zum Inhalt zum Menü

Qualitätsmanagement


Qualität
ist das übergeordnete Führungsprinzip der PH Steiermark, in das alle an der Institution beteiligten Mitarbeiter*innen der Leistungsbereiche einbezogen sind, um ihren Beitrag zur Umsetzung dieses Prinzips zu leisten. Das Qualitätsverständnis der PH Steiermark basiert auf der umfassenden Qualitätsdefinition der European Foundation for Quality Management (EFQM). Es bietet den Rahmen für eine ganzheitliche Bewertung und Steuerung einer Institution wie die PH Steiermark und besagt, dass „exzellente Organisationen dauerhaft herausragende Leistungen erzielen, welche die Erwartungen aller ihrer Interessengruppen erfüllen oder übertreffen“ (http://www.efqm.de/efqm-modell.html). Qualitätsmanagement wird in diesem Zusammenhang als kontinuierliche Qualitätssicherung und -verbesserung verstanden. 

Funktionen des Qualitätsmanagement an der PH Steiermark

  • Steuerungs-, Informations- und Koordinationsfunktion: Das Qualitätsmanagementsystem stellt den hochschulweiten Bezugsrahmen für die qualitätsvolle Leistungserbringung in den diversen Qualitätsbereichen dar. Es legt damit das gemeinsame Qualitätsverständnis an der PH Steiermark offen. 
  • Organisationale Entwicklungs- und Lernfunktion: Das Qualitätsmanagement schafft im Sinne des organisationalen Lernens Grundlagen, um Entwicklungen und Entwicklungspotenziale bzw. -bedarfe zu erkennen und zielgerichtet Verbesserungsmaßnahmen gestalten und umsetzen zu können.
  • Rechenschafts-, Sicherungs- und Dialogfunktion: Das hochschulweite Qualitätsmanagement ermöglicht, die Qualität der Leistungserbringung der PH Steiermark sicherzustellen, gegenüber internen und externen Anspruchsgruppen auszuweisen und dazu in Dialog zu treten.

Ziele des Qualitätsmanagement an der PH Steiermark

  • Etablierung und Förderung eines PH-weiten Qualitätsbewusstseins im Sinne einer lernenden Organisation
  • Schaffung von förderlichen Rahmenbedingungen zur Umsetzung der strategischen Ziele der PH Steiermark
  • Effizienz- und Effektivitätssteigerung durch erhöhte Prozesstransparenz
  • Verbesserung der internen Kommunikation 
  • Gestaltung von organisatorischen und technischen Maßnahmen zur Qualitätssicherung

Qualitätsmanagementmodell

Qualitätsmanagementmodell

Die PH Steiermark verfolgt die Vision: „Wir begleiten Pädagog*innen und ihr berufliches Umfeld, damit sie Menschen ermöglichen, sich mutig und verantwortungsvoll den Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft zu stellen.“

Die PH Steiermark ist eine professionsbildende Hochschule mit dem Motto: „Lernen. Lehren. Forschen. Wir gestalten Bildungszukunft!“. Gemäß ihrer Mission und dem Hochschultyp einer Pädagogischen Hochschule verantwortet sie die Aus-, Fort- und Weiterbildung von Pädagog*innen und Führungskräften in Bildungsorganisationen, betreibt berufsfeldbezogene Forschung, führt eingegliederte Praxisschulen, berät und begleitet Schulen, Kindergärten und Bildungsnetzwerke und kooperiert regional, national und international.

Die handlungsleitenden Werte der PH Steiermark sind im Leitbild ausformuliert als Hochschule der Vielfalt mit dem Fokus auf Lernende und der Didaktik des Blended Learning sowie der Verschränkung von Theorie und Praxis bei einer kollegialen, innovationsfreudigen, lösungsorientierten und wirkungsvollen Arbeitsweise. 

Die Strategien der PH Steiermark zur Erreichung ihrer Ziele sind mit Qualitätssicherung, Diversitätsmanagement, Personalentwicklung, Forschungsförderung, Internationalisierung und Digitalisierung gesetzt. Um diese Strategien zu realisieren, wirken alle Prozesse auf operativer Ebene zusammen.

Die Führungs- und Supportprozesse der PH Steiermark sind darauf ausgerichtet, dass die Kernprozesse des Studiums und der Lehre, der Forschung und der Entwicklung, der Beratung und der Begleitung, der Praxisschulen sowie der Kooperationen funktionieren und dass die Potenziale an Personen, Strukturen und Beziehungen bestmöglich eingesetzt werden, um die gewünschten Ergebnisse in Form von Leistungen und Wirkungen zu erzielen. 

Die politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen der PH Steiermark bestimmen die Umsetzung der Prozesse, wobei ihr als Expert*innenorganisation ein partizipativer Charakter bei der Gestaltung der Rahmenbedingungen und der Resultate zukommt. Diese Resultate aus den Leistungen und Wirkungen der PH Steiermark betreffen die Pädagog*innen, Schulleiter*innen, Schulen, Schüler*innen, die Bildungsforschung, die Bildungsdirektion, das Ministerium und die Gesellschaft.

Qualitätsmanagementmodell zum Herunterladen

Qualitätsmanagementstrategie

Qualitätsmanagementstrategie

Qualität ist das übergeordnete Führungsprinzip der PH Steiermark, in das alle in der Institution beteiligten Interessensgruppen einbezogen sind, um ihren Beitrag zur Umsetzung dieses Prinzips zu leisten (Pepels, 2009). Die PH Steiermark bekennt sich zu einem umfassenden und ganzheitlichen Qualitätsverständnis und orientiert sich am Modell der European Foundation for Quality Management (EFQM). Es bietet den Rahmen für eine ganzheitliche Bewertung und Steuerung einer Institution wie der PH Steiermark und besagt, dass "exzellente Organisationen dauerhaft herausragende Leistungen erzielen, welche die Erwartungen aller ihrer Interessensgruppen erfüllen oder übertreffen" (...). Hervorragende und dauerhaft gute Leistungen werden erbracht, wenn sie durch strategische und operative Qualitätsmaßnahmen begleitet werden. Qualitätsmanagement wird in diesem Zusammenhang als kontinuierliche Qualitätssicherung und -entwicklung verstanden.

Die an der PH Steiermark angestrebte Qualität wird kontext- und aufgabenspezifisch definiert; es wird sichergestellt, dass sie sowohl subjektiv erfasst als auch objektiv bestimm- und messbar ist. Die Bedeutung von Qualität spiegelt sich in der Haltung und im Bewusstsein sowie in der Bereitschaft wider, diese Qualität zu sichern und kontinuierlich weiterzuentwickeln. 

Um nicht intendierte Effekte (Landwehr, 2015) zu vermeiden, zielt das Qualitätsmanagement der PH Steiermark in der Gestaltung und Umsetzung auf transparente Kommunikation, einen klaren Nutzen für die pädagogische Praxis, ein integratives QM-Verständnis und Partizipation ab. 

Die vom Rektorat verantwortete Qualitätsmanagementstrategie macht das gemeinsame Qualitätsmanage-mentverständnis sowie die aktive und eigenverantwortliche Beteiligung aller Akteur*innen der PH Steiermark an Maßnahmen der Qualitätssicherung und -entwicklung in den diversen Qualitätsbereichen sichtbar. 

Qualitätsmanagementstrategie der PH Steiermark zum Herunterladen 

QM-Prozesslandkarte

Rückmelden & Mitwirken

Rückmelden & Mitwirken

Durch Ihre Rückmeldungen wirken Sie aktiv an der Hochschulentwicklung mit! 

Hier finden Sie nähere Informationen dazu:
Rückmelden & Mitwirken

QM-Pilot

QM-Pilot

Alle relevanten Dokumente, Strategien, Leitlinien, Prozesse und die begleitenden Dokumente sind für Mitarbeiter*innen der PH Steiermark in QM-Pilot verfügbar.

Link zu QM-Pilot

Zentrum für Evaluation und Qualitätsmanagement

Kontakt

Kontakt

Pädagogische Hochschule Steiermark
Zentrum für Evaluation und Qualitätsmanagement
Hasnerplatz 12
8010 Graz

Tel.: +43 316 8067 2100
E-Mail: qualitaet@phst.at

<- zurück zu: Auf einen Blick