienleitungen "Elementarpädagogik/Elementarbildung" an Österreichs Pädagogischen Hochschulen sind in einer Studie unter der Leitung von HS-Prof. Dr. Bernhard Koch der Pädagogischen Hochschule Steiermark der Frage nachgegangen, wie das elementarpädagogische Personal bei Kindergartenschließung Beziehungs- und Bildungsarbeit leistet und Kontakte mit Familien und Kindern aufrecht erhält. Diese Sammlung möchten wir nun allen Elementarpädagog/innen zur Verfügung stellen: Elementarpädagogik in Coronazeiten.

Die Studie fand ihren Ausgang im Bachelorstudium Elementarpädagogik, das die PH Steiermark zurzeit gemeinsam mit der KPH Graz unter einer gemeinsamen Studienleitung (Dr.in Andrea Holzinger, Dr.in Katharina Ogris) durchführt. Mehr als 60 Studierende besuchen das Studium und viele werden es im kommenden Studienjahr als erste Bachelor of Education für die Elementarstufe abschließen. Das Studium ist anschlussfähig, denn falls es jemand wünscht, kann sie/er das Masterstudium für Sozialpädagogik an der Universität Graz weiterbelegen. Die gute Kooperation zwischen den Pädagogischen Hochschulen und der Universität ermöglicht in Graz auch ein aufeinander abgestimmtes Studienprogramm in der Elementarpädagogik.

Darüber hinaus möchte wir schon heute auf eine Lehrveranstaltungsreihe im nächsten Jahr hinweisen, die die PH Steiermark Kindergartenpädagog/innen und Lehrer/innen in ihrer gemeinsamen Verantwortung für den Übergang vom Kindergarten zur Volksschule anbietet: Spielerisches, entdeckendes und forschendes Lernen in der gemeinsamen Schuleingangsphase zu den Bereichen Gelingensbedingungen, Mathematik, Spracherwerb, Naturwissenschaftliches Denken und Active Learning (611.8FB01, 611.8FB02, 611.8FB03, 611.8FB04, 611.8FB05). Wir freuen uns, Sie dort begrüßen zu können!

Weitere Beiträge in den Medien: