Ringvorlesung "Wagnis Verantwortung"

Verantwortung als Führungsperson zu übernehmen bedeutet auf verschiedenen Ebenen Ausgleich zwischen Interessen schaffen zu müssen. Die Anforderungen einzelner Stakeholder in einem Prozess können verschiedenen Zielen folgen und unterschiedlichen Motiven entspringen. Prioritäten zu setzen, Partnerinnen und Partner für Entwicklungen zu gewinnen und das große Ganze im Blick zu behalten sind wichtige Elemente gelungener Verantwortungsübernahme.

Wie weit muss die Abschätzung der Folgen von Führungshandlungen gehen? Wie sieht eine "Corporate Social Responsibility" für den Bildungsbereich aus? Welche übergeordneten Ziele müssen die Gestaltung der eigenen Verantwortung leiten?

Diesen Fragen widmet sich der dritte Teil der Ringvorlesung "Wagnis Verantwortung" im Studienjahr 2019/20.

Programm

Datum

Ort

Lehrveranstaltungstitel

LV-Nr.

28.05.2020Aula"Im Großen und Ganzen"
Prof.in Mag.a Hildegard Sturm, PH Steiermark
671.8RV03
01.04.2020Aula"Zwischen Paternalismus und Laissez faire"
MMag. Wolfgang Johann Schöffmann, PH Steiermark
671.8RV02
07.01.2020Aula"Führung beginnt bei sich selbst"
Prof.in Mag.a Olivia De Fontana, PH Steiermark
671.8RV01
04.04.2019Aula"Scheitern inklusive"
Mag.a Dr.in Claudia Schmied, BM a.d. und
Univ.-Prof.in Mag.a Dr.in Beatrix Karl, BM a.d., PH Steiermark
671.8RV02
12.02.2019Aula"Professional Community"
Univ.-Prof. Mag. Dr. Stefan Brauckmann, Universität Klagenfurt
671.8RV01
671.8ST10

<- zurück zu: Ringvorlesungen