zum Inhalt

Diversitätsleitbild

Frau und Mann sitzen auf einer Mauer

 

Mission

Wir öffnen Horizonte.

Vision

Unsere Gesellschaft ist von Globalisierung, Mobilität sowie sprachlicher und kultureller Diversität gekennzeichnet. Diese Entwicklung bewirkt, dass auch das Lernen und Lehren in einem durch sprachliche, kulturelle, soziale und religiöse Diversität gestalteten Umfeld stattfindet. Der Umgang mit diesen aktuellen Entwicklungen erfordert innovative Strategien. Die Pädagogische Hochschule Steiermark leistet durch diversitätsorientierte Professionalisierung von im Bildungsbereich tätigen Personen auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse wertvolle Beiträge zur Chancengleichheit und zu einem friedlichen und konstruktiven Zusammenleben von Menschen.

Leitbild

Die Wertschätzung von Vielfalt ist unsere Grundhaltung.
Wir schätzen die Vielfalt unserer Gesellschaft, die es im Interesse der Einzelnen und der Gesellschaft wahrzunehmen und zu fördern gilt. Wir verstehen das Eintreten für Chancengleichheit als bildungspolitischen Auftrag und wollen mit unserer Arbeit im Bildungssystem diesbezüglich wirksam werden. Als Akteurinnen und Akteure in der Bildungslandschaft übernehmen wir Verantwortung für kommende Generationen und sind um die Nachhaltigkeit unseres Handelns bemüht. Offenheit ist uns wichtig. Darum pflegen wir Kontakte mit unterschiedlichen Institutionen, Personen und regionalen, nationalen sowie insbesondere internationalen Partnern. In der Zusammenarbeit setzen wir auf Kooperation und Dialog und schaffen auf diese Weise die Grundlage für ein gut funktionierendes Netzwerk und die Basis für qualitätsbasierte Entwicklung.

Wir leben Internationalität auf allen Ebenen der PH Steiermark.
Internationalisierung ist ein im Profil der Pädagogischen Hochschule Steiermark verankertes Prinzip und integrativer Bestandteil aller Leistungsbereiche der Hochschule. Sie wird entsprechend der Definition der Studie des Europäischen Parlaments „Internationalisation of Higher Education“ als hochschulübergreifender, zielgerichteter Prozess verstanden, der internationale, interkulturelle und globale Perspektiven integriert, alle an der Hochschule tätigen Personen miteinbezieht und wesentlich zur Steigerung der Qualität der Lehre und Forschung beiträgt. Dem Institut für Diversität und Internationales obliegt die strategische Steuerung und die operative Planung der Internationalisierung der PH Steiermark.

Kooperationen sind uns ein Anliegen.
Besonderes Anliegen sind uns Kooperationen im Bereich der Mobilität zu Lehr- und Lernzwecken, in der Durchführung internationaler Projekte und internationaler Forschung sowie eine gelebte internationale und diversitätsorientierte Kultur an der Hochschule. Die PH Steiermark kooperiert über das Institut für Diversität und Internationales mit einem Netzwerk von mehr als 70 internationalen Partneruniversitäten und -hochschulen. Intensive nationale Zusammenarbeit pflegen wir auch im  NCoC BIMM Netzwerk (National Competence Center Bildung im Kontext von Migration und Mehrsprachigkeit), der scientific und professional community der Lehrerbildner/innen, die in der “Bildung für Interkulturalität, Migration und Mehrsprachigkeit” tätig sind.

Mobilität trägt zur diversitätsorientierten Haltung bei.
Mobilität verstehen wir als wesentlichen Beitrag zur Förderung einer diversitätsoffenen Haltung zukünftiger Pädagoginnen und Pädagogen sowie unserer Lehrenden und unseres Verwaltungspersonals. Dazu bietet das Institut für Diversität und Internationales Serviceleistungen, die die Beratung, Organisation und Evaluierung von Bildungsmobilitäten für Studierende und Hochschulpersonal, sowie Beratung, Dokumentation und Teilnahme an internationalen Projekten umfassen.

Diversität und Internationalität benötigt sprachliche und kulturelle Bildung.
Wesentlich ist auch das Bildungsangebot des Instituts im Bereich der sprachlichen und kulturellen Vielfalt. Zukünftige und im Beruf stehende Lehrer/innen werden durch maßgeschneiderte Bildungsangebote für den Umgang mit sprachlicher und kultureller Vielfalt professionalisiert.

Deutsch als Zweitsprache ist ein besonderes Angebot.
Wir bieten sowohl in den Lehramtsstudien als auch in der Fort- und Weiterbildung für im Dienst stehende Pädagoginnen und Pädagogen Deutsch als Zweitsprache an. Pädagoginnen und Pädagogen erwerben dabei linguistische Grundkompetenzen, Grundlagen der Sprachstandsbeobachtung, methodisch-didaktische Grundlagen von DaZ und sprachsensiblen Unterricht, Wissen um rechtlich-organisatorische Rahmenbedingungen und Alphabetisierung sowie Ziele und Didaktik der interkulturellen Bildung.

Kontakt

Kontakt

Pädagogische Hochschule Steiermark Campus Süd
Institut für Diversität und Internationales
Ortweinplatz 1, 8010 Graz

Telefon: +43 316 8067 6602
E-Mail: international@phst.at, diversitaet@phst.at

<- zurück zu: Policy

Foto: Pixabay