zum Inhalt zum Menü

Grazer Grundschulkongress

Kinder

 

Der Grazer Grundschulkongress wird von der Pädagogischen Hochschule Steiermark und der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Graz veranstaltet. Er setzt sich zum Ziel, die Weiterentwicklung der Grundschule durch ein wissenschaftliches Forum zu unterstützen, in dem Forschungsergebnisse und Konzepte auf fokussierte Weise diskutiert werden. Im Zwei-Jahres-Rhythmus wird zu Forschungsbeiträgen eingeladen, um den Austausch zwischen Grundschulforscherinnen und -forschern anzuregen. Die Ergebnisse werden in einer Publikationsreihe festgehalten, die zu einer Verdichtung der Evidenzbasis für Schulen, Schulverwaltung, Bildungspolitik und Lehrer*innenbildung beiträgt. Der Aufbau einer Scientific Community braucht regelmäßige thematisch auf die Volksschule ausgerichtete Tagungen und Kongresse verbunden mit international anschlussfähigen Publikationen. Der Grazer Grundschulkongress will dazu einen Beitrag leisten.

Kongressleitung

Prof.in Dr.in Andrea Holzinger (PHSt)
Prof.in Silvia Kopp-Sixt, MA (PHSt)
HS-Prof.in Dr.in Silke Luttenberger (PHSt)
HS-Prof. Dr. Christian Brunnthaler (KPH Graz)
Prof. David Wohlhart, BEd (KPH Graz)

Kongresswebsite: www.ggsk.at

Kongressbeirat 

• HS-Prof. Dr. Rudolf Beer, KPH Wien/Krems
• HS-Prof. Dr. Christian Bertsch, PH Wien
• Univ.-Prof.in Dr.in Ursula Carle, Universität Bremen
• Prof. Dr. Michael Fuchs, PH Luzern
• HS-Prof.in Dr.in Petra Hecht, PH Vorarlberg
• HS-Prof.in Dr.in Christina Egger, PH Salzburg
• Prof. Dr. Bernhard Ertl, Universität München
• Univ.-Prof.in Dr.in Friederike Heinzel, Universität Kassel
• Prof.in Dr.in Elgrid Messner, PH Steiermark
• Prof.in Dr.in Kerstin Merz, Universität Ludwigsburg
• Dr. Andreas Paschon, Universität Salzburg
• Univ.-Prof.in Dr.in Hannelore Reicher, Universität Graz
• Prof.in Mag.a Dr.in Andrea Seel, KPH Graz
• Dr.in Silvia Greiten, Universität Wuppertal
• Mag. Erich Svecnik, IQS
• Georg Tafner, Humboldt-Universität Berlin
• FH-Prof.in Dr.in Tanja Jadin, FH Oberösterreich
• Prof. Dr. Henrik Saalbach, Universität Leipzig
• Univ.-Prof. Dr. Johannes Reitinger, Universität Wien

Upcoming

3. Grazer Grundschulkongress 2022

3. Grazer Grundschulkongress 2022

Der 3. Grazer Grundschulkongress findet von 04. – 06. Juli 2022 statt und wird sich dem Kooperationsfeld Grundschule und den damit verbundenen Fragen der Zusammenarbeit zwischen allen Akteurinnen und Akteuren im Handlungsfeld Schule und Hochschule zuwenden:

  • Zusammenarbeit der Schüler*innen in Projekten und in kollaborativen Arbeits- und Lernformen
  • Institutionelle Kooperation an den Übergängen und mit schulbezogenen und außerschulischen Einrichtungen
  • Multiprofessionelle und interdisziplinäre Zusammenarbeit
  • Zusammenarbeit in Netzwerken und professionellen Lerngemeinschaften
  • Kooperation zwischen den Fachbereichen gemäß dem Lehrplan der Grundschule in Ausbildung und Praxis
  • u.a.m.

Wir laden Sie zur Einreichung von Abstracts bis 01. Dezember 2021 ein, die im Zusammenhang mit den o. g. Themen stehen und die die Kooperation in unterschiedlichen Facetten fokussieren:  LINK zum CALL

Nachlese

2. Grazer Grundschulkongress 2021

2. Grazer Grundschulkongress 2021

Der auf 2021 verschobene 2. Grazer Grundschulkongress fand von Mittwoch, 7. Juli, bis Freitag, 9. Juli 2021, in einem Online-Format statt.

Die Teilnehmer*innen erwartete ein vielseitiges Programm mit interessanten Keynotes:

  • Prof.in Dr.in Kerstin Merz-Atalik, PH Ludwigsburg, referiert zu international vergleichenden Perspektiven auf Konzepte und didaktisch / methodische Ansätze einer inklusiven Bildung in der Primarstufe.
  • Prof. Dr. Henrik Saalbach, Universität Leipzig, wendet sich der sprachlichen Interaktion zwischen Lehrpersonen und Kindern zu und legt einen Blick auf die Qualität und Quantität von Redebeiträgen in tutoriellen Settings und deren Effekte auf den Lernerfolg.
  • HS-Prof. Dr. Gerhard Brandhofer, PH Niederösterreich, widmet sich der digitalen Bildung in der Grundschule und spricht über Plastikbegriffe, Anwendungskompetenz, informatische und gesellschaftlich-kulturelle Perspektiven.
  • Prof.in Dr.in Ursula Carle, Universität Bremen, stellt die Frage in den Mittelpunkt, was eine gute Grundschule aus systemischer Perspektive ist und bearbeitet diese Frage theoretisch und anhand von Beispielen.

Hier gelangen Sie zur Nachlese

Abstract-Band

Publikation:
Holzinger, A., Kopp-Sixt, S., Luttenberger, S., Wohlhart, D. (2021). Fokus Grundschule Band 2. Qualität von Schule und Unterricht. Münster: Waxmann-Verlag: http://www.waxmann.com/buch4398

1. Grazer Grundschulkongress 2018

1. Grazer Grundschulkongress 2018

Mo, 2. Juli 2020 – Mi, 4. Juli 2020

Der Grazer Grundschulkongress 2018 widmete sich den zentralen Bildungsaufgaben der Volksschule. Am ersten Tag standen Fragen der Persönlichkeitsentwicklung von Grundschulkindern und ihr Hineinwachsen in komplexere soziale Bezüge auf dem Programm, der zweite Tag thematisierte die fachliche Bildung, insbesondere den Erwerb von Grundkompetenzen und die Aspekte einer breit aufgestellten fächerorientierten Allgemeinbildung  zwischen Erlebnisbezug und Wissenschaftspropädeutik. Der dritte Tag griff Themen der Schul-, Unterrichts- und Personalentwicklung in der Grundschule auf und widmete sich darüber hinaus Fragen der Aus-, Fort- und Weiterbildung der Pädagoginnen und Pädagogen.

Publikation:
Holzinger, A., Kopp-Sixt, S., Luttenberger, S., Wohlhart, D. (2019). Fokus Grundschule Band 1. Forschungsperspektiven und Entwicklungslinien. Münster: Waxmann-Verlag: http://www.waxmann.com/buch4059

Institut für Elementar- und Primarpädagogik

Kontakt

Kontakt

Institut für Elementar- und Primarpädagogik
Pädagogische Hochschule Steiermark,
Hasnerplatz 12, 8010 Graz

E-Mail: office2022@ggsk.at

<- zurück zu: Forschungsergebnisse

Foto: fiedlerphoto.com